Update 04.11.2012

Es geht ihm gut und ich habe nach wie vor das Gefühl, dass er sich gut entspannt...vor zwei Wochen waren wir beim Hundefriseur und alle Knoten sind jetzt weg. Ich glaube sogar, dass es ihm gefallen hat-vor allem das liebevolle warme Bad. Die Hundefriseurin war sich übrigens ziemlich sicher, dass es sich um einen Mix aus Bearded Collie und Bulldogge handelt (wg. des Kopfes). Nun, wie auch immer...
Emil ist hinreißend gutmütig und es macht Spass zu sehen, wenn es ihm gut geht. Harry Riesenschnauzer ist manchmal etwas grob mit ihm, aber wir haben das im Griff und arbeiten daran.
Morgen haben wir einen Termin beim TA, wo nochmal die Blutwerte genommen werden. Ich werde dir dann nochmal berichten. Das Herzmittel soll er lebenslang weiternehmen. Mal gucken, wie es mit der Leishmaniose aussieht. Das Bein lasse ich vorerst nicht röntgen. Er scheint keine Schmerzen zu haben, obwohl er oft etwas beim Laufen torkelt.
Zu Fressen bekommt er wechselweise Barf oder ein Spezialfutter Nieren von Animonda (nass)-damit kommt er gut klar und es scheint ihm zu schmecken....
Ich hoffe, bei euch ist alles klar und es geht dir gut.
Das Schmusen kommt auch nicht zu kurz und er grunzt und leckt dann ganz aufgeregt. Ich kann einfach nicht verstehen, wie man einem solchen Tier etwas antun kann. Wenn ich daran denke, könnte ich glaube ich über meine Grenzen agressiv werden...

 

 

 

Update 14.10.2012

Lazarus hat es geschafft er hat ein tolles Zuhause in Deutschland gefunden und durfte heute fliegen. Wir wünschen ihm viel Glück. 

Update 11.08.2012

Lazarus hat eine tolle Pflegefamilie in Griechenland gefunden und ihm geht es schon viel besser wie man auch auf den Bildern sehen kann. Für die Spenden die wir bekommen haben um Lazarus zu helfen möchten wir uns noch herzlich bedanken. Sie haben einen großen Teil dazu begetragen damit es ihm schon so gut geht. Was ihm aber noch fehlt ist eine tolle Familie

 

Update 13.07.2012

die ersten Bilder nach seiner Ankunft in Athen 

 

 

Lazarus,  ca. 9 Jahre alt,

Lazarus kommt heute abend von Rhodos nach Athen geflogen, Rena holt ihn ab und nimmt ihn auch auf, läßt ihn tierärztlich versorgen, und dann kommt er auch in die 4-Euro-Pension.
Die Geschichte von Lazarus hat in GR hohe Wellen geschlagen, aber alle haben sich nur aufgeregt, und keiner hat geholfen, deshalb hat Maria uns schon vor ein paar Tagen gefragt, ob wir ihm helfen können.
Lazarus ist wohl aufgrund von unbehandelter Leishmaniose erblindet. Seit er seinen Kumpel, der ihn versorgt hat, verloren hat, ist er natürlich komplett hilflos. Wir werden wenn er tierärztlich versorgt wurde weiter berichten.
 

 

 

 

 
 
 
Renate Düser 

Tel.:   04624 - 45 15 10
E Mail:
renate.dueser@t-online.de

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de