Update 06.01.2018

Nelson, ca. 1-2 Jahre alt, ca. 50 cm groß, Rüde

Tierschützer wurden informiert, dass in einem Dorf ein Streuner mit Hautproblemen dort herumläuft. Als sie hinfuhren sahen sie Nelson total verängstigt und unter Schock, tatsächlich mit einer großen kahlen Stelle an der Seite. Als sie sich ihm näherten und ihn ins Auto verfrachten wollten, bemerkten sie einen strengen Geruch und sahen dann sein eines Hinterbein, das eine einzige offene Wunde war... damit lief er schon seit Tagen herum, deshalb der Geruch :-(( Die kahle Stelle rührt wohl von einem vorherigen Unfall her, da sie nicht mehr offen war.
Sie sind zur Tierärztin gefahren und leider war das Bein schon in einem so schlimmen Zustand, dass es nicht mehr zu retten war und es amputiert werden musste.... hätte ein paar Tage zuvor jemand reagiert, hätte es gerettet werden können :-(
Nelson war jetzt auf zwei Pflegestellen und beide schwärmen in höchsten Tönen von ihm ;-) Er ist stubenrein und wollte selbst direkt nach seiner OP nicht sein Zuhause beschmutzen. Er ist im Haus und jetzt in dem Hof wo er untergebracht ist, sehr ruhig und man bemerkt ihn kaum, draußen liebt er es zu rennen und zu spielen. Er läuft sehr gut an der Leine und man bemerkt sein fehlendes Bein kaum. Fremden Hunden egal welchen Geschlechts begegnet er immer freundlich und lebt auch auf seiner Pflegestelle mit anderen Hunden zusammen.
Dieser hübsche Rüde sucht nun seine Menschen, bei denen er Liebe und Geborgenheit erfahren darf.
 
Hier kommen zwei Videos:
 
 

    Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de