Update 28.08.2012 

 http://db.tt/NcO8a5Fe
 

Hallo Gabi (ich hoffe, ich darf doch Gabi zu Dir sagen, ich habe ja auch nur
einen Vornamen ;-) )
Ich bin's, die Maska.

Dir habe ich es ja irgendwie zu verdanken, dass ich am Freitag nach München fliegen durfte. Puh, war das aufregend.
Ich und noch zwei Hundekumpels sind also um kurz vor zwölf gelandet und waren ganz gespannt auf unsere zukünftigen Fressnapfauffüller. 

 

 

In dieser Box bin ich dann endlich angekommen. Ich war schon froh, als ich da endlich wieder raus durfte denn so toll fand ich es da drin eigentlich nicht. Gott sei Dank hat meine Pflegemutti meine Decke mit rein gelegt und auch noch ein T-Shirt, da hatte ich wenigstens einen bekannten Geruch bei mir.

 
Als ich endlich raus durfte, war mir schon ein bisserl unheimlich und mulmig, aber ich glaube, meinem Herrchen ging es nicht viel anders, sonst hätte er bei dem Foto nicht so gewackelt :-) Da waren so viele fremde Menschen und die sprechen auch so komisch, ich verstehe ja gleich gar nichts mehr....  
Ich dachte mir "erst mal hinlegen und abwarten was da passiert". Vielleicht ist in der Tasche ja auch was zum naschen drin.....

 
Naja, die Zweibeiner haben dann noch alle miteinander geredet, so kleine Büchlein, ich glaube das waren unsere Ausweise, ausgetauscht und dann ist jeder von uns mit in ein Auto eingestiegen und wir sind los gefahren. Ich war ja ganz schön neugierig und habe gehofft, das es nicht so eine lange Fahrt wird, war ja mittlerweile schon lange genug unterwegs. Es dauerte auch wirklich nicht sehr lange, dann waren wir angekommen. Ich durfte wieder aussteigen und mein neues Herrchen, ich nenne den Typen da am anderen Ende der Leine jetzt einfach mal so, und ich gingen dann durch Felder und Wiesen erst mal spazieren. War auch dringend nötig, wenn du weißt, was ich meine.... :-) Also, es ist recht viel grün hier und gerade habe ich einen ganz großen braunen Vierbeiner hier gesehen, der ist ganz komisch davon gehüpft und der Zweibeiner hat irgendetwas von "Reh" gemurmelt. Beim nächsten mal schaue ich mir das mal genauer an...

 

 

In der Wohnung angekommen habe ich erst mal alle Zimmer inspiziert und alles beobachtet.

 
Aber ich muss zugeben, dass ich ziemlich groggy war und mich dann mal in so ein Bettchen gelegt habe, die ganz offensichtlich für mich vorbereitet waren, denn der Typ, der mich mitgenommen hat, passt da sicherlich nicht rein. Auf jeden Fall sind sie bequem und ich hab mir dann erst mal 'ne anständige Mütze voll Schlaf genommen.

 

 

Abends, nach dem letzten Spaziergang, bin ich dann sogar neben dem Herrchen auf dem Sofa eingeschlafen. Das ich da drauf darf finde ich echt gut.

 

 

Am Samstag und heute waren wir auch viel unterwegs. Wir waren unter anderem auf einem großen umzäunten Gelände, wo ich ohne Leine flitzen durfte, da hab ich dann mal so richtig Gas gegeben und den Ball wieder zurück gebracht, den Herrchen geworfen hat. Ich glaube, dass ihn das beeindruckt hat wie schnell ich laufen kann. Aber danach war ich auch ganz schön platt.

 

 

 
Ja und heute waren wir in so einem riesigen Park in München, ich glaub' der heißt Englischer Garten. Man, ist der groß und so viele Hunde gibt es da. Doof ist, dass da fast alle ohne Leine rum laufen, nur ich noch nicht. Naja, muss meinem Herrchen wohl erst noch zeigen und beweisen, dass ich auch immer wieder zurück komme. Aber mit ein paar von den anderen Hunden konnte ich auch an der Leine rum tollen, obwohl ich dann meist ein bisserl rumpöble wenn ich nicht frei flitzen kann. Aber auch einfach nur im kühlen Schatten und frischen Grass zu liegen und sich kraulen zu lassen, macht auch viel Spaß.

 

 

Aber irgendwie hab' ich den Eindruck, dass mein neues Herrchen das alles mit mir macht, dass ich danach immer recht fertig bin. Hab mich gleich nach unserer Rückkehr erst mal ins Schlafzimmer verzogen, da steht nämlich auch so ein Bett für mich.

 

Also Gabi, das waren jetzt so die ersten 48 Stunden hier in der Nähe von
München. Ich glaube, ich bekomme jetzt bald mein Abendessen und da muss ich
jetzt aufpassen, dass da ja nicht zu wenig in die Schüssel kommt.
Ich werde mich sicher bald wieder melden, wenn du das willst.

Liebe Grüße,

Maska

 

Maska, ca. 1 Jahr, 55-60cm  

eine Freundin hat mich um Hilfe gebeten. Sie hat selbst einen Hund und nun ist ihr vor einiger Zeit noch eine Streunerhündin zugelaufen. Da sie nur zur Miete wohnen müssen sie nun ein neues Zuhause für Maska (so haben sie sie getauft, weil sie um ihre Augen herum aussieht als ob sie eine Maske trägt) finden. Maska ist ca. 1 Jahr alt, hat eine Schulterhöhe von ca. 55-60cm und hat einen sehr lieben, eher ruhigen Charakter. In ihrer Pflegestelle wird sie schon ein wenig auf deutsch trainiert deshalb kann sie schon einige Grundbefehle und sie ist sehr leicht zu trainieren. Sie läuft inzwischen super an der Leine und ist stubenrein. Mit der im Haus lebenden Katze versteht sie sich prima und auch mit allen Hunden ist sie verträglich. Ihre anfängliche Schüchternheit hat sie schon fast komplett abgelegt. Man kann also sagen diese hübsche Hündin wird bestimmt der perfekte Familienhund!

Es wäre toll wenn ihr Maska aufnehmen könntet!

Vielen Dank und liebe Grüße aus dem regnerischen und kalten Griechenland :-((

Dieser Bitte kommen wir sehr gerne nach und würden uns freuen, wenn wir für die liebe Maska bald eine Familie finden.

Wenn Sie Maska bei sich aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte bei:

 

 

Gabi Bergel

Tel. 05623/930300

Handy: 0176/44591258

gabi.bergel@gmx.de

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de