Update 22.11.2016

Es gibt ein paar Neuigkeiten von Lora zu berichten:
Lora ist nun seit dem Sommer bei uns und wir konnten sie etwas besser kennenlernen. Lora hat in ihrem bisherigen Leben anscheinend nicht gelernt, wie man überhaupt etwas "lernt". Sie sah nicht wirklich einen Sinn in meinen Übungen mit ihr und schaltete dann einfach auf Durchzug. Es hat etwas länger gedauert, aber jetzt fängt sie an zu lernen. Mittlerweile kann Lora "Sitz und Platz machen". Außerdem wartet sie artig, bis sie ihr Futter hingestellt bekommt.
Lora hat etwas abgenommen und dafür ordentlich Muskeln aufgebaut. Lora ist quasi im Training, denn sie liebt das Laufen, nur Streicheleinheiten und Fressen sind noch schöner. Lora läuft nun auch am Rad nebenher, jedoch muss man hier sehr aufpassen, da sie sich noch sehr leicht ablenken lässt. Lora kann leider nicht abgeleint werden, da sie einen sehr starken Jagdtrieb hat. Es werden sogar fliegende Blätter gejagt. Ansonsten ist Lora ein sehr freundlicher, glücklicher und fröhlicher Hund. Ich habe noch nie einen Hund gesehen, der das Leben so fröhlich und ausgelassen feiert. Lora ist eine echte Rennsemmel und benötigt entweder einen zweiten Hund an ihrer Seite oder sportliche Menschen, die sie nicht viel alleine lassen. Da Lora super sozial ist, würde sie sonst nicht glücklich werden. Wenn Lora vorher ausgelastet wurde, bleibt sie inzwischen mit einem Zweithund auch mal etwas alleine zu Hause. Sofern sie ganz alleine bleiben soll, ist sie total unglücklich, bellt und wird panisch. Lora erledigt ihre Geschäfte nicht an der Leine, kein einziges Mal... Sie benötigt daher einen Garten, denn nur hier erleichtert sie sich. Lora zieht noch sehr an der Leine, hier üben wir weiterhin mit ihr. Lora ist kein Wachhund, denn sie würde einen Einbrecher wahrscheinlich schwanzwedelnd begrüßen. Lora ist einfach nur ein Hund zum Liebhaben.

 

 

Update 12.08.2016

Wir haben neue Fotos von Lora auf ihrer Pflegestelle bekommen :-) Viel neues gibt es über Lora nicht zu berichten. Sie ist wirklich ein sehr sozialer Hund und möchte am liebsten überall dabei sein. Da sich Lora im Haus wirklich sehr ruhig verhält auch der ideale Begleiter für die Arbeitsstelle. Das alleine bleiben wird bereits langsam geübt und es zeigt sich, dass es mit einem Hund an ihrer Seite leichter für Lora ist.

 

 

 

Update 18.07.2016

Lora wohnt nun seit einer Woche auf einer neuen Pflegestelle bei uns in Schleswig-Holstein. Ihre alte Pflegestelle musste sie leider verlassen, was jedoch nicht an Lora gelegen hat.
Ich konnte Lora nun eine Woche kennenlernen und kann wirklich bestätigen, was bisher in ihren Updates festgehalten wurde. Lora ist vom Wesen ein typisches Pointermädchen, ihre Schulterhöhe beträgt jedoch nur 55 cm. Sie ist also nicht so groß. Lora ist im Haus wirklich eine ganz liebe Maus und draußen ist sie ein Powerpaket, das einfach nur rennen möchte. Lora ist absolut Hundeverträglich. Menschen gegenüber ist sie offen und nicht ängstlich. Lora ist ein kleines Kuschelmonster, sie liebt es zu schmusen und benötigt wirklich sehr viel Liebe. Typisch Pointer ist sie sehr sensibel und wirkt noch leicht stressbar, jedoch nie böse. Das bedeutet, wenn Lora etwas neues kennenlernt, sinkt ihre Rute und sie wird etwas unsicher. Lora kennt leider noch nicht viel, man muss bei ihr von vorne anfangen. Auch das abrufen, klappt leider nicht. Lora kannte bis vor einer Woche noch keine Kommandos, jedoch üben wir gerade das „Sitz machen“. Das klappt auch schon ganz gut und muss sich nun verfestigen. Auch hier darf man Lora nie bedrängen, denn Pointer möchten keinen Druck. Lora hat noch Probleme mit dem alleine sein. Im Haus lässt sie ihren Menschen nicht aus den Augen. Man wird es mit dem üben jedoch viel einfacher haben, sofern ein souveräner Ersthund vorhanden wäre. Fakt ist, dass Lora nicht gerne alleine bleibt und dabei leidet. Lora ist nun mal außergewöhnlich sozial eingestellt und ein absolutes Rudeltier. Lora verträgt sich im Haus mit Katzen, sofern diese an Hunde gewöhnt sind und nicht weglaufen. Sobald die Katze flüchten würde, läuft Lora hinterher, denn Pointer sind eben Jagdhunde. Aufpassen muss man bei Lora im Garten, Lora benötigt einen eingezäunten Garten. Der Zaun sollte mindestens 1,20 m hoch sein, sonst darf Lora nicht abgeleint werden. Denn sobald Lora im Garten oder auch im Hundewald langweilig wird, legt sich ein Schalter bei ihr um und sie wird wieder zu diesem sehr selbständigen Hund, der sie bisher immer sein musste und dann sucht sie zielstrebig einen Ausgang. Das wird sich wohl auch erst legen, wenn Lora ihren Menschen gefunden hat und dieser das wichtigste für Lora wird. Bisher konnte Lora jedoch nie diese ausreichende Bindung zum Menschen aufbauen. Lora fährt artig im Auto, muss jedoch (wie jeder Hund) im Auto gesichert werden, da sie sonst unruhig wird. Bei mir fährt sie artig angeschnallt mit. Lora wäre der ideale Sportspartner. Walken, Laufen und Radfahren (wird gerade mit Leidenschaft geübt) sind das größte! Lora ist ein Traumhund, der seinen Menschen bzw. sein Rudel durchs Leben begleiten möchte. Ich könnte mir Lora auch super als Bürohund vorstellen. Sie ist vom Wesen wirklich sehr lieb. Lora würde sich am liebsten einen vorhandenen Ersthund wünschen, der genauso gerne spielt, wie sie. Sofern dieser nicht vorhanden ist, müsste diese Rolle der Mensch ersetzen. Also, wer sucht einen idealen Zweithund? Lora, wäre bestimmt die Richtige! 

 

 


 

 

 

 

 

Update 21.04.2015

Lora lebt jetzt seit 6 Monaten bei unserer Olga in Griechenland. Sie ist ein typischer Pointer, sehr menschenbezogen, verschmust und sensibel. Lora braucht eine Familie die sie auslasten kann da sie als Jagdhund viel Bewegung fordert. Lora leidet zur Zeit sehr darunter, dass sie in einem Zwinger leben muss und hat wieder abgenommen. Wir hoffen nun ein schönes Zuhause für Lora zu finden damit sie endlich ein richtig glückliches Hundeleben führen kann.

 

 

 

 

 

Update 03.12.2014

Wir haben heute neue Fotos von der süßen Lora bekommen. Sie hat ihre Augenoperation gut überstanden und auch ihre Wunde auf dem Rücken ist verheilt. Man sieht nur noch eine kleinen Narbe von der Wunde. Lora ist eine sehr freundliche Hündin und mag jeden Menschen der ihnen auf den Spaziergängen begegnet. Leider zieht Lora noch sehr an der Leine was sich aber sicher legen wird, wenn sie regelmäßig ihren Auslauf bekommt was leider zur Zeit nicht möglich ist. Auch ist sie sehr verspielt besonders mit anderen Hunde. Jetzt hoffen wir natürlich das Lora eine Familie findet und sie endlich richtig glückliches Hundeleben führen darf.

 

 

 

 

 

Update 20.10.2014

Lora, ca. 1-2 Jahre alt, Pointer-Hündin

Eine unserer Tierschützerinnen fand Lora auf der Straße als sie auf dem Heimweg von ihrer Arbeit war. Sie konnte nicht anders und musste anhalten um Lora zu helfen. Dies war gar nicht so einfach, denn Lora hatte kein Vertrauen und lies sich nicht sofort einfangen. Lora hatte um ihren Hals noch eine Kette worauf wir schließen können, dass Lora bisher als Kettenhund leben musste. Auf ihrem Rücken hatte sie ein große Wunde, welche stark entzündet war und sich bereits Würmer in der Wunde ansammelten. Woher die Wunde stammt konnte der Tierarzt leider nicht feststellen. Die Wunde wurde behandelt und bei dem Bluttest stellte sich zum Glück heraus, dass Lora gesund ist. Sie wurde auch auf Leishmaniose negativ getestet. Lora wird noch an den Augenlidern operiert und danach hoffen wir ein schönes Zuhause für sie zu finden.

 

 

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

(Olga)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de