Update 06.04.2017

Kanellos ist ein wirklich wunderschöner und gutmütiger Rüde, der mit allen super verträglich ist, Artgenossen jeden Geschlechts und auch Katzen. Er ist so niedlich und gehorsam, er benötigt wirklich ganz viel Liebe: er kommt, wenn er gerade z.B. mit den anderen Hunden spielt, zu seinen Menschen, um Küsschen zu verteilen und Streicheleinheiten zu bekommen.  Inzwischen ist sein Leishmaniose Titer zum Glück nur noch "verdächtig" mit 1/50, eine tolle Verbesserung im Vergleich zu seinem vorherigen Titer von 1/400. Er bekommt gerade seine zweite Leishguard Therapie und in 2 Monaten wird der Bluttest wiederholt und es wird erwartet, dass er negativ ausfallen wird.

 
Hier kommen zwei Videos:
 
 
Plötzlich hat mein Handy nur noch blaue Videos gemacht?!:
 

 

 

Update 17.01.2017

Kanellos wartet jetzt schon seit einem halben Jahr auf seiner Pflegestelle in Griechenland und leider hat sich bisher noch niemand für ich interessiert. Sein Pflegefrauchen kann nur positives von ihm berichten und sie sagt, Kanellos ist der süßeste Hund überhaupt :-) Er versteht sich mit den anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin und auch mit den Katzen hat er keine Probleme. Sein Leishmaniosetiter ist auch weiter gesunken und jetzt bei 1:200, Kanellos kann mit seiner Leishmaniose ein ganz normales und unbeschwertes Hundeleben führen.  Leishmaniose ist weder für Mensch noch andere möglicherweise vorhandenen Tiere im neuen Zuhause ansteckend.

https://youtu.be/wRzGcA86yPs

 

 

Update 01.07.2016

Kanellos, ca. 1,5 Jahre alt, ca. 55 cm groß, ca. 23 kg schwer

Kanellos wurde als Welpe entsorgt, er war sehr abgemagert und hatte sein Beinchen verletzt. Er hatte überall Tacker daran, die unsere Tierschützerin einzeln herausziehen musste.... unvorstellbar, was der Kleine für Schmerzen ertragen musste :-( Er lebte zunächst in einem Streunerrudel, um das sich jemand kümmerte.
Es hatte ihn dann wohl kurzfristig jemand mit nach Hause genommen, allerdings wurde dieser Kanellos schnell wieder überdrüssig und er landete wieder auf der Straße und zwar nicht wieder in seiner gewohnten Umgebung, sondern man fand ihn im Zentrum von Patras, wo er umherirrte und den Gefahren des Straßenverkehrs und den Menschen, die ihn verscheuchten und traten, ausgesetzt war :-(
Zu dem Zeitpunkt holte unsere Tierschützerin ihn von der Straße und er war das erste Mal in seinem Leben in Sicherheit. Er lebt nun bei ihr, bis er seine Reise zu seiner Familie antreten kann. Kanellos hat es nach all dieser schweren Zeit, die hinter ihm liegt, verdient ein tolles Zuhause zu bekommen. 
Kanellos hat einen tollen Charakter, ist verträglich mit allen Hunden egal welchen Geschlechts, mag sogar Katzen und liebt Kinder.
Er hat im Moment einen leichten Leishmaniosetiter (1:400) und wird behandelt.
 
Hier zwei Videos:
 
 
 
 
 
 

 
    Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:
04624 - 45 15 10
Mail: renate.dueser@t-online.de
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de