Update 19.05.2017

Maria, ca. 8-9 Monate alt, 43 cm groß, 10 kg schwer

Maria wurde mit ca. 4-5 Monaten sehr krank auf einem LIDL Parkplatz entsorgt. Sie wurde dort einige Zeit versorgt, aber nur mit Futter war es in ihrem Zustand leider nicht getan und sie wurde deshalb zum Tierarzt gebracht.
Sie hatte leider alles an Hautkrankheiten, was man sich vorstellen kann, Sarcoptes, Demodex und Milben :-( Die ersten Tage war sie komplett erschöpft und hat sich eigentlich nur zum Fressen bewegt. Deshalb wurden schon zu Beginn Bluttests gemacht, Leishmaniose und Ehrlichiose hat sie nicht und auch Babesiose wurde später negativ getestet. Trotz Allem waren ihre allgemeinen Blutwerte schon zu Beginn nicht im Normalbereich.
Irgendwann im Laufe ihrer Behandlungen der Hautkrankheiten wurde sie endlich ein ganz normaler Welpe. Eigentlich hatten wir vorgesehen, sie hier in Griechenland zu vermitteln, sie wurde deshalb auch einige Male auf der FB Seite der Tierschützer gepostet. Sie sagten sie müsse eine gute Chance haben, da sie schön klein bleibt.... eigentlich eine gute Voraussetzung für eine Vermittlung hier. Leider (oder zum Glück?!) ergab sich nichts, bis auf ein Paar das kam und Maria adoptieren wollten: natürlich nicht im Haus, Spaziergänge, da wurde ich ausgelacht und sie hätte keinerlei Spielkameraden und sicherlich wenig menschlichen Kontakt (letzterer würde sich sicher auf das Füttern reduzieren).... undenkbar für die so menschen- und hundebezogene Maus. Da war die Entscheidung klar, ich muss ein besseres Zuhause finden, was sicher nur in Deutschland möglich ist ;-)
Ich wollte sie eigentlich direkt schicken, leider ging es ihr wieder schlechter, sie hatte starke Probleme mit der Blutgerinnung, lauter geschwollene Hämatome unter dem Bauch, beim Spritzen von Antibiotikum bekam sie dicke Schwellungen auf dem Rücken etc. :-( Ihre Blutwerte waren sehr schlecht, sehr niedriger Hämatokrit und Thrombozyten (hatten es auch mit Eleni besprochen, sie wusste aber allerdings auch nicht weiter).
Ich habe sie daraufhin einen Monat lang mit Antibiotikum behandelt, haben dann nach 2 Wochen einen erneuten Bluttest gemacht und ihre Blutwerte waren fast perfekt :-)) Also was auch immer sie hatte, konnte mit Antibiotikum behandelt werden, sie hatte seitdem auch keinerlei der Symptome von damals mehr gehabt...ein Glück! Nun konnte sie inzwischen endlich geimpft werden und sie ist ausreisebereit.
Maria liebt Hunde aller Art, besonders mit Dreibein Eva hat sie inzwischen sehr viel Zeit verbracht. Mit ihren Artgenossen herumzutollen ist das Größte und auch unsere Katzen findet sie toll. Sie ist wirklich so eine hübsche mit ihren drei Farben und zudem handliche Hundedame, die sicher nicht viel größer wird. Menschen liebt Maria noch mehr als Hunde, sie ist immer sofort bei einem und bettelt förmlich um Aufmerksamkeit.
Sie hat keinerlei Ängste und ist alles in allem eine ganz unkomplizierte, fröhliche Hundedame, die nun ein tolles Zuhause sucht.
 
Hier ein paar Videos:

 

so sah Maria aus kurz nachdem sie gefunden wurde

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, Sonntags bis 18.00 Uhr und an Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de