Am Ende will ich der Stern sein, der euch am dunklen Himmel führt   

DAZU SIND "UN"MENSCHEN IN PATRAS FÄHIG!!!

Geschehen am 06.April 2011

Griechische Sadisten setzten Rudi einen Eimer auf den Kopf, tagelang irrte er durch die Strassen von Patras.

Es war sehr schwierig ihn einzufangen, selbst die Autobahn von Patras, wurde für Stunden gesperrt, weil Rudi auch dort umherirrte!

Geschehen im Februar/März 2011

Was hat dieser arme Welpe erleben müssen? Er wurde mit abgehackten Vorderpfoten gefunden.

Wir sind geschockt!!!

Geschehen am 21.12.10 

 

Dieser arme Hund wurde heute Nacht bestialisch ermordet - er wurde an diesem Baum aufgehängt -!!!

Wir sind sprachlos, traurig und entsetzt!  

Wir hoffen, dass diese Verbecher, irgendwann ihre gerechte Strafe erhalten!

 

 

....vergiftete Hunde, erschlagene Hunde, aufgehängte,gequälte Hunde..

 

 

 

 

 

 

   Ich betrachtete all die in Käfigen

sitzenden Tiere im Tierheim ...

die Wegwerfprodukte der

menschlichen Gesellschaft.

Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung,

Angst und Schrecken, Trauer und Verrat.

Und ich war voller Zorn. "Gott,"

sagte ich, "das ist schrecklich!!!

Warum tust Du nicht etwas?"

Gott war einen Moment lang still,

und dann sprach Er sanft.

"Ich habe etwas getan," antwortete Er.

"Ich habe Dich geschaffen."

(Jim Willis 1999)

 

Alltag hinter den Kulissen eines Urlaubsparadieses 

Solche Augen...solches Elend....lassen uns morgens aufstehen, Nächte durcharbeiten und immer wieder auf ein Neues die Tat ergreifen.... 

Sie alle sind es uns wert,

jeden Tag auf Neues die Arbeit aufzunehmen und das Leid ein wenig zu mindern.

Wir vermitteln nicht nur nach Deutschland,

sondern sorgen auch dafür

das "vor Ort" das Leid ein wenig gemindert werden kann.

 

 

 

Konto:

"patrashunde" Renate Düser

Commerzbank Schleswig

BLZ: 210 400 10

Konto: 824402202

IBAN: DE66 2104 0010 0824 4022 02

BIC: COBADEFF216

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de