UPDATE 03.Oktober 2011
 
Hallo Frau Düser,
 
ganz schnell ein paar Fotos von der niedlichen Tille und den anderen Hunden.
 
Ich hoffe man kann sehen, dass es ihr hier sehr gut gefällt!  Sie ist sehr zurückhaltend und
ordnet sich dem Leithund (großer Mischling, Buddy) bedingungslos unter. Nur beim Futter versteht sie keinen Spaß, hier mussten
Tille und Betty (Bulldogge) schon einige Kämpfe ausfechten, Buddy hält sich aus aus diesen Kämpfen vollkommen heraus.
 
Auf ihren Namen reagiert sie auch schon gut, nur in der Feldmark ist alles andere noch interessanter.
 
Nach langen Ausflügen ist sie sehr müde und muss erst einmal lange schlafen.
 
Am Anfang fiel es ihr sehr schwer eine geeignete Stelle zu finden um ihre Geschäfte zu erledigen, sie musste immer einen
Platz finden, der ihren Rücken schütze. Inzwischen ist sie diesbezüglich viel entspannter und kann sich ohne langes Suchen an
einer beliebigen Stelle lösen.

Wenn sie sich freut, quietscht sie und springt mit allen vier Füßen gleichzeitig in die Luft, vielleicht eine Kreuzung mit griechischer
Bergziege?! ;o)
 
Viele herzliche Grüße
 

von Tille und ihrer neuen Familie E

 

Hallo Frau Düser,

 die ersten aufregenden Tage hat Tille (früher Amata) schon hinter sich und wir auch! Als wir hier ankamen und die anderen beiden Hunde sie in Empfang genommen haben (auf dem Parkplatz), hat sie erst einmal um sich gebissen. Mein großer Buddy ist erstmal von ihr weggerückt. Aber Betty, die Bulldogge, dieser Kampfschmuser hat sich nicht beeindrucken lassen und sie immer wieder zum Spielen aufgefordert. Dazu hatte Tille natürlich gar keine Lust.  Sie ist sofort ins Haus gegangen, hat an der Leine alles inspiziert und dann in den Garten um sich zu lösen. Nachdem sie ihr Futter bekommen hat, ist sie ersteinmal unter die Treppe gekrochen zu Schlafen.  Betty wurde dann abgeholt und sie hatte ihre Ruhe. Am nächsten Tag war die Bulldogge wieder da und hat nicht lockergelassen, bis Tille mit ihr gespielt hat.  Die beiden Damen haben um einen Fadenknoten "gekämpft" mit viel geknurre und freundschaftlichem Gebeiße! Betty ist da wiklich sehr tolerant. Ein echter Kamphund im Schmusen. Tille war danach ganz kaputt und mußte lange schlafen. Die drei Hunde schlafen dicht zusammen, jeder auf seinem Kissen. Wir haben auch schon einen Spaziergang gemacht,sie läuft immer hinter dem großen Hund her. Mit der Kost haben wir kein Problem, sie hält auch bis morgens durch ,bis wir alle Hunde in den Garten lassen. Allerdings hat sie gestern meinen Kater am Wickel gehabt, er hatte keine Chance, da die Bulldogge ihr auch noch geholfen hat! Der Arme konnte sich nur durch mein Eingreifen retten. Aber diese Episode ist das Einzige was an ihr nicht erfreulich war. Sie ist eine ganz Liebe und versucht schon jetzt alles richtig zu machen. Wir üben schon Sitz und es klappt fast schon.

   

 

  

UPDATE 22. MAI 2011

 

AMATA  Hündin, ca. 1 Jahr alt, 50 cm hoch, sterilisiert

Patras Universitätsgelände - hier wurde Amata gefunden!
Ausgesetzt von ihrer Familie!
Ein Student, dem Amata leid tat, brachte Amata ins Tierheim.

Amata fühlt sich im Tierheim nicht wohl - die Lautstärke, die vielen Hunde, machen ihr zu schaffen.

Sie freut sich immer sehr, wenn die Tierschützerin Maria kommt.


Maria beschreibt Amata als sehr liebe, menschenbezogene Hündin - sie ist auch nicht wirklich in Sicherheit. Die Beißvorfälle in der nahen Vergangenheit, raten zur Eile!

Wir würden uns freuen, wenn wir schnell eine Familie für Amata finden würden.

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de