Update 13.01.2019

Lieber Till....
Am 09.01.2019 mussten wir dich schweren Herzens gehen lassen.Leishmaniose,Bleikugeln,Arthrose und zuletzt noch diese Bauchspeicheldrüsenentzündung schwächten dich so sehr das du nicht mehr aufstehen und nicht mehr fressen konntest.Bei jedem Atemzug hast du vor Schmerzen gezittert und so entschieden wir,dich in eine Welt ohne Schmerzen gehen zu lassen.Unter vielen Tränen begleiteten wir dich bis in den Tod und auch deine geliebte Luca durfte sich dann noch von dir verabschieden.Sie liegt auf eurem gemeinsamen Bettchen und wartet jeden Tag auf dich��Du warst mein Herzenshund ,gut zu allen Menschen und Tieren und du hast uns mit deiner tollpatschigen,leicht trotteligen Art oft zum Lachen gebracht.Auch warst du Luca ein toller Lehrer und hast ihr gezeigt wie man sich benimmt,Ihr wart ein super Team und es war so schön wenn ihr morgens in die Küche gekommen seid und euch zeitgleich gestreckt und zusammen gegähnt habt Vielen Dank lieber Till für fast 8 gemeinsame und so schöne Jahre.Deine Asche werden wir an eurer Lieblingsbank verstreuen wo ihr immer zusammen hingerannt seid und wenn wir dort ankamen habt ihr schon davor gesessen und Rast gemacht.Danken möchte ich auch deinem Pflegefrauchen Steffi die uns dich vermittelt hat .Aus dieser Vermittlung entstand eine schöne Freundschaft und viele gemeinsame Spaziergänge ��Lieber Till,komm gut über die Regenbogenbrücke,Wir werden dich niemals vergessen und ich bin sicher das wir uns irgendwann wieder treffen ��wir vermissen dich so sehr.Deine Mama Steffi,dein Herrchen Tom und deine Freundin Luca

 

 

Update 14.02.2012

neue Bilder

 

Hallo Frau Düser!

 

Endlich die versprochenen Bilder von Till mit Mantel.

Heute war seine Freundin Abby da, die sich Tills blauen Mantel geliehen hat, weil Frauchen ihren mit dem schönen Pelzbesatz vergessen hat.Trotz Sonnenschein war es ganz schön kalt bei uns, aber besser wie gestern, da wären uns die Hunde weggeflogen...

Anbei noch ein paar Bilder mit Abby in unserem Garten und beim Wandern in unserem Urlaub September/Oktober, wo wir herrliches Wetter erwischt haben. Till mußte manchmal aus Sicherheitsgründen an die Leine, da wir am Drachenfels waren und Till kein Berg und Felsen zu hoch ist, um hinaufzuklettern.

Haben übrigens die Bilder von Klaus und Sara gesehen und sind wirklich am zweifeln, ob es nicht die Eltern von unserem Till sind. Hoffentlich bekommen sie eine zweite Chance und kommen in gute Hände, das haben sie sich verdient, wie Sara aussieht, war sie eine echte Wurfmaschine und tut mir sehr leid.

Wir haben schon gesagt, wenn wir nicht berufstätig wären, würden wir den beiden noch einen schönen Lebensabend bescheren, aber seitdem Till sich sichtlich erholt hat, fordert er sich mit Recht seine Aufmerksamkeit ein, die er wohl jahrelang nicht hatte, er holt, glaube ich, seine Welpen-und Junghundezeit auf und ist ein Hund voller Power geworden. Es macht richtig Spaß zu sehen, wie er sich entwickelt.

Wir sorgen auch immer dafür, daß er Beschäftigung und Abwechlung hat, wöchentlich kommen Harvey und Abby, er darf mit jedem verträglichen Hund spielen beim Gassi gehen und Hundesport machen wir auch.Momentan ist sein Adventskalender sein Highlight des Tages. Wenn wir morgens vom Gassigehen kommen, wird,wie immer, noch gespielt, dann stellt sich Till vor den Kalender und will sein Häuschen geöffnet haben.

 

Mein Mann hat schon gesagt, wir müssen ihm wahrscheinlich einen Ganzjahreskalender basteln, weil er sonst keine Ruhe mehr gibt...

Liebe Grüße senden ihnen aus Morlautern Till, Steffi und Thomas Lenz

P.S. Wie schon beim letzten Mal beschrieben, hat Till es ins Bett geschaft, wie auf dem einen Bild zu sehen

  

 

Hallo Frau Düser,

 

Till geht es sehr gut, er hat sich vom "Notfall der Woche" zu einem ausgewachsenen Clown entwickelt. Aus dem verschüchterten Hund der tagelang auf seiner Decke lag und sein Blick sagte "tu mir nix" ist ein ganz toller Hund geworden, der uns sein volles Vertrauen und seine ganze Liebe schenkt.Er ist ein richtiger Lebenskünstler und man kann ihm nicht böse sein, wenn er mal wieder den "Teufel im Leib" hat und stolz was an - schleppt, was nicht ihm gehört (mein Unterhemd, Socken, Schuhe,Kochlöffel ,Klopapierrolle etc.). Am 13.8. hatten wir auf dem Hundeplatz den "Tag des Hundes",Till hat super mitgemacht und war auch sehr geduldig, bis wir an der Reihe waren.

Anbei ein paar Bilder, die Till bei unseren Wanderungen und auf dem Hundeplatz

zeigen.

 

Liebe Grüße Steffi,Thomas und Till

 

UPDATE 12. APRIL 2011

Wir haben neue Fotos :-)))

UPDATE 12. FEBRUAR 2011

Wir haben gute Nachrichten Watson/Azuro hat seine Familie gefunden.

Er wurde nochmals umgetauft und wird ab heute Till gerufen werden.

Wir freuen uns, wenn wir neue Fotos von Till erhalten :-)))

Hallo an alle,

habe schöne Neuigkeiten Till zieht am Freitag in seine neue Familie. Die Bekannten von mir nehmen ihn und sind total verliebt.
Freue mich richtig, weil ich weiß, dass es ihm dort super geht und ich sehe ihn ja noch, da er bei mir im Dorf bleibt. Sie wohnen
in einem Haus mit Garten direkt 50 m bis zum Wald. So weiß ich dann auch immer, wie es ihm geht und kann Bericht erstatten
und schöne Bilder machen. Sie will auch - wie ich - Freitags weiter mit dem großen Rudel bei uns im Dorf gassigehen. Er kennt die
Hunde ja jetzt und sie will, dass er seine Freunde behält. Die Hundeschule wird natürlich auch besucht ich denke das wird ihm auch Spaß machen, da er sehr gelehrig ist.

LG
Steffi

PS: aber auf dem einen Bild sieht mein Harvey ziemlich gefährlich aus :-)

Nachfolgend noch ein paar Fotos von seinem Pflegefrauchen Steffi

Harvey (auch ein Patrashund) und Till - sie verstehen sich super!

Pointer Till und Katzen - so harmonisch kann es sein!

...ein Kampf unter Freunden :-)))

UPDATE 06. FEBRUAR 2011

Wir haben neue Fotos :-)))

 

...ausgelassen läuft er durch den Wald

 

Hallo,
also die erste Nacht war super wir waren um 22.30 Uhr nochmal eine kleine Runde laufen und danach haben sich beide schön hingelegt
und bis heute morgen um 08.00 Uhr geschlafen.

Watson ist stubenrein und läuft super an der Leine. Ich kann auch alleine mit beiden gassigehen.
Ihm geht es sehr gut, wie man auf den Bildern sehen kann (leider sind manche nicht so scharf)
Heute morgen hat er gleich die Portion von Harvey auf gefressen aber er kann es ja vertragen.

Im Haus ist Harvey immer noch ein wenig zickig, aber nicht böse. Harvey ist aber auch sehr wild und will viel spielen. Was Watson noch gar nicht gefällt sind Treppen die muss ich ihn tragen für zu mir hoch und da macht er sich so richtig schwer :-)
Watson kommt sofort, wenn ich ihn rufe und dann gibt es auch immer ein Leckerli das er super findet. Er ist schon sehr auf mich fixiert er zieht gar nicht an der Leine sondern bleibt immer bei mir in der Nähe. Gestern abend habe ich dann auf der Couch geschlafen und immer wenn ich mich bewegt habe ging sofort das Schwänzchen. Also es geht ihm gut jetzt bekommt er regelmäßig Futter und dann hat er schnell ein paar
Kilo mehr.
LG

Steffi

 

 

....endlich kann er Gras unter seinen Pfoten spüren

 

....rennen und spielen - gab es das in seinem früheren Leben? Sicher nicht!

 

 

UPDATE 05. FEBRUAR 2011

Azuro - unser Sorgenkind - ist heute sicher in Frankfurt gelandet. Wir sind so glücklich, dass er endlich in Sicherheit ist.

Jetzt geht es bergauf...

...ein kurzer "Pipistopp" auf der Fahrt in sein "Zuhause auf Zeit" :-)))

 

 

 

...Azuro darf sich nach den Anstrengungen des Tages, erstmal ausruhen

UPDATE 09. JANUAR 2011

Gibt Azuro sich auf?? Sein Blut wurde untersucht - er ist gesund!?

Seine Seele weint...

 

 ....wir müssen ihm helfen

 ...wir sind entsetzt, dass Azuro in so kurzer Zeit so viel abgenommen hat

 ...welche Familie nimmt Azuro auf?

 

 ...viel Zeit hat er nicht mehr in diesem Zustand!!!

 Azuro darf nicht im Stich gelassen werden

AZURO   Rüde, ca. 1,5 Jahre alt, 50- 55 cm hoch

    
Azuro - ist ein Pointerrüde, er ist sehr lieb und menschenbezogen.
Wahrscheinlich wurde er ausgesetzt, weil er nicht den erforderlichen Jagdtrieb hatte!
Er ist sehr gehorsam und ruhig.

Azuro hatte Freundschaft mit einer kleinen Hündin geschlossen - zusammen liefen sie durch Patras, immer auf der Suche nach etwas Fressbarem.

Leider waren die beiden Fellnasen unvorsichtig! Beim Überqueren einer Strasse, wurde die kleine Hündin von einem Auto erfaßt und blieb liegen.

Azuro blieb bei ihr - kein Mensch wollte helfen, keiner wollte sein Auto schmutzig machen!!
 
Das Tierheim wurde informiert, um die Hunde abzuholen. Dies dauerte aber eine Zeit und beim Eintreffen der Tierheimleiterin, war die kleine Hündin verstorben.

Azuro wurde mitgenommen und jetzt sitzt er traurig im Tierheim von Patras - er fühlt sich nicht wohl! 

 


Pointer sind sehr ruhige Vertreter im Haus, die sich ihrer Familie gut anpassen und das Leben in einer Familie einfach genießen.


Er ist sehr sozial und verträglich !!!

Ein junger Hund, der ein toller Begleiter ist und jetzt auf seine Familie wartet.

 

Wenn Sie Azuro sein Zuhause geben möchten, wenden Sie sich bitte an

 

RENATE DÜSER

www.patras-hunde.de
Tel:   04624 - 45 15 10
E-Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de