Update 21.04.2016

Panagoulis hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte bereits umziehen. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 13.04.2016

Der hübsche Panagoulis ist letzte Woche Freitag gut bei seiner Pflegefamilie in Deutschland angekommen. Bei der Zusammenführung mit der bereits vorhandenen Hündin gab es keinerlei Probleme. Menschen gegenüber ist Pangoulis sehr lieb, verschmust und sehr anhänglich. Er sucht ständig die Nähe zu seinen Menschen und möchte im Moment noch nicht alleine bleiben, dann beginnt er zu weinen. Daran wird aber in kleinen Schritten gearbeitet bis der hübsche versteht, dass seine Menschen ihn nicht wieder einfach zurück lassen. Auf den Spaziergängen benimmt er sich auch sehr gut und läuft perfekt an der Leine. Seine Pflegefamilie ist nur am schwärmen wenn sie über Panagoulis berichten :-) Gerne kann er auf seiner Pflegestelle besucht und kennengelernt werden.

 

 

Update 25.02.2016 

Panagoulis ist ein ganz entzückendes, süßes Schlappohr. Er fand es etwas blöd für das Fotoshooting angebunden zu werden, er wollte lieber etwas Aufmerksamkeit und ein paar Streicheleinheiten ergattern ;-)
Er ist definitiv nicht für ein Zwingerleben geschaffen, während alle Hunde in der Pension sehr gut genährt sind, ist er sehr dünn... typisch für die oft viel zu sensiblen Jagdhunde :-((
 
 

 

Update 29.10.2015

Wir haben neue Fotos von Panagoulis bekommen und er freute sich sehr über den Besuch unserer Tierschützerin. Der Hübsche wurde inzwischen kastriert, hat zwei Kilo zugenommen und der Bluttest auf Leishmaniose war negativ :-)

 

 

Update 28.08.2015

Panagoulis, ca. 2-3 Jahre alt, ca. 16 kg schwer 

Panagoulis wurde von Tierschützern aufgelesen, nachdem sie telefonisch darüber informiert wurden, dass am Strand von Panagopoula, an dem schon sehr viele Hunde ausgesetzt wurden, sich ein weiterer abgemagerter Hund befindet. Der Anrufer drohte, wenn sie nichts unternehmen, er den Hund beseitigen wird, mit der Begründung, dass der Hund sehr aggressiv sei und seine Hunde attackiere. Als sie ihn abholen wollten, fanden wir einen dünnen, verängstigten, am ganzen Körper zitternden Jagdhund vor. Er hatte überall am Körper Male, von Schlägen, die er in der Vergangenheit bekommen hatte. Er ist nun in einer Pension untergebracht und er erholt sich jetzt von seinem bisherigen, schlechten Leben. Am Anfang war er noch etwas schüchtern, aber das legt sich immer mehr. Panagoulis ist ein sehr freundlicher, ruhiger Hund, der nun seine eigene Familie sucht!

 

 

 

 

Renate Düser

Tel.:   04624 - 45 15 10
E Mail:
renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 
Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de