Update 10.09.2013

Das lange warten hat sich für Leonhard gelohnt, er hat ein schönes Zuhause gefunden. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 17.05.2013

Leonhard und sein Pflegefrauchen haben bei einem Tunier teilgenommen und den 4. Platz belegt. Sie hatten sehr viel Spaß an diesem Tag und Leonhard rennt für sein Leben gerne. Er hat sehr viel power und braucht Beschäftigung. Auch Kopfarbeit ist bei Leonhard wichtig um ihn auszulasten. Hier noch ein Bilder die Leonhard in Aktion zeigen bei seinem Tunier :-)

 

 

 

 

Update 02.04.2013

 

 

 

Update 17.02.2013

 

So, nun müssen wir uns endlich mal zu Wort melden mit einem Update zu "Leonhard".
Den schaurigen Namen haben wir schnell abgelegt, der taffe Bub hört auf den Namen LEO
 
Leo ist in Zwischenzeit KASTRIERT
 
Er hat sich sehr gut eingelebt und wird von Tag zu Tag "stärker" und das, obwohl er schon mächtig stark bei seiner Ankunft vor kanpp 3 Monaten war :)
 
Da er vorne nur 1 Beinchen hat, das andere hat nur einen Stumpf durch einen Unfall,
 
hat Leo nun eine Orthese für das vorhandene Beinchen bekommen.
 
Durch die Überbelastund hat das Bein schon eine leichte Fehlstellung,
 
obwohl er ja erst kurze Zeit amputiert ist.
 
Also musste schnell eine stabilisierende Orthese her.
 
Dies ist alles garnicht so einfach, wir sind derzeit bald wöchentlich bei dem Orthopädietechniker, da er draussen beim Gassigehen schon mächtig viel abflitzt und die Orthese fast 24 Stunden anhat,
kam es öfter zu Druckstellen, mehrmals mussten wir die Orthese verändern und anpassen.
 
Nun ist auch der Stumpf nach längerer Zeit endlich abgeheilt und Leo hat nun eine Prothese bekommen.
 
Mit der Prothese sind wir noch im Anfangsstadium, er benutzt sie noch nicht wirklich, er muss erst verstehen was er damit machen kann
 
und wir hoffen wir bekommen das zusammen hin,
 
denn diese Prothese wäre eine enorme Entlastung für das nur eine Vorderbein.
 
 
Sicherlich ist die Entscheidung für Leos neue Menschen ihn zu sich zu nehmen auch eine Kostenfrage,
 
denn Orthese und Prothese sind Verschleißteile und müssen von Zeit zu Zeit erneuert werden....
 
 
Wer allerdings denkt Leo ist ein Hund für gemütliche Menschen der hat sich geschnitten :)

 
Leo braucht sehr sehr viel Bewegung und Beschäftigung.
 
 
1 1/2 Stunden Gassi schafft er problemlos - braucht er auch,
 
dabei flitzt er wie ein irrer, rennt und rennt und macht nur Unfug ;)
 
 
Danach ist er aber auch sehr zufrieden,
 
Abends nochmal ein kleineres Gassi und etwas spielen und Kopfbeschäftigung Zuhause und er ist ausgeglichen.
 
Spielen mit anderen Hunden ist für ihn das Größte.
 
 
Wir haben uns in der Zwischenzeit dazu entschlossen Leo kastrieren zu lassen,
 
da er ein relativ dominanter Wirbelwind ist.
 
Er braucht sehr sehr deutlich klare Regeln,
 
jede Schwachstelle beim Mensch wird schamlos ausgenutzt und er macht dann den Kasper mit dem Mensch,
 
er weiß sehr genau was er tut,
 
er ist schlau und man muss einfach am Ball bleiben und immer einmal schlauer sein als Leo :)
 
Er ist nicht für Anfänger geeignet.
 
 
Leo Löwe ist sehr sehr Wachsam,
 
gerne liegt er auf der Terasse und schlägt bei jedem Geräusch an.
 
Sicherlich unterbinden wir das,
 
ganz rauszubekommen?
 
Ich denke wir haben es ganz gut im Rahmen aber es ist ein Teil von seinem Charakter.
 
 
Eine Hundeschule, Unterordnungsstunde würde dem Bengel sicherlich nicht schaden ;)
 
 
 
Als er zu uns kam war er wahnsinnig futterneidisch.
 
Wir haben es eingedämmt, es ist nun im Rahmen,
 
aber ich denke ganz weg wird man es bei ihm nicht bekommen.
 
Wenn ein anderer Hund im Raum ist und zb etwas in der Küche auf den Boden fällt, der andere Hund und Leo darauf zu laufen, dann teilt Leo ordentlich aus und will es für sich haben.
 
Man muss immer sehr sehr aufpassen daß wegen Futter kein Streit entfacht,
 
zb auch beim Gassi wenn etwas rumliegt.
 
Diese Situation hatten wir mit unserem Rudel vorhin gerade....
 
 
Derzeit verträgt Leo Trockenfutter garnicht gut und hat immer Durchfall,
 
seit 3 Tagen wird er nun gebarft, und hat super Stuhlgang.
 
Ob er, wie einige Hunde, Getreide nicht verträgt?
 
 
Da Leo Löwe eine große Mähne hat,
 
muss er von Zeit zu Zeit gekämmt werden.
 
Was er furchtbar findet, wie so vieles was man an ihm macht.
 
Das Kämmen ist schon wesentlich besser geworden,
 
gestern habe ich die ersten 10 Minuten sogar ohne Maulkorb und ganz alleine geschafft.
 
Mancher wundert sich vielleicht nun, aber die ersten male schnappte er sofort in die Hände und versuchte einfach " das Treiben" so zu unterbinden.Zu zweit musste man ihn festhalten.
 
Sind also auch viele kleine Fortschritte...
 
Als es dann an das etwas verfilzte Fell am Bauch ging, es ziepte dann, war es vorbei – der Maulkorb musste drauf - er ärgert sich dann einfach so und schnappt nur noch in die Hände,
 
nicht massiv böse - aber dennoch verdammt feste... :)
 
 
Was sollte man noch über Leo wissen,
 
wenn er müde ist, ist er der größte Kuschelbär auf Erden,
 
er kommt zum schmusen, gibt Küsschen und kuschelt sich einfach an einen...
 
 
So, das war es nun erstmal wieder zu Leoli ;)

Update 03.02.2013

 

Update 07.01.2013

 

 

Update 23.12.2012

 

//youtube.com/watch?v=nt82lScvdkc

 

Update 14.12.2012

 

 

 

Update 02.12.2012 

Leonhard durfte heute nach Deutschland reisen und sucht noch ein schönes Zuhause. Wir haben auch schon das erste Foto von seinem Pflegefrauchen bekommen.

 

//youtube.com/watch?v=g1BCQRt2H5o&feature=plcp
 


 

 

 

Update 01.11.2012

Leonhard, ca. 5 Monate,  Rüde

Leonard ist zwar erst ca. 5 Monate alt, hat aber schon eine traurige Geschichte
zu erzählen. Sein eigener Besitzer hat ihn angefahren und zum Sterben an der
Strasse liegen lassen. Wäre nicht eine tierliebe Frau zur Stelle gewesen, wäre
er sicher am Strassenrand verblutet :-( Zum Glück hat diese Frau schnell
gehandelt und den Hund sofort zu Eleni gebracht. Sein Beinchen musste leider zur Hälfte amputiert werden. Nun ist er schon gut genesen und Leonard ist trotz allem ein menschenfreundlicher Hund und auch hunde- und katzenvertäglich (Elenis Katze draussen wurde zumindest komplett ignoriert). Die Frau, die ihn zu Eleni gebracht hat will wohl die Kosten für die Amputation
bezahlen und könnte den kleinen Leonard auch für eine kurze Zeit bei sich
aufnehmen... wäre ja wirklich toll :-) Wenn sie Leonhard ein schönes Zuhause schenken möchten dann melden sie sich bei seiner Kontaktperson.
 

 

 

 

Renate Düser

www.patras-hunde.de

Tel.: 04624 - 45 15 10

E-Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de