Update 29.12.2017

Maxi der bei unserer Teamkollegin Britta ein schönes Zuhause fand, ist leider über die Regenbogenbrücke gegangen. Als Maxi nach Deutschland kam, mochte man sich gar vorstellen, was der arme Kerl alles erlebt haben muss. Maxi hatte überhaupt kein Vertrauen in den Menschen, er wurde wahrscheinlich schwer misshandelt und der arme Kerl musste wohl schon so einiges an Schmerzen erleiden. Bei Britta fand er zum Glück ein Zuhause indem er einfach sein konnte wie er war. Man gab ihm die Zeit um Vertrauen zu fassen und das bereits vorhandene Hunderudel nahm Maxi auch gleich auf. Leider war Maxi bereits krank als er zu Britta kam und nun hat seine Leber versagt und Maxi musste erlöst werden. Wir sind alle sehr traurig und der einzige Trost, wir wissen Maxi hatte noch ein schönes Hundeleben bei Britta.

 

 

 

Update 06.11.2015

 

Maxi, ca. 2-3 Jahre alt, Rüde

Maxi lebte lange Zeit im Tierheim von Patras und keiner interessierte sich für den süßen Kerl. Da gerade die kleineren Hunde im Tierheim immer sehr leiden konnte er jetzt endlich in Griechenland auf eine Pflegestelle gebracht werden. Dort lebt er jetzt auf einem Grundstück mit mehreren Hunden zusammen. Maxi ist ängstlich Menschen gegenüber und er zittert immer am ganzen Körper wenn fremde Menschen ihn anfassen. Er hat sicherlich keine guten Erfahrungen mit Menschen gehabt :-( Trotz allem ist er nicht aggressiv und fasst Vertrauen in Menschen die er bereits kennt. Maxi wurde diese Woche noch zu unserer Tierärztin gebracht, er wurde kastriert und Blut genommen. Seine Blutergebnisse waren ohne Befund und Maxi ist gesund. Wir hoffen sehr für Maxi Menschen zu finden die ihm mit Liebe und Geduld zeigen wie schön ein Hundeleben sein kann.

 

 

 

 

 

Britta Jacobsen

tierhilfe@bjmarkisen.de

Tel: 0160-3175091

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de