Vergiftungswarnung duch Grillreste und Kröten

Liebe Hundefreunde,

 

in eigener Sache möchte ich euch heute darauf hinweisen, dass die derzeit überall herumliegenden Essensreste von den Freizeitgrillern für unsere Hunde lebensgefährlich sein können: Durch die große Hitze bilden sich sehr schnell hoch toxische Schimmelpilze, die bei Aufnahme zum Tode führen können.

 
Leider hat auch mein Hündin, von mir nicht bemerkt, am Montag offenbar eine solche ‑Delikatesse verspeist.

Als ich nach zwei Unterrichtsstunden wieder nach Hause kam, war sie nicht mehr ansprechbar, hat nur noch unkontrolliert gezittert, hatte Schaum vor dem Maul und musste sofort als Notfall in die Tierklinik.

Wir hatten eine sehr kritische Nacht, aber am Ende großes Glück...

Sowohl die Tierklinik als auch andere Tierärzte, mit denen ich in

Kontakt stehe, haben mir daraufhin bestätigt, dass sie derzeit viele schlimme Vergiftungsfälle wie selten zuvor haben! Und nicht immer ist es gut ausgegangen.
Egal, wie gut erzogen der Hund ist und wie sehr man auch aufpasst:

Es kann eben doch immer etwas passieren!

Meine Bitte an euch: Passt auf eure Vierbeiner momentan noch besserauf, leint sie in den bekannten ‑Grillgebieten an und setzt den

‑Staubsaugern unter den Hunden am Besten noch einen Maulkorb auf, damit euch meine Erfahrungen erspart bleiben.

Wenn euer Hund irgendwelche Symptome zeigt, die euch komisch vorkommen, fahrt sofort in die Klinik und versucht euch nicht selbst an irgendwelchen Notfallmaßnahmen. Notiert euch die Nummern der Notfallbereitschaft der Tierärzte bzw. der nächsten Tierklinik.

Für Vergiftungserscheinungen gibt es übrigens keine einheitlichen Symptome! Eine Vergiftung muss sich also nicht immer so zeigen wie bei meinem Hund.

Auch eine Hundebegegnung mit einer Kröte kann zu solch akuten Vergiftungen beim Hund führen. Diese Info habe ich zusätzlich von der Tierklinik bekommen. Ich wusste zwar, dass Kröten giftiges Sekret über ihre Haut absondern, wenn sie sich bedroht fühlen, aber bis dato nicht, wie schlimm die Folgen sein können!

>>> Also: Haltet die Augen offen und passt gut auf eure Tiere auf.


 Liebe Grüße,  Judith

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de