Update 05.05.2013

Heute haben wir die schöne Nachricht bekommen, dass Thelma ihr Zuhause gefunden hat. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 02.04.2013

 

Lolle hat ihren ersten kompletten (wenn auch kurzen) Spaziergang mit Geschirr und Schleppleine absolviert.
Wir sind nur mit Halsband gestartet, nach ein paar Minuten konnte ich ihr das Geschirr anziehen, da bleibt sie zwar erstmal liegen, weil sie bisher dachte, mit dem Ding kann man nicht laufen, aber wenn wir einfach weiterlaufen ist sie dann plötzlich wieder bei uns. Sie hüpft durch den Acker, galoppiert über die Wiesen, wirft das Köpfchen hoch und macht Spielaufforderungen, schnüffelt ein bisschen (aber - noch? - garnicht jagdlich motiviert) macht alle ihre Geschäftchen und kommt meist auf Zuruf Leckerchen abholen; sobald ich dann aber die Schleppleine hinmache, trottet sie traurig neben uns her, ich lass die auch nur ein paar Minuten dran und dann darf sie wieder springen, damit sie lernt "spazieren gehen macht viel Spaß".
Irgendwann kommt dann aber der Punkt, wo ihr Überlebenstrieb einschaltet, und sie dann zielstrebig auf ein Gebüsch zusteuert um Unterschlupf zu finden, da kann ich sie dann auch nicht mehr abrufen, ABER und das ist super, sie wartet dann irgendwann auf mich, und ich kann sie abholen.
Wahnsinn wie schnell die Kleine lernt, das hätte ich nicht gedacht, ich denke in ein zwei Monaten (vielleicht sogar schon früher) kommt sie selbst Geschirr anziehen, momentan flüchtet sie noch, wenn sie merkt das es hinaus geht.
 
Hab ich schon erwähnt, wie sehr ich diese Maus liebe? Wenn ich das irgendwie alles finanziell stemmen könnte, würde ich sie liebend gerne behalten, sie ist so toooooll und es macht mir riesig Spaß ihr Schritt für Schritt die Welt zu zeigen, jeder kleine Erfolg ist für mich wie Weihnachten:-)
 
Gestern hab ich mit allen 4 Hunden woanders geschlafen, das ist für Lolle überhaupt kein Problem, ich hatte ihr Körbchen dabei.
Sie hat nur kurz die Wohnung angesehen, Katerchen begrüßt, und dann hat sie bis in der Früh in ihrem Bettchen geschlafen.
 
Nachmittags hatten wir zwei Schränke im Wohnzimmer aufgebaut (das war alles ziemlich laut, saugen, bohren, schrauben,....) meine 3 haben das Wohnzimmer verlassen, Lolle lag direkt neben dem Staubsauger und hat nur ab und zu geblinzelt, im Haus ist sie sowas von wesensstark und cool, ich bin mir sicher draussen können wir ihr auch noch schmackhaft machen.

Update 25.03.2013

 

Die Kleine Thelma (hier wird sie Lolle gerufen) ist jetzt seit Samstag bei uns.
Lolle kam mit einer schweren Hundegrippe, und so hat sie die ersten Tage in Deutschland fast komplett verschlafen (nur zum fressen steht sie IMMER und sofort auf).
 
Lolle verträgt sich sehr gut mit unseren 3 Hunden, unser Rüde startet schon die ersten Spielversuche, diese werden von Lolle im Garten komplett ignoriert, allerdings fängt Lolle dann auf der Couch an, ihn anzublödeln, damit kann er wiederum nichts anfangen, bin gespannt, wann es bei beiden endlich "klick" macht, aber es ist nur schön anzusehen, das die Kleine schon versucht zu spielen. In der Wohnung ist sie sehr lieb mit den Katzen, sie schläft mit ihnen auf der Couch, die dürfen auch mal in ihr Körbchen schnuppern und um sie rum schmeicheln, draussen (im Garten) hatte Lolle begonnen, den Katzen hinterher zu jagen, anfangs war sie gut abrufbar, dann nicht mehr so, dann hats mal richtig gerappelt (sie hat nen mächtigen Rüffel von mir bekommen; Katzen hinterherspringen wird hier nicht geduldet) und seitdem kein Problem mehr.
Auch versteht Lolle schon ein "Nein" (wenn sie z. B. auf die Anrichte, Tisch, ans Katzenfutter möchte) weiß auch schon was sie darf und/oder nicht; allerdings ist sie nur so mustergültig, wenn wir anwesend sind.
 
Lolle klaut nämlich wie ein Rabe, sobald sie alleine in der Wohnung ist (wenn ich mit den anderen Gassi bin); sie hat die Kiste mit dem Katzentrockenfutter aufbekommen (meine haben bis heute noch nicht mal bemerkt, das da Futter drin ist), der gelbe Sack musste schon umgesiedelt werden, Dosen, Tupperschüsseln,.....alles was unbeaufsichtigt ist, und vorallem aber nur wenn ich nicht da bin; ich bin mir sicher wenn Lolle irgendwann versteht, das sie immer genug bekommt, wird das nachlassen (aber sie musste ja auf der Strasse für sich und ihre Babys sorgen, d. h. Futtersuche war das wichtigste überhaupt; unsere Hündin wurde ja auch auf der Strasse mit Welpen gefunden, und sie war anfangs auch so ein Dieb und Staubsauger; sie klaut überhaupt nicht mehr, aber wenn uns was runterfällt, dann ist es schon eingeschnauft:-).
 
Ausser futtern möchte die Maus den ganzen Tag schmusen, man hat das Gefühl, sie möchte alles was sie bisher an Streichelheiten nicht bekommen hat an einem Tag nachholen, sie summt dann auch so wohlig und zufrieden vor sich hin, fängt auch schon an vorsichtig zu stupsen und ich hab schon ein Küsschen bekommen; hach sie kann man einfach nur liebhaben.
 
Lolle ist zwar noch etwas unsicher (klar alles neu) aber sie ist nicht ängstlich, mein Stiefsohn läuft gerade mit Krücken, ist für sie kein Problem, Hauptsache er schmust mit ihr, auch Staubsauger und Wischmop können sie nicht aus dem Körbchen vertreiben, sie beobachtet mich dann mit halbgeöffneten Augen, aber von Angst, keine Spur.
 
Das einzige was ihr wirklich Probleme bereitet, ist Halsband, Geschirr und Leine:-((((
Ich konnte sie bisher zu noch keinem einzigen Spaziergang überreden, sobald die Leine dran ist, legt sie sich hin und bewegt sich keinen Meter.
Ich wäre für den Anfang schon zufrieden, wenn sie mit mir hinterm Haus eine Wiese weg und wieder heim laufen würde.
 
Deswegen bin ich heute mit ihr und den anderen drei Hunden ohne Halsband, Geschirr und Leine losgelaufen, an den unsicheren Stellen hab ich Helfer postiert (Claudi, Heinz und Korbi) und siehe da, wie selbstverständlich ist sie mit mir aus dem Garten, durchs Tor, die Wiesen runter, hat einmal geschnüffelt, Pipi gemacht und heimwärts gings dann sogar im Schweinsgalopp, ich glaub das fand sie sogar ganz spannend.
So werden wir die nächsten Tage weiterüben, und im Haus bzw. im Garten bekommt sie jetzt stundenweise Halsband bzw. Geschirr angezogen, in ein paar Tagen werde ich da mal ein Stück Wäscheleine ranmachen, damit sie dann irgendwann richtige Runden mit uns laufen kann.
 
Lolle ist komplett stubenrein, wiegt 13 Kilo bei 43 cm, ist eine sehr verträgliche und süsse Maus, zum liebhaben. Lolle wurde auf Leishmaniose positiv getestet und wird bereits behandelt auch hat sie eine Fehlstellung an den Hinterbeinen.
Das allerwichtigste für Lolle ist ein Mensch zum schmusen (und sie findet alle Menschen toll auch ihr völlig unbekannte werden freundlich angewedelt und bekommen dann das Bäuchlein hingestreckt, sie hat ein Urvertrauen in den Mensch) und essen:-)))
 
Nach wie vor bin ich der Meinung Lolle ist ein absoluter Anfängerhund, seit ein paar Tagen ist sie ja viel fitter und trotzdem gibts nichts an ihr auszusetzen; man kann wirklich alles mit ihr machen, beim Krallenschneiden, hat sie nicht mal die Augen aufgemacht, baden, Tabletten geben, usw. alles kein Problem.
 
 

 

 
Update 16.03.2013

Thelma durfte heute nach Deutschland reisen und wir haben die ersten Fotos von ihrer Pflegestelle bekommen.

 

 

 

Update 12.02.2013

Thelma, ca. 2 Jahre, ca. 45 cm, kastriert

Thelma wurde zusammen mit ihren Welpen auf einer Landstraße ausgesetzt. Leider haben es nur drei von sechs Welpen überlebt und Tierschützer nahmen sie mit und brachten die Hundefamilie ins Tierheim. Dort lebt Thelma jetzt zusammen mit ihren Welpen Dixie, Evi und Juicy in einem Zwinger. Wir hoffen schnell Familien zu finden, da das Tierheim kein schöner Ort für die Hundefamilie ist. Thelma ist eine ruhige und liebe Hündin der die Lautstärke im Tierheim schon sehr zu schaffen macht. Wenn Sie Thelma ein schönes Zuhause schenken möchten, dann nehmen Sie Kontakt mit ihrer auf.

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel: 0179-8373779 (Mo-Sa. ab 19.30 Uhr, Sonn- und Feiertage ganztags)

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de