Update 13.08.2017

Pillow hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute umziehen, wir wünschen ihm viel Glück.

Update 04.08.2017

Der süße Pillow lebt jetzt seit einer Woche in Deutschland auf seiner Pflegestelle und wir haben die ersten Fotos und einen kleinen Bericht von Pillow bekommen. Pillow macht jeden Tag Fortschritte und kennt es mittlerweile an der Leine zu laufen, freut sich über Leckerlis, ist stubenrein allerdings kann er sich noch nicht auf den Spaziergängen lösen sondern nur im Garten. Mit anderen Hunden ist Pillow verträglich und er kennt es auch mit mehreren Hunden zusammen zu leben. Pillow bracht Menschen die ihm Sicherheit geben und ihm weiterhin die Welt zeigen. Gerne darf Pillow auf seiner Pflegestelle besucht werden.

 

 

 

 

Update 13.07.2017

Pillow hat sich in den sechs Wochen schon echt richtig verändert: seine kurzen Stummelbeinchen haben sich fast normalisiert und auch sein "explodiertes Kissen Outfit", ist inzwischen zu einem schönen Fell geworden ;-)
Er wiegt nun knapp 7 kg und ist 32 cm hoch.
In der ersten Beschreibung hatte ich ja geschrieben, dass es gut wäre wenn weitere Hunde in seinem Zuhause wären, inzwischen ist mein Eindruck eher, dass es besser wäre ohne. Das Blöde hier bei uns ist, dass er nicht auf uns Menschen angewiesen ist, da er ja seine Hundekumpels hat. Ich denke, wenn er jetzt in ein Zuhause kommt und sein eigenes Frauchen nur für sich hat, wird er sicher schnell seine "Menschenscheu" überwinden.
Er ist eigentlich nicht der typische Angsthund, er ist selbstbewusst und unbeschwert. Eigentlich hatte ich deshalb als wir ihn aufnahmen erwartet, dass er schon sehr schnell auf uns zugelaufen kommen würde... leider war dem nicht so. Wir hatten bisher nur einen richtig ängstlichen Welpen, der hatte sich ewig lange im Häuschen verkrochen als wir auftauchten und hatte Angst vor allem und jedem. Dieser hatte sich dann aber doch sehr schnell zumindest an uns gewöhnt .... Pillow war direkt am Anfang schon so unbeschwert am Spielen, da hatte ich sofort die Hoffnung, dass er seine Angst vor Menschen ganz schnell ablegen würde. Schade :-(
Hier bei uns ist er nur draußen und in unserem großen Garten hat er immer die Möglichkeit uns auszuweichen, was er dementsprechend auch noch tut. Haben wir was leckeres in der Hand, kommt er auch und nimmt es vorsichtig.
Er wächst hier mit Katzen auf und ignoriert unsere.
 
Hier kommen Videos:
 

 

 

 

 

Update 16.05.2017

Pillow, ca. 3 Monate alt, ca. 25 cm groß, 3,8 kg schwer, Rüde

Es wäre jetzt nicht so dringend gewesen, ihn einzufangen allerdings habe ich dann eines abends den Ort so vorgefunden: das Futter und Wasser wurde entfernt, dafür ein großer Stein vor dem Ausgang platziert, so dass der Welpe eingesperrt war. Dann war klar, jemand wollte den Kleinen konkret umbringen, indem er ihn in diese tiefe Grube schmiss, dieser dann aber durch den Kanal herauskam. Als derjenige ein paar Tage später dies bemerkte, schloss er den Kanal in dem der Welpe drin war und zwar von beiden Seiten, um sicher zu sein, dass er nun wirklich stirbt. Wir haben Pillow dann mit einem stabilen Rohr von dem einen Ende durch den kurzen Tunnel durch und mussten den armen Welpie rausdrücken, da er schon richtig feststeckte, so groß war er schon inzwischen, in die Box die ich vor dem Eingang hielt... zum Glück war diese Aktion erfolgreich und wir konnten ihn so einfangen.
Pillow ist eigentlich ein richtig fröhlicher, verspielter unbeschwerter Welpe, also zum Glück kein typischer Angsthund, nur Menschen traut er einfach noch nicht über den Weg. Er weicht aus, wenn man ihn sich nehmen möchte, lässt es sich dann aber ohne weiteres gefallen, er zeigt sich bisher in keinster Weise aggressiv. Wenn die anderen Hunde zu mir kommen, kommt er auch zu mir gelaufen. Es würde sicher helfen, wenn er in seinem neuen Zuhause vielleicht auch Hunde hätte, die ihm helfen zu zeigen, dass er keine Angst haben braucht und er findet generell Hunde toll. Dies ist aber kein Muss, nur dauert es vielleicht ohne Hunde ein wenig länger, bis er Vertrauen aufbaut. Er wächst hier auch mit Katzen auf, also auch diese wären kein Problem im neuen Zuhause.
Optisch ist Pillow wirklich der Knaller und seinen Namen hat er bekommen, da er aussieht wie ein aufgeplatztes Sofakissen ;-)) Diese extrem kurzen Beinchen, als wenn ein Pekinese mit einem griechischen Hütehund in ihm steckt :-) Er wird wohl eher mittelgroß und kompakt als hochgewachsen.

 

Das war vor einem Monat, als wir ihn eingefangen hatten:
 
Hier kommen aktuelle Videos:

 

 

 

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, Sonntags bis 18.00 Uhr und an Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

 

 
 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de