Update 05.05.2015

Also wir sind der festen Überzeugung dass vom Charakter her bestimmt so eine Art Herdenschutzhund in der "linke" wo bei ihr versteckt ist...

Sie passt ziemlich doll auf und auch mitten in der nacht wird mal alles zusammen gebellt, auch wenn Frauchen und Herrchen nen halben Herzinfarkt bekommen, da wir das von unserem grossen nicht wirklich gewohnt sind..neuen machen gegenüber ist sie auch meist sehr skeptisch dass kann auch nur mal eine Blüte sein die auf dem Boden liegt.
Die kleine hat schon ordentlich power und vor allem doch einen sehr eigenen Kopf...zur Hundeschule gehen wir auch nur ist ihr das mit dem ordentlich fuss laufen und so einem kram doch ein wenig langsam..sie lernt aber bei ihr dauert es doch schon recht "lang" bis sie es gefestigt hat...also aus den 20000 mal gesagt bei einem Hündchen bis er es fest hat, machen wir bei pebbels dann mal so 30000...aber das nicht schlimm...geduld haben zählt..
da sie schon recht viel power hat wollte ich mit ihr jetzt lieber kein avi anfangen um sie nicht mehr hoch zu pushen als nötig sondern wir versuchen es jetzt so in die Richtung fährte und ein wenig maintrailing, um sie kopfmässig ein wenig mehr auszulasten...agi gibts dann nur bissl im garten was ihr aber auch sehr viel spass macht:)
 
Unseren Grossen den Daico hat sie von der ersten Minute im Griff..man muss dazu sagen dass er sich aber doch schon fast ein wenig zu viel von ihr gefallen lässt. Ich kam mit ihr nach dem Flughafen bei meinen Schwiegereltern an wo der grosse gewartet hat und da hat sie ihn gleich eingeordnet nach dem Motto "was willst du streuner hier das mein Frauchen" und zu hause wurde er auch gleich von seinem Platz weggehütet...Auch ist es so dass wenn sie spielen und auch mal gröber werden dass sie da nicht einmal aufgibt sondern immer wieder zu ihm hinrennt um ihn anzuzicken und das bei fast 20kg Unterschied ;)
Aber in der Regel gibt es eher die Kuschelmomente und gegenseitige Putzeinheiten...
Die beiden passen schon sehr gut zusammen.
 
Mit Kindern klappt es dank unseren Nachbarn wunderbar die kleinen sind nämlich total verschossen in Pebbels und Daico und somit müssen die beiden da immer durch :)
 
Bei dem Thema ohne Leine müssen wir auch noch sehr viel üben..das wird jetzt nach dem leinenzwang das grosse Thema für uns...wenn man es nett ausdrückt ist sie halt sehr selbstständig und meint dass man halt nicht immer zurückkommen muss wenn Frauchen ruft...sie läuft zwar nicht weg aber halt ihren eigenen weg;)
 
Im Grossen und Ganzen ist sie eine ganz süsse die halt mal zickig ist und ihren eigenen Charakter hat wo man aber manchmal ehr drüber schmunzeln muss, da sie spätestens nachdem man geschimpft hat immer wie dieser kleine troll von Harry Potter guckt..glaube Dobby heisst der ;)
 
Pebbels hatte schon ihre erste OP hinter sich, da sie sich vermutlich einen Dorn eingezogen hat und sie dadurch in ihrer linken Lefze eine Lymphdrüse entzündet hat, wobei die Entzündung leider nicht mehr von alleine rausging. Hat sie aber souverän gemeistert.
Und nun ist sie letzte Woche mit ja nun schon bald einem Jahr auch endlich läufig geworden, hatten uns schon langsam ein wenig gewundert, wann das bei ihr mal los geht.
 

 

 

Update 04.10.2014

Shanna hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute nach Deutschland reisen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 24.07.2014

Shanna, ca. 2 Monate alt, Mädchen 

Shira (die Mutter von Shanna) wurde sehr stark abgemagert in der Nähe des Strandes von Kamares vor einer Ruine liegend gefunden, sie wollte nichts fressen, hatte wässrigen Durchfall und hohes Fieber. Es stellte sich heraus, dass sie an Ehrlichiose erkrankt ist. Einige ihrer Zitzen waren etwas angeschwollen und der Tierarzt meinte es könnte sein, dass sie Welpen hat. Am nächsten Tag habe ich mich auf die Suche gemacht, ob tatsächlich irgendwo Welpen sind und bin dann in einem "Zimmer" der Ruine fündig geworden: es lagen dort tatsächlich 6 Welpen, wahrscheinlich haben sie gerade vor Kurzem die Augen geöffnet :-(((( Die Mutter hatte leider nicht genug Milch und wir haben sie dann erst einmal mit Futter in Spritzen versorgt. Leider hat es ein Welpe nicht geschafft :-(
Inzwischen sind die fünf knapp 2 Monate alt und sind quietschvergnügte, verspielte und nicht ängstliche Welpen geworden :-)
Die Mama Shira "produziert" inzwischen ordentlich Milch und sie bekommen zusätzlich Welpentrockenfutter.
 
Die beiden Mädels Shanna und Zoi sind besonders mutig und sie haben überhaupt keine Angst. Sie ist auch sehr verschmust und sehr verspielt. l
Die Welpen wachsen mit vielen Katzen und Hunden hier auf und sie werden vielleicht einmal mittelgroß werden.
 
Hier kommen ganz viele Videos:
 
So wurden die Mäuse gefunden, sie waren ca 3 Wochen alt:
 
Das war vor ca. 2 Wochen:
 
Und das war letzte Woche:
 
 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

 
 
 
 
 
 
 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de