Update 12.12.2017

Marko macht wirklich tolle und vor allem unerwartete Fortschritte: nachdem er zu Beginn ab der Hüfte komplett gelähmt war, hatte er irgendwann zunächst leicht mit dem Schwanz gewedelt und inzwischen wedelt er wie ein "normaler" Hund :-)
Ich hatte jetzt eigentlich nicht viel erwartet, aber er nun fängt tatsächlich an seine Hinterbeine zu benutzen, besonders das rechte, man sieht ihn immer öfter auf vier Beinen stehen und auch ein wenig laufen... unglaublich :-)
Er ist jetzt abends mit im Haus und wenn er in seinem Bettchen in seiner Box liegt und man ihn krault, bewegt er auch sein Beinchen, was er sonst nie gemacht hat. Generell sind seine Füßchen nicht mehr so oft in dieser eingerollten Stellung und er schrubbert deshalb auch nicht mehr so über den Boden (er hatte ja davon immer so Wunden an den Füßen und ich hatte immer Söckchen aus Verband zum Schutz drum gemacht).
Im Moment bekommt er noch für seine Wunden Antibiotika und er hat auch schon gut zugenommen, er wiegt ca. 9kg.
Marko hält die Nacht im Haus aus und macht sein Geschäft dann morgens draußen. Er hat auf jedem Fall das charmanteste Unterbiss überhaupt und er verteilt gerne Küsschen.
Er lebt hier mit unseren Katzen zusammen, die ab und zu nochmal angebellt werden, aber größten Teils werden sie ignoriert ;-)
Er ist extrem verschmust und wenn man aufhört zu Streicheln, fordert er sofort ein gefälligst nicht aufzuhören, hier ein Video:
 
 
Hier kommen ein paar Videos wo man zum Teil sehr gut sehen kann, wie er auf vier Beinen steht:

 

 

 

 

Update 12.11.2017

 

Sonnenschein Marco
sucht eine Familie die ihn mit seinem Handicap annimmt und ihm zutraut und darin bestärkt ein tolles Hundeleben führen zu können. Die Voraussetzung dafür, ganz viel Lebensfreude, Willen und Liebe bringt Marco schon mit.

Marco ist ca 3 - 4 Jahre alt und im Moment 7 kg leicht, also etwas abgemagert.
Er wurde regelmäßig von einer Frau gefüttert und tauchte vor ca 3 Monaten in diesem Zustand plötzlich wieder auf, seine Hinterbeine konnte er nicht mehr bewege...n, sie sind gelähmt. Sehr wahrscheinlich hatte er einen Autounfall.
Unsere Andrea hat sich seiner angenommen und im Moment lebt er in Patras in der Tierarztpraxis. Es wurden neurologische Tests gemacht und festgestellt, dass er keinerlei Gefühl mehr in den Hinterbeinen hat. Da er schon wochenlang so herumlief musste er hinten erstmal komplett geschoren werden. Er ist nicht inkontinent aber da er sein Geschäft im Sitzen verrichtet benötigt er ein bisschen mehr Fellpflege als normal.
Es wurde jetzt erstmal ein Rolli organisiert für die Spaziergänge.
Marco ist ein ganz freundlicher, verschmuster und menschenbezogener kleiner Rüde. Sobald er unsere Andrea sieht kommt er angerobbt um sich seine Streicheleinheiten abzuholen. Er lebt zur Zeit mit anderen Hunden in der Tierarztpraxis und da gibt es überhaupt keine Probleme. Marco wurde auch geröngt und der arme Kerl hat ca. 20 Schrotkugeln in seinem Körper aber keine davon hatte die Wirbelsäule verletzt.

 

https://www.youtube.com/watch?v=ABTzAddYjvg 

 

 

   Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de