UPDATE 29. DEZEMBER 2010

Wir freuen uns soooooo sehr Thula (ehemals Molly) wurde von ihren Pflegeeltern adoptiert.

Wir sind uns sicher, dass sie ein wunderschönes Leben haben wird :-)))

Thula sagt: "ich bin sooooooo glücklich! Es war Liebe auf den ersten Blick!"

Liebe Frau Düser,

ich hoffe, Sie hatten erholsame Weihnachtstage!

Molly wurde jetzt unbenannt, sie hat sich für diesen Namen einfach nicht interessiert. Eigentlich wollte ich sie nicht unbenennen, weil ich dachte, dies ist das Letzte, was ihr bleibt aus dem alten Leben. So habe ich ihre Bilder einfach erst einmal unter Thula abgelegt und abgewartet.
Nun haben wir uns für diese tolle Hündin entschieden und rufen sie seit einigen Tagen Thula. Es war wirklich unglaublich, was mit ihr geschah, als wäre sie die letzte Last auch noch losgeworden. Dieses Glück in ihren Augen, wenn ich sie Thula rufe und sie strahlend angelaufen kommt!

Es gibt nichts, was man an dieser Hündin beanstanden könnte, sie ist einfach nur perfekt!

Ich habe einfach nicht das Gefühl, dass Thula erst am 9. Dezember in mein Leben getreten ist. Es ist, als gäbe es eine Seelenverwandtschaft zwischen uns. Mit ihr gemeinsam durch die Natur zu wandern, ihre Lebensfreude, wenn wir die Wohnung verlassen, die noch größere, wieder nach Hause zu kommen - es ist, als füllte sich mein Herz mit heißem Puderzucker.

Ich verspreche Ihnen, in kürzester Zeit endlich Fotos von ihr zu machen.

Ganz herzliche Grüße sendet Ihnen Irene Z.

UPDATE 12. DEZEMBER 2010

Wir haben Post :-)))

Liebe Frau Düser,

nun möchte ich mir die ersten ruhigen Minuten nehmen, noch ungeduscht, um Ihnen zu schreiben!

Es tut mir leid, dass diese Stunden, auch und insbesondere für Frau Riemer und den anderen Herrn, eine Strapaze waren.

Molly hat die Rückfahrt, ich glaube, gerade weil sie nicht im Kasten war, mit Bravour gemeistert. Trotz nettem Angebot, eine Pause einzulegen, war sie nicht bereit, diesen gemütlichen Platz zu verlassen.

Inzwischen hat sie dreimal in die Wohnung gemacht und dreimal draußen. Damit bin ich sehr zufrieden.

Die Nacht hat sie, eingekuschelt auf einer Decke, im Wohnzimmer verbracht, trotz gemütlicher anderer Angebote in unserer Nähe. Sie brauchte wohl einfach ihre Ruhe.
Ich habe heute schon sehr schöne Spaziergänge mit ihr gemacht, bis zum Wald hat sie aber arge Angst vor dem Autoverkehr. Ich finde ihr Lernvermögen in diesen wenigen Stunden,  auch was die Nahrung betrifft, ganz enorm.

Liebe Frau Düser, Molly ist ein kluges, liebevolles Mädchen! Obwohl sie mal gerade 24 Stunden mit uns zusammen ist, schenkt sie uns ihr bedindungsloses Vertrauen! Die Welt wäre reicher, wenn uns Menschen dies nach so schlechten Erfahrungen auch gelingen würde.

Ich grüße Sie von ganzem Herzen, Ihre Irene Z.

 

....wir freuen uns so sehr für unsere süße Maus :-)))

Molly kam mit großer Verspätung am 09.12.10 in Frankfurt an. Das Wetter Chaos und ein nicht gewollter Stopp in München, waren der Grund für die große Verspätung.

Die Abholer hatten - Gott sei Dank - Geduld, auf ihre Fellnasen zu warten.

Molly und die anderen Fellnasen saßen geduldig in ihren Boxen :-))) Sie waren mehr als 24 Stunden in der Box!!!

Molly und ihre Familie hatten den weitesten Weg - sie mußten noch bis Hamburg weiterfahren! Zum Glück sind sie gut angekommen :-)))

Molly  Hündin, 1 Jahr, kastriert, ca 35cm

Es war einmal -  MOLLY - süße, kleine Welpin hat wunderschönes zuhause gefunden!! So fangen Märchen an,  a b e r  nicht in PATRAS……

MOLLY's Schicksal sah anders aus.

Ein Schäfer hatte Molly irgendwo in der Stadt Patras entdeckt und dachte, dieser Hund ist ideal, um meine Hühner zu bewachen.


Kaum zu Ende gedacht, wurde Molly eingepackt und zu einem schmuddeligen Garten gebracht, wo sie fortan Hühner bewachen sollte.

Sie wurde an einer Kette festgemacht und fristete ihr trauriges Dasein.

Kein gutes Wort, keine Streicheleinheiten!!

Zum Glück wurde die arme Maus von der Tierschützerin Maria entdeckt.
Maria hatte großes Mitleid mit Molly und sie setzte all'  ihre Überredungskünste ein, um die kleine Maus zu befreien.
Nach langen Diskussionen ist es ihr endlich gelungen.

Jetzt wollen wir Molly helfen, ein wundervolles zuhause zu finden. Dort soll sie unbeschwert leben - viel Liebe erfahren und all das nachholen, was ihr bis jetzt verwehrt geblieben ist.

Wir wünschen uns eine märchenhafte Familie für unsere ehemalige Kettenhündin, und wir freuen uns jetzt schon darauf, Molly in unseren Glücksgeschichten wiederzufinden!!

Bitte helfen Sie Molly und rufen uns an

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de