Update 12.02.2016

Leni geht es sehr gut und sie fühlt sich sehr wohl bei uns. Sie hat sich zu einer sehr selbstbewussten Hündin entwickelt. Anfangs war sie ja sehr schüchtern und zurückhaltend. Wir sind sehr froh die kleine Maus zu haben. Ich freue mich immer total, wenn ich über das Wochenende heimkomme und sie sich immer wieder riesig darüber freut :)

Sie hat auch eine neue beste Freundin, mit der es Dienstags immer sehr lang Gassi geht. Die beiden spielen immer total süß miteinander und es macht Spaß zuzuschauen.

 

 

Update 19.09.2013

Hallo Frau Sopjani :)
 
Freut mich von Ihnen zu hören =) Der kleinen Maus geht es sehr gut, sie hat sich schon richtig gut eingelebt
und ist sehr verschmust. Gleich die nächsten Tage nach dem Flug wurde sie immer zutraulicher und man wird
jetzt auch immer ganz stürmisch begrüßt, wenn man nach Hause kommt, da ist man dann gleich ganz gut gelaunt :D
Sie hat einen sehr großen Appetit und frisst uns die Haare vom Kopf ;D Außerdem kommt sie schon angelaufen wenn
man sie ruft und sitzen kann die Kleine auch schon. Außerdem hatte sie schon mit ein paar Nachbarhunden Kontakt, anfangs
sehr sehr ängstlich aber dann fasst sie schnell Vertrauen und will dann gar nicht mehr aufhören zu spielen.
Momentan schläft sie nachts in einer großen Kiste bei meinen Eltern im Schlafzimmer, weil sie noch nicht stubenrein ist, damit
meine Eltern gleich hören wenn sie mal raus muss. Wir sind sehr froh dass wir die Kleine Süße bei uns haben, denn sie erfreut
uns jeden Tag wenn sie nur schwanzwedelnd angelaufen kommt =)

 

 

Update 08.09.2013

Polixeni hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute nach Deutschland reisen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 04.08.2013

Polixeni, ca. 3.5 Monate alt, Hündin

Polixeni wurde zusammen mit mehreren Welpen in den Bergen von Patras gefunden. Unsere Tierschützer konnten einige der Welpen fangen und ins Tierheim bringen. Auf den Bergen leben auch Menschen denen die Hunde ein Dorn im Auge sind und sie bewerfen die Hunde mit Steinen. Deshalb war es auch so schwierig die kleinen zu fangen, da sie bereits in ihren ersten Lebenswochen keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht haben. Polixeni ist noch etwas scheu fremden Menschen gegenüber, sie fasst aber immer mehr Vertrauen. Das Tierheim ist aber nicht der richtige Ort für die jungen Hunde. Gerade jetzt wäre es wichtig, dass sie schnell eine Familie findet in der sie lernt ihre Ängste abzubauen und wie schön so ein Hundeleben sein kann. Wenn Sie sich in die süße Polixeni verliebt haben, dann nehmen Sie Kontakt mit ihrer Vermittlerin auf.

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

 

 
Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de