Update 19.04.2016

Hey Andrea hier ein paar Bilder von Willy in den ersten Tagen ☺�� Momentan liegt er eingekringelt zu meinen Füßen auf der Couch und döst noch ein bisschen. Er kriegt als mal seine 5 Minuten. Natürlich meist wenn man kein Spielzeug zur Hand hat.

Auf sitz hört er jetzt schon richtig gut. Und ab und zu macht er auch platz. Leider hört er überhaupt nicht auf seinen Namen.
Weder auf Boubi noch auf Willy. Da sind so viele andere interessante Sachen als wir ����
Bei fremden Hunden hat er außerdem immer Angst und knurrt dann erstmal profilaktisch �� mit dem Hunden im Stall hat er sich aber Gott sei dank schnell angefreundet. Anfangs brummelte er auch und zeigte Angst als sie auf ihn (freundlich) zukamen. Dann brummelte er, die zwei Hunde drehten sich einfach um und gingen und ab dann interessierte er sich für sie und lief hinterher
Beim füttern ist er nach wie vor ganz aufgeregt Tänzelt unruhig auf der Stelle und die Drehung macht er auch ab und an

 

 

Update 08.04.2016

Willy hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute nach Deutschland fliegen, wir wünschen ihm viel Glück.

Update 22.02.2016

Willy ist inzwischen kastriert worden, nun wird es sicher alles etwas entspannter für ihn, kein Drang mehr den läufigen Hündinnen zu folgen etc.
Er ist wirklich so ein Hübscher und es ist unverständlich, dass er nun nach knapp zwei Jahre immer noch auf der Suche nach seinem Zuhause ist :-( Er hat eine so süße Mimik, in der einen Sekunde sieht er so fröhlich grinsend aus auf den Fotos und hat immer noch so etwas welpiges an sich und dann kann er aber auch sehr ernst und erwachsen aussehen.
Mit Spielzeug weiß er nichts anzufangen, während meine zwei damit spielen bzw. hinterherlaufen, wundert er sich inzwischen darüber, was die denn wohl bescheuert sein müssen, sich um so eine Frisbee zu kloppen ;-) Mit Hunden bzw. Menschen hat er aber auch mal seine fünf Minuten, wird albern, spielt und spackt herum :-)
 
Hier kommen zwei Videos:
 

 

 

 

Update 23.10.2015

Willy hat sich inzwischen wirklich sehr gut gemacht! Sagen wir mal seine Reizschwelle, die bisher immer eher niedrig war, hat sich fast normalisiert:
er lässt sich viel mehr Gefallen, z.B. kann man ihn jetzt abtrocknen und er hat in letzter Zeit überhaupt keine Menschen mehr getroffen, die er nicht mag.... Wir hatten viel Besuch auch mit Kindern, und er fand wirklich ausnahmslos alle toll :-)
Er ist immer noch nicht der Typ Hund, der den Besuch freudig wedelnd begrüßt (es sei denn es kennt die Leute), aber er geht hin schnüffelt und dann ist in Ordnung.
Nur beim Tierarzt findet er es doof, nicht im Wartezimmer, aber wenn er auf den Untersuchungstisch soll, da hört es dann leider auf mit seiner Geduld :-(
Er hat uns auch schon super erzogen, er steht immer vor unserer Tür, bellt dann wenn der Herr rein möchte, und wenn dann seine Kumpels ihn rufen, möchte er dann doch wieder hinausgelassen werden ;-)
 

 

 

Update 17.05.2015

Wir haben neue Fotos und Videos von Willy bekommen der immer noch sehnsüchtig darauf wartet ein schönes Zuhause zu finden.

 

 

 

 

Update 19.12.2014

Willy denkt manchmal er ist ein Schoßhund und kommt dann ganz nah an einen heran, um sich dann schön gemütlich auf dem Schoss zusammenzurollen. Er genießt es sich quer über die Couch auf dem Rücken lang zu machen. Wenn er draußen ist legt er sich, in dem eigentlich für die Katzen gedachten, viel zu kleinen Hütte, dort ist es schön trocken und warm :-) Verwunderlich wie er es schafft hineinzukrabbeln!
Es gibt Menschen, die Willy einfach nicht mag und besonders im Haus merkt man es dann. Andere Besucher werden komplett und sofort akzeptiert. Allerdings würde er nicht auf die Besucher, die er nicht mag aggressiv zugehen, aber wenn derjenige auf ihn zugeht und ihn streicheln will, knurrt er dann. Ein erneuter kompletter Bluttest hat ergeben, dass er außer an der Leishmaniose an keiner weiteren Mittelmeerkrankheiten leidet und auch der Leishmaniosetiter ist durch die Behandlung schon auf die Hälfte gesunken :-)
 
Hier kommen 2 Videos:

 

 

 

 

Update 21.08.2014

Willy lebt nun sehr viel mehr bei uns im Haus und er war von Anfang an komplett stubenrein, auch zum Beispiel für 12 Stunden in der Nacht.... dies kommt vor, weil Willy ein ausgesprochener Langschläfer ist und man ihn schon das ein oder andere Mal überreden muss, morgens aufzustehen ;-) Er benimmt sich wirklich vorbildlich im Haus, man bemerkt ihn kaum. Willy liebt es auf der Couch zu relaxen und er bleibt auch ganz entspannt allein Zuhause, ob mit oder ohne meine anderen Beiden, er stellt nichts an.
Bei Spaziergängen ist er ab und zu etwas misstrauisch, wenn ihm Leute begegnen und man merkt, er ist unsicher... Allerdings gibt es auch Personen, die er komplett ignoriert.
Bei fremden Besuch ist er distanziert, nicht so wie unsere Beiden, die sich über jeden Besuch wie verrückt freuen. Willy checkt erst mal vorsichtig und kommt nach und nach zu jedem und beschnuppert alle. Danach ist dann alles in Ordnung und er entspannt sich, lässt sich streicheln etc.
 

 

 

 

 

 

Update 17.06.2014

da Willy so dünn war haben wir ein Bluttest machen lassen, der leider ergeben hat, dass Willy Leishmaniose positiv ist :-(
Er kann es noch nicht allzu lange haben, da er vor 5 Monaten noch Leishmaniose negativ getestet wurde und die Organblutwerte sind alle sehr gut. Er wird nun behandelt und hat auch schon etwas zugenommen (er wiegt ca. 17kg). Ansonsten ist er ein Schatz und wie man auf dem Video sieht superverträglich mit den vielen Katzen hier. Willy durfte bisher nie ins Haus und er hat scheinbar immer entsprechend einen auf den Deckel bekommen: er stand nun immer bei uns vor der Wohnzimmertür, als wenn er rein wolle, hat man ihn dann gelockt und versucht am Halsband hineinzuführen hat er sich geduckt als ob er Schläge erwarte :-( Inzwischen kommt er schon ganz freudig hineingelaufen und legt sich prompt auf die Couch, um ein wenig bekuschelt und bespaßt zu werden :-) Ansonsten ist er nicht ängstlich und er versteht schon den Befehl "nein".
Bis jetzt hat er noch nicht ins Haus gemacht, allerdings war er auch immer nur für wenige Stunden im Haus.Willy findet Wasser okay, allerdings hält er bis jetzt nur seine Füße in die Bachläufe hier und trinkt daraus, spielt nicht so darin wie meine Beiden.

 

https://www.youtube.com/watch?v=HSxC7Uv-pGo

 

 

 

 

Update 16.05.2014

Willy, ca. 2,5 Jahre alt 

Willy war ursprünglich für die Jagd angeschafft worden, allerdings taugt er dafür überhaupt nicht; er hat also so gut wie keinen Jagdinstinkt. Er läuft sehr gut bei unseren Spaziergängen ohne Leine mit uns und hört super wenn man ihn ruft. Willy kann schon "Sitz" und kann wie ein Zirkushund auf 2 Beinen laufen, wenn man einen Schmacko in der Hand hält und wird alles Weitere sicher ganz schnell lernen, so clever wie er ist. Er ist ein fröhlicher Hund und generell verträglich mit anderen Hunden. Allerdings wenn fremde Hunde sich hier in "seinem Revier" aufhalten, werden sie zuerst mit etwas Gepöbelt versucht zu vertreiben. Kennt er Hunde erst einmal, mag er diese eigentlich alle gerne. Er hatte niemals Probleme mit unseren ganzen Pflegehunden, die wir schon hatten. Generell zeigt er Revierverhalten, er ist also auch ein ganz guter Wachhund (zumindest draußen, in der Wohnung weiß ich es nicht) ;-) Die Besitzer jetzigen haben auch Kinder und auch mit ihnen hat er keine Probleme. Nur wäre es vielleicht besser, wenn er nicht zu ganz kleinen Kindern vermittelt wird, da ich denke, wenn sie etwas mit ihm machen, was er nicht mag, wird er es wahrscheinlich dann auch zeigen. Mit der Leine geht es ganz gut, er zieht nicht, allerdings wenn er sich verheddert, weiß er noch nicht so richtig was mit ihm geschieht und er quietscht vorsichtshalber erst einmal ;-) Beim Auto fahren benimmt sich Willy vorbildlich und fährt ganz ruhig mit. Auch den Kontakt zu Katzen kennt Willy. Ansonsten ist er ein bildhübscher Hundejunge, der nun ein tolles Zuhause sucht.

 
 
 

 

 

 

 Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de