Update 27.02.2015

Wir haben die schöne Nachricht bekommen, dass Manos bei seiner Pflegefamilie für immer bleiben darf. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 14.01.2015

Manos geht es gut! Er ist ein absoluter Traumhund!
Wie man sieht, sind Kinder kein Problem für Manos, auch mit kleineren hat er
kein Problem, wie wir bei einer Familienfeier feststellen konnten.
Schnee fand er am Anfang ganz toll, aber dann wurde es ihm glaube ich doch
ein bisschen kalt an seinen Füßchen.
Wie Du auf den Bildern sehen kannst, sind überhaupt Kisten toll, er klettert
fast überall rein.
Hasi ist wenn ich dabei bin überhaupt kein Problem, Manos reagiert sehr gut
auf "nein". Mit den Katzen hat es sich auch ein wenig entspannt, aber alleine lassen
geht nicht. Dann rasseln sie immer wieder aneinander. Wir waren am
ersten Wochenende in diesem Jahr in Düsseldorf und haben meine Mutter besucht. Manos hat
während der 2 Stunden Autofahrt hinten mit meinem Sohn auf der Rückbank in
seinem Körbchen gelegen und geschlafen. Man hört und sieht ihn nicht,
einfach nur vorbildlich und sehr entspannt. In Düsseldorf hat man gemerkt, das Stadt kein Problem für ihn ist und er den Trubel gewohnt ist. Absolut problemlos. Auch in der Wohnung einfach nur klasse! Wenn man beim Gassi gehen andere Hunde trifft und diese Theater
machen, geht er einfach mit meinem Sohn daran vorbei. Manos hat es sehr genossen hier in Düsseldorf im Mittelpunkt zu stehen.
 

 

Update 26.12.2014

Nun mal etwas schönes, Manos hat sich gut eingelebt. Mein Sohn sagt, er ist der perfekte Hund, warum wollte ihn keiner? Kann ich nur bestätigen. Bis auf die Katzenverträglichkeit ist er einfach
eine Seele von Hund. Aber auch das ist ein wenig entspannter, wir arbeiten daran! Am Anfang hat er sich mit aller Kraft gewehrt, wenn er ins Auto in die Box steigen sollte, daher habe ich die Box verbannt und er durfte  mit Robin auf die Rückbank. Ganz geheuer war es ihm nicht, aber ich konnte ihn überreden. Er fährt jeden Tag mit zum Stall. Die Pferde sind kein Problem für ihn, auch hat er bisher keinerlei Anstalten gemacht die Hühner, Enten oder Gänse zu  jagen.Am Stall geht er mir mittlerweile kaum von der Seite, er hört auch schon ganz gut auf seinen Namen.
Letzten Samstag habe ich ihn mit zur Mitgliederversammlung der Etwagenommen, dort hat Caro ihn auch kennengelernt. Er hat sich vorbildlich benommen, einfach perfekt.
Als wir wieder gefahren sind, ist er das erste Mal  sofort ins Auto gestiegen, seid dem gibt es keine Probleme mehr damit. Manos ist ein echt süßer Kerl, den man einfach lieb haben muss.
Im Moment liegt er in seinem Bett und schnarcht vor sich hin.
 

 

 

Update 26.11.2014

Manos durfte am Wochenende nach Deutschland zu seiner Pflegestelle reisen. Hier haben wir bereits den ersten Bericht bekommen.

Manos ist gut angekommen. Mein Sohn kümmert sich rührend um ihn.
Vom Flughafen aus sind wir zuerst zum Stall gefahren um ihn mit unseren
Hunden bekannt zu machen.
Manos hat dann erst mal die aus Angst die Zähne gefletscht und meine alte
Hündin Angel ist dann auf ihn gestürzt, habe sie sofort zurück gerufen und
getadelt, seit dem ist alles okay. Jetzt weiß er auch, das ihm keiner was
will. Wir sind dann noch eine kleine Runde gemeinsam spazieren gegangen, hat super geklappt. Die Pferde hat er dann auch schon gesehen, diese Hunde waren ihm zu groß.
Dann habe ich alle Hunde in mein Auto gepackt und bin nach Hause gefahren. Die Hundebox findet Manos einfach nur schrecklich, naja hat ja auch lange genug darin gesessen.
Zuhause angekommen haben wir alle Hunde in den Garten getan, dort konnten sie sich alle frei bewegen, auch Manos. War ohne Probleme.
Dann sind alle mit ins Haus gegangen, auch kein Problem. Im Wintergarten
steht unser Hasi, den fand er sehr komisch und spannend. Ich habe dann für alle Hunde Futter zubereitet. Leckerchen hat er vorher nicht genommen, aber sein Futter hat er gefressen. Da wir wegen der Schule noch mal weg mussten, haben wir sein Bett in den Wintergarten gestellt, dort hat er sich dann eingekuschelt und hat erst mal fest geschlafen. Nach ca. 2 Stunden hat er immer noch fest geschlafen. Wurde erst wach, als wir kamen.
Alle Hunde sind in den Garten und dann zusammen wieder rein gekommen. Mit den Hunden ist kein Problem. Allerdings waren unsere Katzen noch nicht da. Dann kam Mogli unser junger Kater, aus den ist Manos gleich losgestürzt. Das war nicht so schön. Seit dem hat sich der Kater im Keller versteckt, und seinen Hundefreund Robin faucht er an. Meine alte Katze hatte noch keine Begegnung mit Manos. Diese Zusammenführung wird wohl etwas länger dauern. Schauen wir mal. Die Nacht hat er in seinem Bett im Zimmer von meinem Sohn verbracht. Absolut Problemlos. Und er ist absolut stubenrein, echt klasse.

 

 

 

Update 30.06.2014

Manos wartet nun schon seit einiger Zeit auf seiner Pflegestelle in Griechenland auf die Chance ein glückliches Leben in einer Familie zu führen. Manos hätte es wirklich sehr verdient, denn man sieht und merkt ihm an, dass er viel durchgemacht in seiner Vergangenheit als Straßenhund. Für Manos wünschen wir uns ein Zuhause wo er einfach so geliebt wird.  

 

 

 

 

Update 30.12.2013

Wir haben neue Bilder und Videos von Markos bekommen

 
 

 

 

 

Update 15.09.2013

Manos, ca. 2-4 Jahre alt, 45 - 48 cm groß

Manos wurde zusammen mit Relos an einem Strandabschnitt in der Nähe von Patras gefunden. Wahrscheinlich wurden die beiden Hunde dort ausgesetzt. An diesem Ort ist es sehr gefährlich für Streunerhunde, erst kürzlich wurden dort mehrere Hunde vergiftet. Manos hat Sarcoptes und wird bereits dagegen behandelt, die Ergebnisse von seinem Mittelmeertest stehen noch aus. Leider hat Manos zwei schwerverletzte Beine. An seinem rechten Vorderbein ist der Knochen schief zusammengewachsen und hier wird er von unserer Tierärztin vor Ort operiert werden. Eins seiner Hinterbeine belastet er nicht mehr und das wird wohl nicht operiert werden können. Wir hoffen sehr für Manos eine Familie zu finden, die ihm dabei hilft seine schwere Zeit in Griechenland zu vergessen.

 

Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de