Update 17.02.2014

Lucy hat sich in allem toll entwickelt. Man kann sie überall mit hinnehmen. Sobald man sich irgendwo setzt, legt sie sich daneben. Sie ist sehr anspruchslos und auch eine richtige Couchpotato, wodurch man mit dem Füttern bei ihr ein wenig aufpassen muss. Wir gehen jeden Vormittag und Nachmittag je nach Wetter jeweils 1 bis 1,5 Stunden mit ihr im Wald und Felder spazieren. Da geht sie auch immer gerne mit. Ansonsten schmust sie am liebsten oder liegt einfach gerne rum

Zu Spielen hat sie erst vor ca. einem halben Jahr angefangen. Vorher konnte man sie mit nichts zum Spielen annimieren. Sie braucht für alles halt ein wenig länger. Sie hört ganz gut aber ableinen kann man sie trotzdem nicht, denn durch ihren sehr ausgeprägten Spür- und Jagdsinn schaltet sie dann komplett auf Durchzug und kommt erst wieder, wenn sie aber auch gar nichts mehr in der Nase hat. Und weil das einfach zu gefährlich ist, muss sie leider immer an der langen Leine gehen.

Wo sie früher beim Buddeln in Mäuselöchern nicht wegzubekommen war, genügt heute ein Aus und sie geht weiter.o.k. zugegeben, manchmal muss ich das auch 2mal sagen. Anderen Hunden gegenüber war sie ja damals nicht sehr nett. Sie hat alles angebellt und angeknurrt. Heute können wir ruhig an jedem anderen Hund vorbeigehen, der nicht schon von weitem bellt oder sie bedrängt, aber das ist völlig o.k. Nur Spielen und Toben mit anderen, das mag sie immer noch nicht. Lucy ist einfach nur gerne Einzelhund. Sie ist wirklich eine sehr Liebe und auch ein guter Wachhund. Sie mag Kinder gerne und ist zu allen Menschen einfach nur freundlich. Wir haben es nie bereut, sie zu behalten. Sie macht es einem leicht, sie zu lieben.

 

UPDATE 30. August 2011

Lucy sollte besser nicht mir einer Hündin gehalten werden, bei einem Rüden kommt es wohl auf dessen Gemüt an. Sie reagiert dann eher dominant. Gar nicht geht, wenn sie was hortet und ein anderer Hund kommt dem zu nahe, oder wenn sie frisst oder ein Leckerchen hat. Am besten würde Lucy als Einzelhund gehalten.

Ansonsten wie gesagt ein Traumhund. Sie verträgt sich mit Katzen, mag Kinder ( besser größere) und überhaupt jeden gerne. Sie hat noch nie was in die Wohnung oder kaputt gemacht, geht super an der Leine. Wir üben z.Zt. mit der Schleppleine das Rückrufen. Meist kommt sie, ist aber noch nicht so weit, frei zu laufen. Sie buddelt jedes Mauseloch aus. Man kann sie mit in die Stadt und Geschäfte nehmen, sie fährt Auto und bleibt auch ruhig liegen und wartet ab, wenn man nur schnell was erledigt, bis man wieder da ist. Ich nehme sie immer mit zur Arbeit. Dort bleibt sie ruhig mal ca. 4 Stunden auf ihrem Kissen liegen- wäre also auch als Bürohund gut geeignet. Sie bleibt auch bis zu 3 Stunden alleine zu Hause ( auch ohne andere Hunden ). Sie schläft gerne viel, geht zwar immer mit raus Gassi, aber sie würde sich auch mit weniger oder kürzeren Gassigängen zufrieden geben. Anders als unsere fordert sie das nicht.
Im Kuscheln ist sie ganz groß.



Bis dahin schöne Grüße

K

 

UPDATE 25. MAI 2011

Wir haben gerade erfahren, dass Lucy wieder zu haben ist.

Sie fühlt sich bei Ihrer Familie sehr wohl, sie ist eine Traumhündin - aber sie duldet keine weiteren Hunde in ihrer Familie.

Sie möchte "Einzelhündin" sein und da die Familie noch andere Hunde hat, ist Stress vorprogrammiert.

Wenn Lucy bei Ihnen als Einzelhund leben kann, dann geben Sie ihr bitte die Chance!

UPDATE 06. MAI 2011

Wir haben eine gute Nachricht :-))) Lucy darf bei ihrer Pflegefamilie bleiben. Ihre Familie ist so begeistert von Lucy, dass sie sich nicht mehr trennen wollen.

Wir sind begeistert :-)))

UPDATE 12. APRIL 2011

Wir haben Post :-)))

Hallo Frau Riemer,

hier ein kurzer Bericht über Lucy.
Es geht ihr sehr gut. Sie hat sich super eingelebt, jagt nur noch selten unseren Katzen hinterher.
Lucy ist sehr verschmust und hängt ganz stark an mir. Wir haben einiges ausprobiert und können nur sagen, sie ist ein toller Hund für jede Lebenslage. Sie fährt mit im Auto ohne zu bellen oder zu quengeln. Man kann sie auch 5 Minuten alleine im Auto lassen, sie legt sich einfach hin und wartet. Lucy kann man auch überall mitnehmen. Sie geht prima an der Leine durch die Einkaufsstadt und auch in Geschäfte. Wenn ich abends arbeite, nehme ich sie meistens mit. Sie legt sich im Aufenthaltsraum auf ihre Decke, so kann sie mich meistens sehen. Wenn dies allerdings mal für mehr als 10 Minuten nicht der Fall ist, bellt sie ab und zu auch, bis ich wieder in Sichtweite bin oder mit ihr rede. Aber alles in allem ist sie sehr lieb.
Sie hört auf ihren Namen und kommt auch, Sitz und Aus funktionieren noch nicht immer und an Platz arbeiten wir noch.
Ihr einziges Problem ist eigentlich nur ihr Verteidigungsdrang und ihre Besitzansprüche. Was sie einmal hat, gehört ihr und kein anderer Hund darf dran. Wenn sie auf einem Kissen oder in einem Korb liegt dann sollte der andere Hund in gebührendem Abstand an ihr vorbeigehen, sonst knurrt sie. Und wenn sie mit unserem Rüden spielt sollte sich unsere Hündin bitte fernhalten. Dass ist leider nicht immer einfach, weil unsere Hündin nun mal die Chefin ist.
Aber ansonsten ist Lucy für jemanden der wirklich mit seinem Hund lebt einfach nur super. Sie ist zu jedermann freundlich und will auch gar nicht soviel Auslauf oder in den Garten wie unsere, im Gegenteil, sie freut sich nicht wenn es rausgeht sondern wenn es wieder nach Hause reingeht. Sie ist einfach schon zufrieden wenn sie bei mir ist, egal wo.
Lediglich manchmal träumt sie nachts noch und fängt dann an zu knurren.

So anliegend schicke ich Ihnen noch aktuelle Fotos.
Eine Frage hätte ich noch: Da Lucy ja Welpen hatte, ist sie eigentlich schon kastriert??

Viele liebe Grüße
K. M.

P.S. wir haben nachgefragt, ob Lucy kastriert ist - nein Lucy ist nicht kastriert.

 

UPDATE 23. FEBRUAR 2011

Lucys Tochter Joy hat ihre Familie gefunden.

Lucy ist noch auf der Suche.

 

UPDATE 12. FEBRUAR 2011

Anima wird seit ihrer Ankunft in Deutschland Lucy gerufen. Joy durfte ihren Namen behalten!

Wir haben neue Fotos :-))))

Was für bezaubernde Fellnasen - wie schön, dass sie gerettet wurden.

Jetzt suchen wir noch die passenden Familien :-)))



Mama Lucy ehemals Anima - auch sie fühlt sich wohl!!!

 

 

UPDATE 17. JANUAR 2011

Anima & Joy sind in Sicherheit

 

 

- sie reisten auf dem Landweg und haben die lange Fahrt gut überstanden.

Ihre Box war mit einer kuscheligen Decke ausgestattet - so konnten Mutter und Tochter gut reisen. Sie spürten, dass es eine Reise in ein glückliches Leben wird, der Kampf ums Überleben ist vorbei!

ANIMA  und ihre Welpen HOPE, JOY, TRUST, VELVET

Für HOPE, TRUST und VELVET kommt unsere Hilfe zu spät. Ein Auto hat sie erfaßt und getötet.

Nur die kleine Joy ist Anima geblieben - verzweifelt hat Anima ihre Kinder gesucht....

Mama "Anima"

 

 

ANIMA und ihre Kinder - wir stellen diese reizende Welpenfamilie vor, sie wurde von einer Athener Tierschützerin entdeckt. Wir wissen noch nicht, ob sie gerettet werden können :-(((

Sie sind in großer Gefahr, weil sie sich direkt an der Autobahn aufhalten.
Die Stadt Argolida, ist der Standort der Hundefamilie - ca. 2 Stunden entfernt von Athen!

Die Tierschützerin aus Athen schreibt, dass sie im Moment noch keine Idee hat, wo sie die Hundefamilie sicher unterbringen kann.
Die Hundepensionen in Athen sind überfüllt und außerdem für 5 Hunde sehr teuer!!
Eine Pflegefamilie, die sofort einspringen könnte, ist im Moment nicht verfügbar.

Wichtig ist es, Anima und ihre Kinder in Sicherheit zu bringen - es geht um ihr Überleben.
Ist das geschafft - werden die Tiere tierärztlich versorgt und reisefertig gemacht.

Wir drücken die Daumen, dass die Rettung gelingen wird. Sobald dies gelungen ist, werden wir beginnen geeignete Familien für diese wundervollen Wesen zu finden.

Hoffentlich wagen sich die Tiere nicht auf die sehr befahrene Autobahn.....

 

 

KONTAKT:
Renate Düser
www.patras-hunde.de


Tel.:         04624 - 45 15 10

E-Mail:    renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de