Update 19.12.2016

Wir haben neue Fotos von Palantina die jetzt Sina heißt aus ihrem Zuhause bekommen :-)

 

 

Update 31.10.2014

Palantina hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte bereits umziehen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 23.08.2014

Die süße Palantina ist nun seit 1,5 Wochen bei mir und ich bin sehr erstaunt wie schnell sie sich hier eingelebt hat. Gerade bei den "schüchternen" Hunden macht man sich doch sehr Gedanken ob ein Pflegestellen-Wechsel sie nicht noch mehr einschüchtert oder man von "vorne" anfängt. Das war aber ganz und gar nicht der Fall sondern Palantina hat sich von der ersten Minute direkt an mir orientiert. Auch bei der Zusammenführung mit meinem Rüden gab es keine Probleme. Sie bellt zwar fremde Hunde zuerst an aber wenn sie merkt ihr passiert nichts ist alles ok. Bei uns Zuhause hat sie inzwischen mit allen Familienmitgliedern Freundschaft geschlossen und zeigt bei ihnen keine Ängste. Palantina musste in der Woche schon das ein oder andere mal 3-4 Stunden alleine bleiben mit meinem Rüden. Auch hier gibt es keine Probleme, sie scheint sich einfach auf ihren Platz zu legen und zu schlafen. Im Haus ist sie überwiegend sehr ruhig und liegt viel auf ihrem Platz oder auf der Couch zum schlafen oder schmusen. Geht es zum Spaziergang ist sie nicht mehr zu bremsen :-) Sie freut sich immer sehr wenn sie merkt es geht los und kann es dann auch kaum erwarten. Draußen läuft sie selbstbewusst an der Leine, geht immer voraus, geht an Radfahren und Joggern einfach vorbei ohne sich hiervon beeindrucken zu lassen. Sie fährt gerne im Auto mit und springt sofort freiwillig rein. Auch entdeckt sie das Spielen für sich und freut sich über Hundekumpels mit denen sie spielen kann oder auch Hundespielsachen haben es ihr angetan. Katzen mag Palantina nicht so gerne, zwar können wir inzwischen in Ruhe an unserer Katze vorbei laufen aber sie ist doch sehr fixiert auf sie. Ihr kleines Handicap an der Vorderpfote stört Palantina bei nichts. Sie läuft Treppen, springt die Couch hoch und runter, spaziert im Wald über Baumstämme und spielt wie eine verrückte. Sie ist in live viel hübscher als auf den Fotos und jeder ist total begeistert um sagt sofort: die ist aber süß :-) Sie lässt sich nicht direkt von fremden Menschen anfassen sondern geht erst mal zurück. Leckerlis traut sie sich aber doch sehr schnell aus der Hand zu fressen. Hiermit erobert man Palantina doch sehr schnell. Sie sollte einfach zu Menschen die dies akzeptieren und ich persönlich finde diese Eigenschaft auch gar nicht so schlecht.

http://youtu.be/xJeTGiRYImE

http://youtu.be/lMD39igo_fI

 

Update 12.08.2014

Hier sind noch ein paar schöne Bilder von Palantina. Nach zwei Wochen kann man sagen: sie ist angekommen und vertraut ihrem Pflegefrauchen und ihrer Tochter voll und ganz. Auch durfte Palantina am Wochenende mit auf den Sportplatz. Die vielen Leute hatte ihr nichts ausgemacht, sie hat sich einfach hingelegt und gewartet bis es wieder nach Hause ging.

 

 

 

 

 

Update 07.08.2014

Palantina ist jetzt etwas mehr als eine Woche bei uns und ich kann sie, denke ich mal besser einschätzen.
Sie ist ein Hund der seinen Menschen sehr treu und ergeben ist, sie sucht immer den Kontakt, ist dabei aber nicht nervig, ihr reicht es aus zu wissen das ihr Mensch in der Nähe ist. Anfangs lief sie mir überall nach, ich konnte nicht den Raum verlassen ohne das sie dann anfing zu pinsen und zu bellen. Inzwischen macht sie das nicht mehr, sie liegt wenn wir Zuhause sind auf ihrem Platz und  beobachtet von dort aus alles. Mit meiner Tochter hat sie nun endlich Freundschaft geschlossen, sie schmusen ausgiebig
und endlich ein Hundchen das man auch problemlos auf den Arm nehmen kann, das freut meine Tochter sehr. Hat Palantina nämlich erst mal
Vertrauen gefasst zu jemanden, dann kann man alles mit ihr machen, der optimale Spielkamerad, Schmusebär und ein treuer Begleiter.
Da sie ja, zumindest bisher, nicht alleine bleibt, darf sie morgens mit mir ins Büro, schon nach einem Tag wusste sie wo ihr Plätzchen unter meinem Tisch ist, dort legt sie sich sofort hin, ich muss nicht mal was sagen, sie gibt die komplette Zeit, immerhin 4 Stunden keinen Mucks von sich, sie schläft tief und fest, obwohl Paketfahrer kommen, meine Kollegen ständig hin und her laufen und es eher unruhig hier ist. Im selben Gebäude, genau unter uns ist mein Tierarzt, durch die geöffneten Fenster hört man hier auch ständiges Bellen und ein Kommen und Gehen vieler Hunde und anderer Tiere,
aber die Maus schläft wie ein Stein, sie bellt nicht zurück wenn die anderen unten anfangen, ich bin so positiv überrascht über ihr Verhalten,
den wenn wir beim Gassi gehen andere Hunde treffen, werden die von weitem schon angekläfft, ich deute dies aber als Unsicherheit, weil sie ist
ja definitiv verträglich, das hat sie ja auf ihren diversen Pflegestellen mit vielen anderen Hunden bewiesen.
Beim Tierarzt war ich auch mit ihr, da mir aufgefallen war, dass sie vorne rechts lahmt. Der Tierarzt ist sich aber nach eingehenden Untersuchungen
sicher, dass das Lahmen durch die Mehrbelastung der Vordergliedmaßen aus der Zeit ihrer OP´s die an den Hinterbeinen durchgeführt wurde her stammt,
in dieser Zeit befand sie sich ja noch voll im Wachstum, dies hat dann offensichtlich zu einer kleinen Fehlhaltung vorne geführt, es behindert sie keineswegs, Palantina springt, rennt und hüpft wie ein Häschen.
Für die Maus wäre ein Zuhause toll, wo Menschen sind die Ihr Anfangs die Zeit geben Vertrauen zu fassen, am Besten wäre ein Haushalt mit nicht all zu vielen Personen, keine kleinen, hektischen Kinder. Sonst ist Palantina völlig problemlos wenn sie bei ihren Menschen sein darf...also auch geeignet als idealer Bürohund.
Palantina hat nun schon soviel mitgemacht und nun sollte sie doch endlich ankommen dürfen, wer schenkt der Maus ein Zuhause.

 

 

 

 

 

Update 30.07.2014 

Mein erster Eindruck von Palatina, sie ist erst mal unsicher, ich würde es aber nicht ängstlich nennen. Sie rennt nicht davon wenn man
zu ihr läuft, aber man merkt ihr an, dass sie nicht sicher ist ob sie uns trauen kann. Mir gegenüber hat sie die Scheu ziemlich abgelegt und lief mir gestern und heute Morgen wie ein Schatten hinterher. Ich kann sie jederzeit streicheln, ihr das Geschirr anziehen, wobei sie sich dann bei dem Klickgeräusch beim zumachen erschreckt. Beim Spazierengehen ist sie völlig cool, der Verkehr der Straße macht ihr nichts aus und sie läuft prima an der Leine, macht schön ihr Geschäft und zeigt dann auch sehr viel Lebensfreude
in dem sie hin und her rennt, sie kommt auch zu mir wenn ich sie rufe. Leider reagiert sie nicht so cool auf kleine Kinder. Vor diesen hat Palantina große Angst und knurrt sie auch an. Für Palantina wäre es wirklich schön in einen ruhigeren Haushalt zu kommen wo keine kleinen Kinder leben. Palantina ist ca. 35 cm groß und wiegt ca. 8-10 kg.
 

 http://www.myvideo.de/watch/9755271/Palatina

 

 

Update 17.03.2014

Palantina hat auch ihre zweite Operation gut überstanden und könnte schon bald wenn wir eine Familie finden ihre Reise ins Glück starten.

http://youtu.be/KdkdZEkIWLU

 

 

 

Update 21.02.2014

Wir haben neue Fotos und Videos von Palantina bekommen :-)

//youtube.com/watch?v=tpG8srPXtH8&feature=c4-overview&list=UUo-pguhCEJwpbvuoK19x4uA
 


 

 

 

 

 

Update 18.01.2014

Palantina, ca. 1 Jahr alt, kastriert

Palantina wurde auf einer Landstraße in der Nähe von Patras gefunden. Sie trug ein enges Seil um den Hals wordurch sie eine tiefe Schnittverletzung erlitt. Sie wurde gleich zu unserer Tierärztin gebracht und gründlich untersucht. Bei den Röntgenaufnahmen zeigte sich, dass Palantina an beiden Hinterbeinen Patella-Luxation, d. h. die Kniescheibe verrutscht immer wieder leidet. Ein Bein wurde inzwischen operiert und das andere Bein wird in den nächsten Wochen operiert. Zur Zeit ist Palantina auf einer Pflegestelle in Patras damit sie sich von den schlimmen Ereignissen in ihrem kurzen Leben erholen kann. Palantina ist fremden Menschen gegenüber schüchtern und braucht etwas Zeit um Vertrauen aufzubauen. Wir hoffen eine liebevolle Familie für Palantina zu finden, die ihr die Zeit gibt Vertrauen zu fassen. Wenn Sie sich in Palantina verliebt haben, dann nehmen Sie Kontakt mit ihrer Vermittlerin auf.

 

 

 

 Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de