Evdokia und Feather

Februar 2024

An Neujahr 2024 wurde am Strand ein schwarzer Müllsack und ein Hund aus einem Auto geworfen. Eine ältere Dame beobachtete dies, konnte aber nichts weiter tun. Am nächsten Morgen wurden 2 Spaziergängerinnen auf die Hündin aufmerksam, die allerdings noch eine Welpe bei sich hatte. In dem Müllsack waren vermutlich die toten Geschwister der Kleinen, denn die Hündin ließ niemanden an den Sack heran. Unsere Tierschützerin wurde ein paar Tage später darüber informiert und sie ging die Hunde suchen. Die hatten sich mittlerweile in einem Hof niedergelassen dessen Besitzer nur im Sommer anwesend ist. Die Hündin Evdokia hatte einen starken Beschützerinstinkt ihrer Welpe gegenüber und ließ niemanden in ihre Nähe. Die Tierschützerin ging jeden Tag dorthin, bis die Hündin merkte, dass niemand ihr oder ihrer Welpe etwas Böses will. Mittlerweile kommt sie zum Schmusen und genießt die Streicheleinheiten.

Evdokia ist noch eine junge Hündin. Sie ist etwa 25 kg schwer und ca. 50-55 cm hoch. Die Welpe Feather ist ca. 2 Monate jung und wiegt ca. 6 kg.

Die Tierschützerin hat versucht sie in einem Tierheim unterzubringen, aber leider sind die dortigen Tierheime und privaten Shelter auch überfüllt. Private Pflegestellen sind für die Tierschützer in Griechenland mittlerweile kaum noch bezahlbar.

Wir suchen nun dringend ein Zuhause für die 2 süßen freundlichen Hündinnen.

Wenn Sie sich verliebt haben oder helfen möchten, dann wenden Sie sich bitte an uns.

Renate.dueser@t-online.de

(Julia)