Update 31.10.2013

Während ich hier sitze und die in den vergangenen Tagen angehäufte Mail versuche nach und nach zu beantworten, legt Paco seine Pfötchen auf den Schreibtisch, schaut neugierig beim Schreiben zu, als würde er verstehen was ich hier treibe. Dann schnappt er sich einen Legobaustein, sie liegen gerade von meinem Enkel in Massen  herum, kaut darauf herum und versucht mich zum Spielen zu animieren. Schnell lässt er es sein, ihm ist eingefallen doch Hunger zu haben. Gleich ist Futterzeit. Es gibt Möhren, einen halben Apfel, Gurke und ein Ei. Leber dazu und richtig durchgemixt. Als Nachtisch zwei kleine Fleischknochen, damit die Zähne etwas zu tun haben.
Wenn es Engel unter den Hunden gibt, dann ist Paco sicher einer davon. Er ist so ein lieber Kerl. Wir sind froh ihn haben zu dürfen. Wir genießen esmit ihm durch Wald und Feld zu gehen. Sie fangen bei uns gleich hinterm Haus an. Der Anfang war nicht leicht. Paco hat einen sehr ausgeprägten Jagdtrieb und man merkt seine schmale Gestalt und seine langen Beine wollen nur eins und das ist rennen. Aber mit viel Geduld und Beharrlichkeit und Konsequenz haben wir ihn mit einer Schleppleine gut konditionieren können. Nun braucht er im Wald keine Leine mehr. Ein Pfiff genügt und er sitzt neben mir, auf ein Leckerlie wartend. Aber das hat fast ein Jahr gedauert. Sie sehen, Paco geht es gut. Er hat sich prächtig entwickelt. Und so bin ich Ihnen und Ihrem Verein dankbar, solche "Schätze" wie Paco in Griechenland gehoben zu haben und ihnen ein angenehmes Hundeleben zu ermöglichen.

 

 

 

Update 31.08.2012

Paco hat eine tolle Familie gefunden und darf heute umziehen wir wünschen ihm viel Glück.

Update 15.07.2012

Paco lebt seit fünf Wochen hier bei uns, bis er seine "richtigen" Menschen
gefunden hat. Er ist für sein Alter (ca. 6 - 7 Monate) eigentlich sehr brav.
Natürlich ist er verspielt und findet auch mal Sachen, die er eigentlich nicht
haben sollte (Gartenschuh, Küchenrolle macht richtig viel Spaß), aber ansonsten
macht er nichts kaputt. Paco geht sehr gerne und viel spazieren, allerdings mag er das Autofahren nicht so gern, er speichelt in der Box, am besten klappt es (angeschnallt) auf dem Beifahrersitz. Wenn er vom Spaziergang müde ist, schläft er auch wunderbar auf der Rückbank. Paco ist jetzt knapp 50 cm und wiegt 12 Kilo. Er ist sehr schlank und sportlich. Paco spielt unheimlich gerne mit unserem Rüden, anfangs hat er aber mit neuen Spielkameraden Startprobleme, weil er nicht einschätzen kann ob gespielt oder gemaßregelt wird, er unterwirft sich dann oder wird frech, Hunde die er in Ruhe kennengelernt hat findet er toll und ist sehr freundlich. Im Haus ist er relativ ruhig, wenn alle liegen, liegt er auch.
Er kann auch schon gut allein bleiben und stellt nichts an, wobei er hier ja nie
ganz allein ist, weil ja die anderen Hunde auch da sind. Paco ist sehr verträglich mit Katzen und kleinen Kindern. Ansonsten muss er noch ganz viel lernen (Kühe und Pferde kennt er schon, findet er aber momentan noch etwas mulmig); vor Autos Traktoren (wir wohnen auch auf dem Land) hat er keine Angst; Menschen findet er total toll, man muss beim spazieren gehen rechtzeitig abrufen, sonst wird jeder begrüßt - egal ob die anderen Spaziergänger das möchten oder nicht:-))))
Paco kann schon gut freilaufen, er kommt auch relativ gut auf Zuruf (und
Leckerchen) allerdings hat er seit ein paar Tagen das Mäusleinbuddeln entdeckt
und da ist es mir jetzt schon zweimal passiert, das ich ihn holen musste:-))
Paco ist schon fast stubenrein; ich schreibe fast, weil ich manchmal einfach die
Anzeichen übersehe (kein Wunder bei insgesamt 4 Hunden hier), er meldet nicht richtig, sondern wird leicht unruhig und verschwindet dann nach unten. Nachts
hält er aber gut durch, wir haben ihn allerdings im Schlafzimmer, falls er doch
mal muss, hören wir es so gleich. Gestern waren wir mit Paco (und unseren dreien) den ganzen Tag auf einer Hochzeit; Paco hat sich vorbildlich benommen, am Tisch hat er sich sofort hingelegt und geschlafen, selbst acht streichelnde Kinderhände auf einmal haben ihn nicht verunsichert, und die Kleinen (ca. 5 Jahre) konnten gut - unter Aufsicht - mit ihm an der Leine laufen:-))

 

 

 

Update 13.06.2012

Viel gibt es von dem Mäuschen noch nicht zu berichten, er ist sehr brav im
Haus, stellt kaum etwas an, legt sich am liebsten zu irgendeinem anderen
Hund in den Korb, die lassen ihn mittlerweile gewähren, weil sie Paco
ohnehin nicht entkommen, er rutscht einfach nach. Paco braucht unbedingt
Körperkontakt, er ist ein ganz schmusiger im Haus.
Draußen traut er sich zwischenzeitlich auch von meinen Haken weg und tobt
fröhlich durch die Wiesen, ist aber (wieder mal, so wie alle meine
Schützlinge) sehr gut abrufbar und verfressen.Paco macht seine Geschäftchen alle brav ausserhalb des Hauses, fiepst auch wenn er raus muss, toller kleiner Bub. Paco liebt unseren roten Kater, allerdings muss der so einiges aushalten, er
läuft ihm nach, haut ihm die Pfoten um die Ohren, knabbert und schlabbert
ihn an und schon ein paarmal musste ich Nathan "retten" weil er unter Paco
garnicht mehr raus kam. Nathan macht das nichts aus, er hat auch keine Angst
vor Paco, Paco meint es nicht böse, aber er ist sehr stürmisch.
Mit den Hasen läuft es nicht soooo gut, Paco hat zwar Angst vor den großen
Hasen, weil die halt nicht weglaufen, aber die kleinen Schwarzen jagt er, da
muss ich schon sehr aufpassen, wobei Paco wieder nicht reinbeisst, das
hinterherlaufen ist so verlockend. In der früh spielt Paco ein kleine Weile ganz allein mit sich auf unserem Bett, da brummelt er und bellt ein klein wenig und schlägt Purzelbäume, grunzt zufrieden und wältzt sich glücklich, das ist so nett anzuschauen, überhaupt macht er NUR Spaß.
Tja, und ausserdem ist Paco TOTAL wasserscheu, ich musste ihn gestern zurück ins Auto bringen, nachdem ich ihn ca. 50 Meter durch den Regen gebracht
habe, das braucht er so garnicht, und ich bin dann mit den anderen alleine
weitergelaufen. Paco liegt dann aber superlieb im Auto in seiner Box und
schläft:-)))
Was soll ich sagen, Paco ist ein so umkomplizierter süsser kleiner Bub, er
passt sich ganz unproblematisch hier ein und macht uns kaum Mühe, alles
läuft perfekt, er ist einfach nur toll.

 

 

 

Update 08.06.2012 

Paco durfte heute nach Deutschland reisen und sucht noch eine Familie. 

Update 20.04.2012

Paco wurde jetzt gechipt, hat bereits seine weiteren Impfungen bekommen und ist jetzt ausreisefertig. Paco wird wahrscheinlich mal eine mittlere Endgröße erreichen.

 

Update 13.03.2012

Paco, ca. 2 Monate, Rüde

Paco, Rambo ,Benni, Weta, Vicky Ben und Vito sind Geschwister alle haben ihre erste Impfung bekommen. Sie sind im Mai ausreisefertig.
 
 

 

Beatrice Nehring 

 

Tel: 08245-903752

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de