Update 24.07.2015

Hallo Ihr lieben Patras-Helferinnen!

 
Nun ist die kleine Frieda schon 2 Wochen bei uns. Und es ist einfach nur toll! Nach dem ersten vorsichtigen Schnuppern haben wir uns ineinander verliebt. Eigentlich dachte ich, das so ein Straßenhund erstmal keine Bindung aufbauen kann, aber es ist alles ganz anders....Schon am 3 Tag hat Sie sich im Garten zu mir gelegt und mich angestupst und sich mit einem zarten Schlecken bei mir bedankt. Auch mein Mann wird jeden Tag mehr angewedelt. Sie macht so schnell Fortschritte und wirkt immer fröhlicher! Sie sucht unsere Nähe und genießt es von allen gestreichelt zu werden. Als Sie begriffen hat, das es einfach ständig leckeres Freßchen und Schmankerl gibt, hat  Sie auf ihre Art begonnen zu spielen. Sie rennt wie eine wahnsinnige durch ihren neuen Garten. Trotz Katzen und anderen Getieren hat Sie noch nie Anstalten gemacht ihr neues zu Hause auf eigene Faust zu verlassen. Beim Joggen läuft Sie super an der Leine. Draußen schaut Sie immer wo wir sind, sie hört auf Frieda oder auf leises Pfeifen - sowohl 10 m als auch 5 m Laufleine klappt jetzt schon prima. Mit anderen Hunden gibt es - wie zu erwarten - auch keine Probleme. Meine größte Sorge, dass es mit den Kindern schwierig werden könnte - war auch unbegründet! Sie mag die Kleinen und umgekehrt! Auch wenn mal wieder viel los ist - Frieda bringt nichts aus der Ruhe! Gibt es eigentlich Hunde, die von Natur aus stubenrein sind? Noch nie ist etwas im Haus gelandet! Am Vormittag gehe ich in die Arbeit und Frieda erholt sich von Ihren ganzen neuen Eindrücken. 5 Stunden bleibt sie alleine und stürzt scih dann ausgeschlafen den Trubel einer Familie mit 3 Kindern....!
Was sie wohl alles vorher erlebt hat? Ängste gibt es schon auch, z. B. ruckartige Bewegungen lassen sie zusammenzucken, sie vermeidet es direkt neben Menschen zu gehen, als ob sie Angst hat getreten zu werden...Auch große Straßen und Autos bereiten ihr Sorge. Vielleicht hatte Sie sogar mal einen Unfall, denn ihre Gang (Hinterlauf) ist etwas ungewöhnlich. Ansonsten ist die Tierärztin sehr zufrieden mit Ihr. Seit einer Woche bekommt und verträgt sie die Antibiotika. Noch ein paar Restmilben im Ohr vernichten wir momentan - das läßt sie auch absolut lieb über sich ergehen.
Sie ist so ungewöhnlich lieb und unkompliziert - wir genießen jeden Tag mit ihr. Frieda ist jetzt ein neues Familienmitglied!
Familie Caspar sagt von ganzem Herzen: DANKESCHÖN!

 

 

 

 

Update 03.07.2015

Nastia hat ein schönes Zuhause gefunden, wir wünschen ihr viel Glück.

Update 17.04.2015

Nastia, ca. 1 - 2 Jahre alt, ca. 50 cm groß

Nastia streunte schon seit längerem bei einer Kantine der Universität herum. Sie war am Anfang noch sehr dünn und sie sah fast so aus als ob sie evtl. Welpen hatte. Sie war immer bei der Kantine, allerdings waren niemals Welpen bei ihr. Sie wurde von vielen Leuten dort mit Essensresten versorgt und sie war inzwischen dank der ganzen Souvlaki schon ganz gut genährt ;-) Im Tierheim ist vor ein paar Wochen ein Anruf von einem Studenten eingegangen, dass eine Hündin bei dieser Kantine ihre Welpen zur Welt gebracht hat, irgendwo unter irgendwelchen Treppen!! Und tatsächlich: unter einer Treppe neben der Kantine, die ins Dunkle hinunter führte, hat Nastia ihre 7 Welpen zur Welt gebracht. Es war dort auch schon Futter, Wasser und ein paar Kartons von den Studenten, die die Kleinen entdeckt hatten, gebracht worden. Die Familie musste erst einmal in das Tierheim gebracht werden, lebt aber inzwischen auf einer privaten Pflegestelle in Griechenland. Nastia ist eine ganz liebe, verträgliche, eigentlich nicht ängstliche Hündin. Sie geht gut an der Leine spazieren und liebt es gekrault zu werden. Sie wird sobald die Welpen etwas älter sind kastriert und geimpft. Wenn Sie der hübschen Nastia ein schönes Zuhause schenken möchten, dass setzen Sie sich mit ihrer Kontaktperson in Verbindung.

https://www.youtube.com/watch?v=rjdjKXqtCsk

 
 

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel: 0179-8373779 (Mo-Sa. ab 19.30 Uhr, Sonn- und Feiertage ganztags)

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de