Update 14.10.2016

Mabo hat ein schönes Zuhause gefunden, wir wünschen ihm viel Glück.

Update 26.09.2016

Klein Mabo ist jetzt eine Woche bei uns und er hat sich sehr gut eingelebt. Er ist wirklich ein süßes Hundebaby und verhält sich im Haus vorbildlich. Mabo war von Anfang an stubenrein, schläft nachts ohne Probleme durch und spielt fast ausschließlich mit seinen Hundespielsachen. Hier mit meinem beiden Hunden versteht er sich super, in Nia hat er eine tolle Spielpartnerin gefunden. Fremden Hunden gegenüber ist Mabo unsicher und macht erst einmal einen auf "dicke Hose" da hat er wohl irgendwann mal gelernt so bleiben die mir vom Leib. Aber wir waren die Woche mit vielen verschiedenen Hunden spazieren und Mabo hat sich dann auch immer eingefügt und hatte richtig Spaß. Hier muss man halt dran bleiben damit er weiterhin positive Erfahrungen sammelt und eine Welpenschule wird hier auch sicher der richige Weg sein. Männern gegenüber ist er auch etwas unsicher und braucht je nachdem etwas länger bis er ihnen voll vertraut. Aber für Leckerli ist er ganz schnell zu haben, dass gleiche ist auch bei kleinen Kindern der Fall. Er war die Woche mit im Büro und auch hier hat er sich vorbildlich benommen für so einen kleinen Welpen. Mit dem Mädels auf der Arbeit hatte er auch ganz schnell Freundschaft geschlossen und saß auch ständig bei meiner Kollegin auf dem Schoss und schmiss sich hin um das Bäuchlein gekrault zu bekommen. Damit hatte er natürlich immer Erfolg da alle total verliebt in ihn sind. Mabo ist jetzt knapp 30 cm hoch und wiegt 8,2 kg.

 

 

 

 

Update 19.09.2016

Der süße Mabo durfte gestern nach Deutschland zu uns auf Pflegestelle reisen. Er ist sehr anhänglich und liegt am liebsten immer in der Nähe von mir. Die erste Nacht war sehr ruhig, Mabo hat durchgeschlafen und bisher seine "Geschäfte" auch draußen erledigt. Vor meinen zwei großen Hunden hatte er zuerst Angst und zeigte ihnen gleich die Zähne. Aber dies hat sich schon entspannt und Mabo macht bereits die ersten Spielansätze. Der Knirps muss die Woche Vormittags mit ins Büro und heute Morgen war er auch sehr brav für sein Alter. Mabo hat etwas Angst vor Männern und er muss erst lernen, dass auch Männern ihm nichts tun. Aber ein Leckerli nimmt er auch durchaus schon von Männern :-)) Mabo braucht eine Familie die Spaß daran hat ihm die Welt zu zeigen da er bisher noch nicht viel kennengelernt hat. Eine Welpenstunde wäre sicher von Vorteil und würde ihm auch bestimmt Freude bereiten.

 

 

 

 

 

Update 21.08.2016

Mabo und sein Brüderchen Madito haben jetzt ihre letzte Impfung bekommen und sind Anfang September bereit um ihr Köfferchen zu packen. Leider fehlen ihnen aber noch die Familien dazu was wir gar nicht verstehen, dass sich niemand für diese Zuckerschnuten interessiert. Aktuell sind sie um die 25 cm groß und wiegen 5,5 kg.

 

 

 

 

 

Update 30.07.2016

Mabo, ca. 2,5 Monate alt, Rüde

Mabo und sein Brüderchen Madito wurden in einer Obstkiste vor einer Tierarztpraxis ausgesetzt. Eine der Tierarzthelferinnen hatte dann Mitleid mit den kleinen und nahm sie mit zu sich nach Hause. Dort leben sie jetzt mit anderen Hunden zusammen und warten darauf ein schönes Zuhause zu finden. Mabo und Madito sind Ende August / Anfang September ausreisefertig und können ab dann ihre Reise ins Glück starten. Wenn Sie sich in Mabo verliebt haben, dann setzen Sie sich mit seiner Kontaktperson in Verbindung.

https://www.youtube.com/watch?v=0HoRzlzfoBw&feature=youtu.be

 

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, Sonntags bis 18.00 Uhr und an Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de