Update 11.11.2017

Spaik hat das Herz seiner Pflegefamilie erobert und darf bei Ihnen bleiben. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 23.06.2017

Der süße Spaik lebt jetzt seit drei Wochen bei seiner Pflegefamilie und er macht die ersten Fortschritte. Spaik kam sehr verängstigt in Deutschland an, sein Schwänzchen war die ersten Tage nur eingeklemmt und er hatte vor allem Angst. Man merkte, dass Spaik in Griechenland noch nicht viel von der Außenwelt kennengelernt hat und er sicher keinen guten Start ins Leben hatte. Spaik braucht Menschen die ihm Zeit geben und ihm mit viel Liebe und Geduld weiterhin die Welt zeigen. Ein souveräner Ersthund würde Spaik sicher helfen, aber er sollte nicht so wild sein für Spaik. Wir hoffen nun, dass sich die richtigen Menschen für Spaik melden und er ein glückliches Hundeleben vor sich hat.

 

 

Update 10.05.2017

Spaik, geboren Januar 2017, ca. 32 cm groß, Rüde

Spaik wurde zusammen mit seinem Bruder Stuart in der Nähe vom Friedhof in Patras
ausgesetzt. Dem ungeliebten Nachwuchs wollte man sich, auf diese erbärmliche Art und Weise einfach entledigen. Eine Tierschützerin wurde durch das Winseln der beiden zum Glück auf sie aufmerksam. Ausgehungert und eng aneinandergeschmiegt, lagen sie ängstlich da.
Die Tierschützerin könnte natürlich nicht anders und hat die beiden mit zu nach Hause genommen wo sie sich von den Strapazen erholen konnten. Beide sind auf ihrer Pflegestelle aufgeweckt, freundlich und sehr verspielt. Leider haben sie aber noch nicht viel von der Außenwelt kennengelernt, daher suchen Sie Menschen die ihnen mit Liebe und Geduld alles zeigen. Auf ihrer Pflegestelle in Griechenland leben sie mit anderen Hunden und Katzen zusammen.

https://www.youtube.com/watch?v=JgCBe3PKark&feature=youtu.be

 

 

 

 

Renate Düser

Telefon: 04624/451510

renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de