UPDATE am 10. SEPTEMBER 2010

UNSERE SANDY WAR HEUTE ZU BESUCH BEI  VIKTOR UND SEINER FAMILIE :-)

SIE BERICHTET:

"Meine lieben Kollegen,

heute habe ich Viktor und seine Familie besucht.
 
Er ist ein ganz Hübscher geworden.

 
Seine Familie ist total glücklich mit Viktor.
 
Seit gut 4 Wochen ist Viktor nun bei Familie H. Frau H., genannt Karo, wollte unbedingt einen Rüden
und hat sich total in Viktor verliebt. Auch Sohn Matthias hat furchtbar mitgefiebert, bis endlich der erlösende
Anruf kam, dass Viktor am 09.08. in Frankfurt ankommt und ab da bei ihnen wohnen darf.
Kröni, so heißt der Rüde, der bereits im Hause H. wohnt, kam sofort super gut klar mit Viktor.
Zuerst wollte Viktor nicht so recht das Trockenfutter fressen. Karo hat mit allen Mitteln (Naßfutter mit unter
gemischt, dann langsam reduziert usw) Viktor das Fressen schmackhaft gemacht. Schließlich hatte er
eine Menge an Gewicht aufzuholen. Nach 1 1/2 Wochen durfte Viktor mit der ganzen Familie im Wohnwagen
an die Ostsee fahren. Dort hat er seine Kastrationsnarbe wundgeleckt, aber Karo hat es sofort bemerkt und
eine Creme gekauft und darauf geachtet, dass Viktor nicht mehr leckt. Die ist dann ziemlich schnell gut verheilt.
Den Urlaub haben alle sehr genossen, aber ins Meer ist Viktor heuer noch nicht gegangen.
 

Er läuft total gerne und viel und spielt viel mit seinem Hundekumpel Kröni. Es gab NIE Streit wegen Fressen,
Futter oder Spielsachen. Karo ist total begeistert. Viktor geht jetzt schon brav zur Hundeschule. Er ist ein sehr
gelehriger, aber zurückhaltender Bub. Mit den anderen Hunden in der HS gibt es überhaupt keine Probleme.
Er ist sehr an Katzen interessiert (und auch an den Vögeln), aber mit viel Übung, meint Karo, bekommt sie das
schon hin ;-)) 
 
Wir saßen im (früheren) Carport, der aber im Frühling umfunktioniert wird. Die Hunde sind sehr gerne dort
draußen, sagt Karo, und weil dort eben nur gepflastert ist, wird im Frühling ein anderer Boden reingelegt, damit
die Hunde es dann schöner haben. Dort steht auch eine große Vogelvoliere. 
Karo hat mich zwar dreimal gebeten ins Haus zu kommen, aber die Hunde haben uns dermaßen überfallen
und umgekuschelt, dass wir einfach nicht weiter gekommen sind.
 

Viktor kuschelt immer wieder zu Karo hin. Auch bei mir hat er sich rangedrückt und ein paar feuchte Küsse
hat er in mein Gesicht verteilt. Aber immer wieder sucht er Karo, die ihn auch liebevoll streichelt und knuddelt.
Mir schien es, als wolle er manchmal in sie reinschlüpfen ;-))) Sie hat ihn auch immer ausgiebig gekrault und das
hat er total genossen.
 

Er ist auch wunderschön, das Fell glänzt schon schön und er hat schon ganz nett zugelegt. Ein paar Kilo würden
ihm noch ganz gut tun. Aber in weiteren 4 Wochen hat er diese bestimmt aufgeholt.
Viktor hat ein wunderschönes Zuhause gefunden. Er wird dort von allen heiß und innig geliebt. 
Ich freue mich total für Viktor und bin überglücklich, dass der erste Hund, den ich vermitteln durfte, so ein
riesiges Glück hatte und wünsche mir das natürlich für alle Hunde.
 
Anbei noch ein paar Fotos!! Muß sie aber auf zweimal schicken, sonst verstopft Euch der Briefkasten!!
 
LG
Sandy"

 VIKTOR  KAM AM 09.08.2010 IN FRANKFURT AN -

ER WURDE VON UNSERM TEAMMITGLIED SANDY SEHNSÜCHTIG ERWARTET!

SANDY HAT VIKTOR IN SEIN WUNDERVOLLES ZUHAUSE BEGLEITET!

VIKTOR WIRD KÜNFTIG IN BAYERN LEBEN - WIR WERDEN BERICHTEN......

 

 

 

 

Viktor

 Jugendliche banden ihn an ein Moped und

zogen ihn durch die Straßen

 

 

ca. 65 cm – geb. ca. 2005 – männl. – kastr.

 

Patras: Es fällt schwer, die Augen von Victor zu wenden:

 

Sein Fell leuchtet und schimmert in den wunderschönsten warmen Farben, die man sich vorzustellen vermag und es sieht so unwiderstehlich weich und federzart aus, dass man fast meint, es durch den Bildschirm hindurch spüren zu können.

 

 


Diese Traurigkeit liegt in Victors Vergangenheit sowie in der Trostlosigkeit seiner Lebensumstände begründet:


Als Victor zwei Jahre alt war, ketteten ihn Jugendliche an ein Moped und fuhren los.  Jauchzend und grölend schleppten und zogen sie den jungen Rüden mehrere Kilometer hinter sich her ... Schließlich konnten sie von zwei Männern gestoppt werden. Die Polizei wurde alarmiert und Victor kam ins Tierheim.

 

Dies ist drei Jahre her. Seit dieser Zeit sitzt Victor hinter den Gittern des Tierheims der Stadt Patras. 

Victor hat bisher überlebt! Er ist ein ruhiger und sehr lieber Rüde, der mit seinen Artgenossen verträglich ist. Ob er sich mit Katzen versteht, können wir leider nicht sagen.
Wenn Sie Victor das Vertrauen in die Menschen zurückgeben und ihm zeigen möchten, dass es auch Gutes in dieser Welt gibt, dann freuen wir uns auf Ihren Anruf oder Ihre Mail.

 

Victor wird gechipt, kastriert sowie geimpft mit einem Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Renate Düser

04624-451510   renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de