Update 29.08.2012

Vishnu geht es sehr gut, wenngleich ihm in der vergangenen Woche ein
Gewächs an der rechten Hinterpfote entfernt werden musste und er es
wenige Tage später (trotz Halskrause!) irgendwie schaffte, sich einen
Teil der Fäden selbst zu ziehen... Inzwischen ist die Wunde geklammert
worden & verheilt zum Glück recht gut.

Vishnu kommt überall und bei jeder und jedem gut an. Mittlerweile ist er
im halben Stadtteil bekannt und beliebt. Immer wieder werde ich auf ihn
angesprochen sowie darauf, dass er sich "toll gemacht" habe. Tatsächlich
ist sein Fell wunderschön glänzend geworden und ist der traurige
Ausdruck in seinen Augen komplett verschwunden. Er hat außerdem, wie ich
finde, ziemlich an Selbstbewusstsein hinzugewonnen. Traute er sich
anfangs kaum aus meinem "Windschatten" heraus, so kennt er inzwischen
das Gassi-Gebiet gut und hat darüber hinaus die Erfahrung gemacht, dass
ich mich nicht gleich in Luft auflöse, nur weil er sich mal ein paar
Meter von mir entfernt, was er nun gerne & mutig tut.

Jeden Tag absolvieren wir ein paar kurze Übungseinheiten, die Kommandos
"Hier", "Sitz", "Platz" und "Bleib" hat Vishnu schon verinnerlicht,
selbst auf Distanz befolgt er sie schon richtig gut - und das oft
zuverlässiger als sein Hundekollege Aramis, der schon seit acht Jahren
bei mir lebt! (Vishnu hingegen ist ja noch keine acht Wochen bei
mir...!!) Zur Zeit üben wir am Kommando "Leg Dich", das praktisch ist
für die Fellpflege... ;-)

Ein paar Dinge wird es noch zu trainieren geben, bis Vishnu & ich im
Herbst mit der Ausbildung zum "Zertifizierten Therapiebegleithunde-Team"
beginnen können. Wir hatten Glück & haben den allerletzten
Ausbildungsplatz beim "Freiburger Institut für tiergestützte Therapie"
ergattert.

In den beiden letzten Wochen hat Vishnu das Spielen für sich entdeckt.
:-) Zunächst kam es ein paar Mal vor, dass er mit seinem Kumpel Aramis
über Wiesen galoppierte, ihn dabei immer wieder zum Mitrennen & -spielen
aufforderte. Und einige Tage später dann die Überraschung: Nachdem er
Aramis & mich bei einem gemeinsamen Spiel mit einem Spielzeug beobachtet
hatte, schnappte er sich plötzlich einen Ball und trug ihn immer wieder
durch die Wohnung. Inzwischen hat Vishnu sogar immer wieder Ansätze von
Zerrspielen gezeigt, aber an der Technik muss er noch ein wenig
feilen... ;-)

Überhaupt schaut sich Vishnu Vieles bei seinem Freund Aramis ab - nur
nicht das Bellverhalten, worüber ich ehrlich froh bin! :-D

Anbei ein paar Fotos von und mit den Vierbeinern!

 

 

 

Update 21.04.2012

Vishnu ist nun richtig bei uns angekommen, er ist problemlos in das „Rudel“ integriert und weiß, zu wem er gehört; anfangs lief er zu jedem Menschen hin und manchmal mit ihm mit, aber auch in Deutschland mag das nicht jeder und inzwischen ist Vishnu gut abrufbar und bleibt bei mir oder kommt hinterhergelaufen.

 

 

Update 15.02.2012, neue Bilder 

 

 

Update 13.02.2012 

 

 

Liebe Frau Düser, liebe Frau Sopjani,
 
wahrscheinlich warten Sie schon ganz gespannt auf ein Lebenszeichen von uns, hier nun die ersten Bilder von unserem Beau: vor, bei und nach dem Hundefriseur...
 
Er hat sich schon ganz gut eingelebt, kennt den Tagesablauf mit seinen Ritualen, genießt das gute Barf-Futter und die Spaziergänge, nur abends bleibt er lieber im Flur und kommt noch nicht mit ins Wohnzimmer, aber das wird auch noch.
 
Da meine Schwester am Wochenende krank wurde, haben wir das Gesamt-Hunde-Treffen verschieben müssen,
ich melde mich spätestens danach wieder mit neuem Bericht und Bildern.
 
Bis dahin viele Grüße von uns

 

Update 05.02.2012

Rex kam heute nach Deutschland und hat eine tolle Familie gefunden 

 

Rex, ca 7 Jahre

 

Rex wurde in einen Dorf zufällig endeckt! Als Welpe wurde er an einen Bauern verschenkt, seitdem ist er an einer Kette an einem Baum angebunden, Wind und Regen ausgesetzt, Sonne und Schnee. Rex kennt kein Körbchen, keine Streicheleinheiten, noch nie durfte er über Felder flitzen, mit anderen Hunden spielen. Wir können nur erahnen, wie miserabel sein bisheriges Leben war.
Vor zwei Wochen bauten wir Rex eine Holzhütte, damit er wenigstens vor Regen geschützt war und suchten eine Notunterkunft für Ihn.
Nun endlich konnten wir Ihn von seinem tristen Zuhause wegholen. Nun ist er in Patras. Er liebt es zu rennen, zu spielen und genießt jede Zuneigung. Alles saugt er auf wie ein Schwamm.
Nun suchen wir ein Zuhause für Rex, ein trockenes Plätzchen, an dem er seine letzten Jahre genießen darf.
Rex ist trotz seiner Vergangenheit ein unbeschreiblich lieber Hund, der Ihnen treu ergeben sein wird.
Bitte melden Sie sich bei:

Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:   
04624 - 45 15 10
Mail:  renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de