Update 18.10.2013

 

Limbo, der seit dem er bei uns ist, Mikis heißt, geht es gut.
Er liegt gerade rechts von mir auf der Couch, links liegt unser anderer Hund, Tobi ein Setter aus Spanien.
Es hat sehr lange gedauert bis Mikis sich endlich mit uns auf die Couch getraut hat. Er hatte von Anfang an sehr viel Angst vor Menschen ,besonders vor der Hand.
Wir heben mehrere Male mit einem befreundeten Hundetrainer gearbeitet. Problematisch war, das Mikis eigentlich sehr viel Bewegung brauchte, aber bedingt durch seinen Jagdtrieb und seine Angst, es unmöglich war ihn abzuleiten. Leider ist er uns in der Zeit trotzdem einige Male entwischt, Gott sei Dank leben wir ländlich, so dass er immer unversehrt wiedergekommen ist. Und wiedergekommen ist er immer, nur hat er sich dann nicht reingetraut und wir mussten mit Tricks arbeiten. Seit diesem Sommer ist es deutlich besser, zum einen hat die Zeit geholfen, zum anderen hat es sich als gut erwiesen Mikis zusammen mit Tobi an einer Leine laufen zu lassen. Dadurch kann er immer dabei sein, was ihm gefällt und er kann so auch auf unserer Wiese rumstromern, wo wir noch Zügen, Schafe und Shetties haben.
Außerdem lernt er , dass man auf Pfiff kommt- zumindest meistens. Nur Tobi ist teilweise genervt , weil er seinen kleinen Bruder mitnehmen muss....
Sicherlich war Tobi eine wesentliche Grundlage für Mikis Integration.
Insgesamt hat Mikis sich super entwickelt , das hatten wir im ersten halben Jahr fast nicht für möglich gehalten, denn es war wirklich anstrengend mit ihm.
Jetzt lässt er sich bürsten, Ohren sauber machen und duschen.
Mit anderen Hunden kommt er sehr gut klar . Ach ja und wir fahren 2 mal am Tag mit dem Fahrrad, beide Hunde zusammen, das geht gut.
Wir wünschen uns, dass Mikis das Kraulen noch mehr genießen kann und noch mehr das Gefühl bekommt alles ist gut und es ist normal, dass nichts schlimmes passiert. Er freut sich jetzt immer, wenn man ihn anspricht.
 

 

 

UPDATE 14. November 2011

Limbo ist in Deutschland gelandet und wurde von seiner Familie und seinem neuen Hundekumpel aufgeregt erwartet.

Vorsichtig ließ Limbo sich aus seiner Flugbox nehmen und freute sich auf sein neuen Leben, bei seiner tollen Familie.

UPDATE 11. Oktober 2011

Limbo wunderschön, sehr freundlich, versteht sich mit seinen Artgenossen. Irgendwo muss es doch Menschen geben, die diesen tollen Rüden bei sich aufnehmen möchten!!

 

UPDATE 22. MAI 2011
 

...dieser liebe Traumhund, wartet voller Sehnsucht!
 

Martina fiel der Abschied schwer.....

 

LIMBO  Rüde, ca. 1,5 Jahre alt, 55 cm hoch



LIMBO ist der Sohn von Dimitra.  Sie wurde schon vor längerer Zeit in Patras vermittelt - leider!

Limbo und Dimitra wurden auch an der Autobahn ausgesetzt. Nur diese beiden Tiere haben seinerzeit überlebt, die Geschwister wurden alle überfahren.

Limbo ist ein freundlicher Junge, aber noch sehr scheu - er will gestreichelt werden, aber wenn die Hand zu nahe kommt, geht er zurück.


Was hat er erlebt?



Wenn man sich die Figur von Limbo anschaut, so kann man sich vorstellen, dass er gerne mit aktiven Menschen leben würde.
Laufsport könnte ihm Spass machen - davon sind wir überzeugt.



Wir wünschen uns für Limbo eine hundeerfahrene Familie, mit etwas Geduld - Limbo wird es zu schätzen wissen.



Gibt es diese Familie? Wir sind uns sicher, dass es sie gibt.


Bitte melden Sie sich bei
 

SANDY FISCHER
www.patras-hunde.de

Tel.:    08247 34065
Mail:  Fischer-Hundehilfe@web.de

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de