Update 17.09.2012

heute mal wieder ein paar Zeilen von uns. Krümel geht es super und sie hat eine neue Mitbewohnerin...Lotte (Zira). Die Beiden vertragen sich prächtig und im Blödsinn machen sind Beide ganz groß. Krümel hat das Ausreißen für sich entdeckt, so das sie zumindestens mit den Kindern nur noch mit Leine raus darf. Denn nur bei den Kindern versucht sie stiften zu gehen. Ansonsten können wir nach wie vor Nichts negatives berichten, im Gegenteil. Bevor Lotte bei uns eingezogen ist, hat Sie immer mal noch Futter versteckt oder nie draußen ihr großes Geschäft gemacht...nun hat Sie anscheinend Muttergefühle entwickelt und ist Lotte ein Vorbild. Wenn Lotte mal nicht gleich kommt, rennt sie hin und holt sie...wohlbemerkt mit einem netten Anrempler.
 
Mittlerweile haben wir es auch geschafft sie mal völlig aus zu powern, das gelingt bei ihr nur selten....so bleiben wir wenigstens Alle in Bewegung. Nach wie vor ist sie unsere Prinzessin auf der Erbse und Lotte ist das Baby. Ein was haben Beide gemeinsam...ganz viel Körperkontakt und wenn nicht bei uns, dann liegen sie fast übereinander.

 

Update 23.05.2012

 

Die kleine Prinzessin hat sich über die letzten Wochen super entwickelt und wahnsinnig viel gelernt. Am schnellsten hat sie das mit den Leckerlis begriffen...Ball bringen, hinlegen und daneben legen...das gibt was zum kauen. Anfangs fand Krümel das Spiel so Klasse, das wir den Ball auch in der Wohnung hinterher gebracht bekommen haben.
 
Mal alleine bleiben ist überhaupt kein Problem, in jeder Ecke steht ein Bett oder Korb und wenn wie nach Hause kommen erwartet uns nicht mal das geringste Chaos. Unsere Besucher werden immer voller Freude empfangen...nur andere Hunde nicht. Das bereitet Ihr Anfangs echt Probleme, aber wenn Krümel merkt das Ihr nix passiert...dann wehe es wird nicht gespielt. An schwarze Hunde ist aber definitiv nicht zu denken, das ist für sie der größte Horror und sie schreit als gibt es kein Morgen für sie. Naja wir arbeiten daran und jeder kleine Erfolg macht uns stolz und gibt ihr neues Vertrauen.
 
Vor 3 Wochen waren wir das 1.Mal am See mit ihr, den Ausflug hätten wir uns auch sparen können. Das verlief nach dem Motto: Wasser geh weg, ich komme. Um so mehr genießt sie den Platz den wir hier haben. Da bei ihr ab und zu der Jagdtrieb ausbricht haben wir eine Schleppleine gekauft, so kann sie laufen ohne das sie eingeschränkt wird.
 
Ganz besonderes wichtig ist für Krümel, das sie ständig Körperkontakt hat...an irgendeinem klebt sie immer und ich gestehe sie darf mit im Bett schlafen. Prinzessin auf der Erbse hat sogar ihr eigenes Kissen in unserem Bett. Manchmal finden wir auch Trockenfutter in den Betten oder unter den Sofakissen, das ist eine ihre niedlichen Macken die wir gern tolerieren und zeitweise amüsieren wir uns auch darüber. Ich sag immer; Krümel ist ein Zirkushund...aber das muss man gesehen haben. Wenn sie vom Tisch was will läuft sie auf den Hinterpfoten und dreht sich im Kreis ( bei Gelegenheit muss ich mal ein Video aufnehmen ).
 
Krümel ist der Sonnenschein unserer Familie und wir möchten sie nicht mehr missen.

 

 

 

 

 

UPDATE 12. Januar

 

 

Hallo Sandy, 

 

als Erstes wünsch ich Dir und Deiner Familie alle Gute fürs neue Jahr.

War heute mal wieder auf der Seite von Patras-Hunde schauen und war etwas traurig, das von Krümels Geschwistern noch keine Post bzw kein aktuelles Bild zu finden war. Dem Beispiel folge ich nicht und schick Dir mal wieder ein paar Schnappschüsse von unserer Prinzessin. Die Knallerei zum Jahreswechsel hat Sie völlig entspannt und schlafend überstanden, obwohl ignoriert trifft es besser. Seit heute haben wir Muffin nicht mehr und ich bin erstaunt wie egal es Ihr ist...hätte gedacht das Sie Ihn sucht. Ansonsten können wir uns nach wie vor nicht beklagen, bis jetzt ist Nichts kaputt gegangen...das Einzige was wir machen müssen, den Stubentisch abräumen und dafür sorgen das die Stühle immer sofort an den Esstisch geschoben werden. Es gibt nichts Essbares was vor Ihr sicher ist !!!!

 

LG

 

UPDATE, 12.Dezember 2011

 

 

 

UPDATE, 10. Dezember 2011

Leni ist in Deutschland gelandet.

 

 

 

 

Leni, ca 2 Monat alt /Stand Mitte Oktober 2011

Leni hat zur Zeit noch ein Zuhause in Griechenland. Leni Eltern leben bei einer griechischen Familie. Wir haben versprochen bei der Vermittlung der Kleinen zu helfen.  Bedingung für unsere Vermittlungshilfe ist, dass ein Elterntier unverzüglich kastriert wird, damit nicht noch mehr ungewollte
Hundebabys geboren werden.

Bitte melden Sie sich bei:

 

SANDY FISCHER
www.patras-hunde.de

Tel.:   
08247 34065
Mail:  Fischer-Hundehilfe@web.de

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de