Update 24.09.2013

Hallo Frau Bergel,

 

und ob alles in Ordnung ist. „Snow“ geht es (meinen wir Menschen) sehr gut. Er hat im März 2013 einen Freund zu sich genommen. „Ianus“ vom Gardasee zog bei uns ein.

Er ist inzwischen neun Monate alt und lässt „Snow“ nur schwer in Ruhe. Er kann mit „Snow“ fast alles machen. Dieser sensible, ausgeglichene und aufmerksame Hund stellt sich voll auf den Kleinen ein. Beide übernehmen bestimmte Verhaltensweisen voneinander (leider nicht nur die guten) und verstehen sich dabei super. Es ist eine Freude, mit den Hunden zu arbeiten und zu leben.

Schön, dass „Patras“ sich mal informieren möchte. Wir hätten schon viel früher mit einer Kontrolle gerechnet…………kam aber nie.

Im Anhang haben wir zwei Bilder auf denen „Snow“ und „Ianus“ zu sehen sind beigefügt.

 

 

UPDATE 29. JUNI 2011

Soeben erreichte uns die wundervolle Nachricht, dass Snow seine Familie gefunden hat. Er wird von seiner Pflegefamilie adoptiert. Das ganze Patras-Team freut sich mit Snow.

Liebe Frau Fortwängler,

wie ich Ihnen bereits in unserem heutigen Telefonat mitgeteilt habe, will Snow auf  in Backnang bleiben.
Dies ist sein eindringlicher Wunsch, der von mir nicht ignoriert werden kann. Und das nach 1 1/2 Wochen!!!!

Seit Snow hier ist wasche, bügle, koche und putze ich nicht mehr - das ist aber egal (na ja, den Kindern nicht ganz).

Er hat sich an mich, ich mich an ihn gewöhnt. Das ging alles so schnell, dass mir dazu die Worte fehlen. Ja, ich hab mich in diesen Hund verliebt - er ist mir so schnell ans Herz gewachsen, dass eine Trennung nicht mehr möglich erscheint.

Ich hatte schon früher tolle Hunde und bin aus dieser Erfahrung heraus vielleicht auch anspruchsvoll. Das Wesen von Snow ist so gut, dass ich meine, er passt zu mir und ich zu ihm. Also - mindestens 15 Jahre Spaß und Hundefreude scheinen für Snow und mich garantiert.

Wenn Sie einverstanden sind, bleibt er einfach. In der Wohnung, im Garten und der schönen Umgebung.
Die Transportkiste für das Auto ist bestellt. Futter (er will immer mehr) ist vorhanden. Liebe, Geborgenheit und Zuwendung bekommt Snow von der ganzen Familie.

Also: ich würde mit Ihrer Organisation gerne den Schutzvertrag für Snow abschließen und hoffe auf Ihr Jawort.

Noch ein wenig zu Snow selbst: Er hat keinerlei Berührungsängste - weder gegenüber Menschen noch gegenüber Tieren.
Selbst zu Hühnern, Ziegen und Katzen ist er sehr freundlich und neugierig. Er hört schon auf bestimmte Kommandos und war vom ersten Tag an stubenrein (versteckt sich bei seinen Geschäften gerne im Gebüsch oder hohen Gras). Er ist sehr selbstbewusst und wird von Tag zu Tag frecher. Ich bin mir sicher, dass er eine Schule benötigen wird (wir sind dort schon angemeldet). Ich kann mir wegen seines lieben Wesens kaum vorstellen, dass es dem kleinen Kerl in Griechenland schlecht ging. Wenn dies so war, was ich ja annehmen muss, dann hat dieser Hund eine Kraft und einen Willen auf dieser Welt zu sein, die unvorstellbar ist.

Liebe Grüße von Snow und von

Natascha W

UPDATE 27. JUNI 2011

 

Sehr geehrte Frau Fortwängler,

eine kurze Nachricht aus dem schönen Backnang. Snow geht es gut. Er wächst
und nimmt gut zu.
Der verspielte kleine Kerl hat sich an die Umgebung gewöhnt.

Grüße von Snow!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit freundlichen Grüßen
Natascha Wendel

 


 

UPDATE, 20. JUNI 2011

Liebe Familie Fischer,

vielen Dank für Ihre tollen Bilder. Snow geht es, wie wir meinen, sehr gut!
Wir finden, dass er ein ganz toller Hund ist und wünschen ihm hier in
Deutschland
ein gutes, langes, gesundes, glückliches und ausgefülltes Hundeleben.
Unseren Teil
hierzu wollen wir leisten.

Auch noch einmal Dank an Ihre Organisation und ihren Einsatz für die Tiere.

Gruß aus Backnang

Natascha Wendel

 

UPDATE, 19. JUNI 2011

Snow ist der Kette entkommen, nach einem aufregendem Flug landete Snow am Samstag in München.

 

SNOW  Rüde, ca. 4 Monate alt

Snow dieses arme Hundekind wurde von seiner Familie an die Kette gelegt. Kein fröhliches Spielen, keine Streicheleinheiten - ein sehr trauriges Leben für den kleinen Welpen Snow.

Sein Fressen besteht aus Kaninchen- und Hühnerknochen und ein bisschen trockenes Brot.

Einmal schon, wurde er in letzter Minute zur Tierärztin gebracht, weil sich ein Knochen quergestellt hatte. Zum Glück hat die Nachbarin, das Winseln von Snow gehört und gehandelt.

Der Knochen wurde entfernt - aber es ist eine Frage der Zeit, bis das wieder passiert.

Wir würden ihn so gerne von dieser fürchterlichen Familie wegholen und dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Wenn Snow Sie berührt , dann melden Sie sich bitte bei

 

MARTINA & RUDI FORTWÄNGLER
www.patras-hunde.de

Tel.: 02694/911559

Mail: ahrtal-paint-horses@web.de

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de