Update 18.06.2017

Der arme Nino mit seinen verstümmelten Öhrchen... man sieht es auf den Fotos sehr gut wie stümperhaft sie ganz sicher mit einer Schere abgeschnitten wurden :-( Trotzdem ist er ein wunderschöner Rüde mit seiner ganz speziellen, gestromten Fellzeichnung :-)
Er lief gut an der Leine, war nur ein wenig aufgeregt. Man sieht auf dem Video, dass sein Beinchen ihm keinerlei Probleme beim Laufen bereitet. Obwohl er es fast gar nicht benutzt, merkt man kaum etwas davon:
 

 

 

Update 28.02.2017

Nino, ca. 54 cm groß, ca. 1 Jahr alt

Nino wurde von Tierschützern in den Bergen von Patras gefunden. Dort werden leider ständig Hunde ausgesetzt und sich selbst überlassen. Zum Glück fahren unsere Tierschützer regelmäßig an den Ort und versorgen die Hunde dort mit Futter und schauen nach ihnen. Leider sind alle Pflegestellen und Pensionen überfüllt nach der Schließung vom Tierheim und die Tierschützer können nicht immer die Hunde mitnehmen welche dort ausgesetzt werden. Nino und Peiratina  könnten jetzt aber mitgenommen werden und leben jetzt auf einer Pension in einem Zwinger. Wir vermuten, dass Nino mal einem Bauern gehörte da ihm die Ohren abgeschnitten wurden und dies unter den Bauern leider üblich ist. Vermutlich hatte Nino auch einmal einen Unfall da auf einem Bein humpelt. Er wurde bereits geröntgt und die Tierärztin riet von einer Operation ab da Nino sehr gut mit seinem Bein zurecht kommt und keine Schmerzen hat. Trotz seiner Vergangenheit ist Nino ein sehr lieber und menschenbezogener Hund. Er freut sich immer sehr über die Besuche der Tierschützer und ist richtig traurig wenn er zurück in den Zwinger muss. Wir hoffen schnell ein schönes Zuhause für den hübschen Rüden zu finden.

 

 

    Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de