Oliver

Name :

Oliver

Geschlecht:

Rüde

Geboren :

05/2019

Schulterhöhe:

 

Gewicht:

 

Aufenthaltsort:

Griechenland

Update März 2021

Oliver lebt nun seit einem Monat in einer neuen Pension mit Rundumbetreuung. Oliver wirkt etwas distanzierter und zeigt oftmals deutlich wenn er verägert ist.

Der Pensionsbesitzerin vertraut Oliver mittlerweile aber er braucht Zeit um sich anzupassen und um sich wohl zu fühlen.

Oliver sollte auf jeden Fall zu Hundeerfahrenen Menschen vermittelt werden.

Oliver wurde als Welpe in einem kleinen Dorf bei Patras in der Nähe eines Restaurants mit seiner Mama und seinem Bruder von Touristen gefunden. Dort lebten sie in einem Gebüsch und ernährten sich von Abfällen. Die Touristen bemerkten zudem, dass die Hündin eine schwere, alte Verletzung hatte, die leider nie medizinisch versorgt wurde. Zwei ihrer Beine waren gebrochen und sie konnte sich nur mühsam hüpfend vorwärtsbewegen. Trotzdem kümmerte die Hündin sich liebevoll um ihre beiden Welpen.

Dieser Ort am Restaurant war tagsüber sehr belebt und voll Menschen. Einige schienen sich durch die Anwesenheit der Hundefamilie gestört zu fühlen und versuchten immer wieder die Hunde zu vertreiben. Die Welpen verhielten sich deshalb den Menschen gegenüber vorsichtig und scheu, ein Verhalten, das ihnen in dieser Situation ihr Überleben sicherte.

Dennoch hieß es schnell zu handeln! Ein herbeigerufener Tierschützer nahm sich sofort der Hundefamilie an, ungeachtet dessen, dass gerade eigentlich keine freien Kapazitäten mehr vorhanden waren. Er brachte die Tiere zum Tierarzt und später auf eine sichere Pensionsstelle.

 Oliver lebt seitdem dort mit anderen Hunden zusammen mit denen er gut auskommt und sich ihnen gegenüber aktiv und verspielt zeigt.

Hier wird Oliver gut versorgt und man versucht auch den jungen Hund mit der Leine und ersten Grundkommandos vertraut zu machen. Oliver zeigt sich aufmerksam und interessiert, etwas Neues lernen zu wollen. Leider haben die Pfleger viel zu wenig Zeit, sich öfters mit Oliver zu beschäftigen, da sie noch viele andere Hunde versorgen müssen. Und so wächst er mit zu wenig menschlichem Kontakt auf, was in dieser wichtigen Lebensphase eines neugierigen Junghundes sehr schade ist, weil ein eintöniges Pensionsleben keinen Familienanschluss ersetzen kann! Denn Oliver lernt leider auch nichts außerhalb der Pension kennen.

Deshalb wird er zunächst sicher noch vorsichtig und zurückhaltend auf das neue Leben mit neuen Menschen, Autos, Straßen usw. und im Haus reagieren.

Im Laufe der vergangenen Monate hat er sich zu einem ausgesprochen hübschen Junghund mit einer wunderschönen Fellzeichnung und süßen Schlappohren entwickelt, der so gerne die Welt entdecken möchte!

Wir glauben, dass in Oliver das Potential schlummert, das es ihm ermöglicht, sich mit viel menschlicher Aufmerksamkeit, Liebe und Geduld zu einem treuen Kameraden und Familienhund zu entwickeln.

Dabei wäre sicher ein eher ruhiges Leben bei einer Einzelperson, einem Paar oder einer Familie mit schon etwas größeren und verständigeren Kindern von Vorteil.

Nachdem seine Mama und sein Bruder schon in ihr „für immer zuhause“ umziehen durften, wartet Oliver noch auf „seine Menschen“, die ihm entdecken, ihn in sein Herz schließen und ihm ihre Zeit und ihr Zutrauen schenken, in seiner neuen Umgebung „anzukommen“.

Leider wurde Oliver bisher immer übersehen, was hier niemand verstehen kann. Oliver wartet komplett geimpft, gechippt und mit EU-Heimtierausweis in Griechenland immer noch darauf, „das große Los“ ins Glück zu ziehen. Wenn Sie sich in den süßen Hundebub mit den Knopfausgen verliebt haben, schicken sie eine Anfrage an folgenden Kontakt:

Claudia Sopjani (Mi)

dog-fit@web.de

https://youtu.be/l0HL1jjy1P8