Update 13.02.2016

Polly hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute umziehen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 08.01.2016

Wie auf den Bildern zu sehen, geht es mir sehr gut. Ich bin jetzt kein Klappergestell mehr, nein.... nun habe ich ein paar
Polster für schlechte Zeiten ;-)
Meine Pflegemama sagt, ich wäre ein sehr aufgewecktes, lebhaftes, gescheites, verschmustes, immer fröhliches Mädchen. Meine beiden Jungs, Jester und Fuchur habe ich fest im Griff. Naja, manchmal sind die beiden echte Rabauken und nehmen gar keine Rücksicht auf mich. Wir bleiben auch so um die vier Stunden alleine zuhause, weil Frauchen Knöchelchen verdienen muss. In meinem neuen Zuhause würde ich mich sehr über einen großen oder kleinen Bruder freuen.
Und draussen, ich bin so gerne draussen......  es gibt so viel zu entdecken. Mauselöcher mag ich besonders gerne, die muss ich immer genau untersuchen, könnte sich ja eine Maus drin verstecken. Danach sind meine Pfötchen halt dreckig, macht aber nichts, ich lasse sie immer von Frauchen waschen.
Ja und gestern war nun Fototermin, wir hatten auch einen Termin mit einer Katze. Leider hat die kurzfristig abgesagt. Ich mache aber einen neuen Termin mit ihr aus :-)
So, das war es erst einmal, ach ja, von meiner Krankkeit (Leishmaniose) ist nichts zu merken oder zu sehen. Ich nehme auch ganz brav meine Tabletten.
Ich würde mich sehr über Euren Besuch bei mir freuen, dafür gibts dann ein extra Küsschen von mir.
Liebe Grüße und bis bald
Eure Polly
 

 

 

 

 

Update 03.12.2015

 

Wir waren gestern wieder in der Hundeschule. Ich dachte ja, sie hätte etwas gegen andere Hunde, insbesondere Hündinnen.
Dem ist nicht so, sie ist nur unsicher und meint sie müsse meinen Job übernehmen.
Und so haben wir gestern gelernt: Polly stellt die Ohren waagerecht, dann sofort Korrektur, sie möchte dann Hundebegegnungen für mich regeln.
Polly legt beim Spaziergang die Ohren an....... alles in Ordnung, Polly ist entspannt.

Sie ist ein sehr gescheites Mädchen, lernt sehr schnell, geht bei Fuß, findet alle versteckte Leckerlies, kann die Intelligenzspiele für Hunde problemlos lösen (manche davon können meine beiden bis heute nicht lösen

) und gibt fast perfekt five.
Die Leishamniose haben wir gut im Griff, sie hat keinerlei Anzeichen für einen Ausbruch der Krankheit. Polly wäre jetzt wirklich bereit für eine eigene Familie.

 

 

 

Update 13.11.2015

Polly ist gar nicht wieder zu erkennen, sie hat sich auf ihrer Pflegestelle prächtig entwickelt und sie ist wirklich bereit für eine eigene Familie.

 

 

Update 13.10.2015

Polly durfte mit ihrer Pflegefamilie in Urlaub fahren und hat sich vorbildlich benommen :-) Polly ist alles in allem sehr unkompliziert nur das Auto fahren bekommt ihr nicht so gut. Gerne darf Polly auf ihrer Pflegestelle besucht werden.

 

 

 

 

Update 21.09.2015

Polly ist jetzt 1,5 Wochen bei mir auf PS. Sie ist eine sehr ruhige, eher zurückhaltende Hündin, dankbar für jede Streicheleinheit.

Langsam baut sie auch auf, sie hat auch schon zugenommen. Unsere Spaziergänge werden jetzt auch länger. Inzwischen mag sie schon zweimal am Tag mit auf größere Runden. Unsere Tierärztin ist sehr zufrieden mit ihr. Polly fährt gerne Auto, bellt nicht, ist stubenrein, zieht nicht an der Leine, kann mit meinen beiden Rüden alleine bleiben und ist verfressen......
Jagdtrieb konnte ich bisher nicht feststellen, ob sie Katzen mag? Müssen wir noch testen. Da sie aber so ruhig und auch schlau ist, lässt sich das sicher lernen.
Ich kann überhaupt nichts negatives über sie sagen, sie ist ein Traum, würde sich sehr gut als Zweithund eignen, aber natürlich auch als Einzelhund.

 

 

 

 

Update 03.09.2015

Polly, ca. 3 Jahre alt, kastriert

Polly wurde zusammen mit ihren fünf Welpen vor dem Tierheim ausgesetzt. Als die Angestellten des Tierheimes morgens Polly und die Welpen gefunden haben waren bereits drei der Welpen gestorben. Leider hatten es auch die anderen beiden nicht geschafft da sie zu schwach waren. Polly wurde im Tierheim aufgenommen und lebt seitdem in einem Zwinger mit Hündinnen und Rüden zusammen. Als unsere Tierschützerin vor ein paar Wochen im Tierheim war um Polly zu besuchen ist sie erschrocken. Polly ist abgemagert bis auf die Knochen und es wurde sofort ein Bluttest veranlasst. Es stellte sich heraus, dass Polly Leishmaniose positiv ist und bekommt jetzt Medikamente. Aber nur durch die Leishmaniose ist Polly nicht so abgemagert der Tierheimalltag macht ihr sehr zu schaffen. Wir hoffen sehr für die hübsche Hündin ein schönes Zuhause zu finden.

 

 

Renate Düser

Telefon: 04624/451510

renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de