UPDATE 19. APRIL 2011

Wir haben neue Fotos

...ich fühle mich sooooo wohl!!!

....manchmal bin ich so :-)))

UPDATE 24. NOVEMBER 2010

KANAS Frauchchen ist einfach nur begeistert - es gibt nichts, aber auch gar nichts zu meckern!

Kana hat sich einfach super eingelebt.

...sie liebt es unterwegs zu sein

...und sie lebt zusammen mit einer tollen Freundin. Wir freuen uns für Kana...

 

UPDATE 26. OKTOBER 2010

KANA ist gestern sicher in Frankfurt gelandet.

KANA wird Münchnerin (wie ihr Frauchen - eine "Zugereiste") und ich bin mir ganz sicher, dass sie sich in ihrem neuen Zuhause sehr wohl fühlen wird.

Sehnsüchtig wurde sie in Frankfurt  von ihrem neuen Frauchen erwartet.  Die Fahrt nach München verlief problemlos.

Gerade habe ich mit Kanas Frauchen telefoniert, sie waren im Moment, vom ersten "gassigehen" zurückgekommen!

Sie berichtet, dass das "Kraftpaket" Kana und ihre "2 Kumpanessas" zufrieden auf dem Teppich liegen und süße Träume haben.

Schön - dass sie auch von ihrem neuen Rudel gut angenommen wird.

Kana muß noch viel lernen - aber wir sind uns sicher, dass sie das mit viel Freude managen wird :-)))))

Wir freuen uns schon auf neue Fotos.....

KANA   HÜNDIN, ca. 40 cm hoch, kastriert

 

 

Kana's Alter ist nicht genau bekannt.
Sie wurde von fiesen Menschen als Gebärmaschine missbraucht - jetzt ist sie zu alt, um weiter Welpen zu produzieren, deshalb wurde sie ausgesetzt.
An ihren Zitzen kann man deutlich sehen, dass sie vor kurzem nochmals Babies gehabt haben muß!!

Wo ihre Kinder sind, wissen wir nicht - im Tierheim ist sie seit 3 Monaten.
Die Tierheimleiterin hat die arme Hündin auf den Strassen von Patras gefunden und gleich mitgenommen.


Sie werden denken zum Glück - aber weit gefehlt!


Maria und Andrea entdeckten Kana - bei ihrem letzten Besuch!

Sie lag total kraftlos in ihrem Zwinger.

Sie hob noch nicht einmal den Kopf, als die beiden Mädels den Zwinger betraten.
Kana war sehr geschwächt -  der Grund - mehrer offene, stark blutende Bisswunden!
Zwingergenossen hatten ihr das angetan - sie hatte keine Kraft sich zu wehren. 
So verbraucht, so schwach und kraftlos - was kann sie entgegenhalten???

Andrea und Maria waren geschockt!


Kurzentschlossen wurde Kana zur Tierärztin Elenie gebracht, die die arme Hündin medizinisch versorgte und ihre Wunden nähte.


Sie blieb erstmal zur Beobachtung und wurde gestern zurück ins Tierheim gebracht, dort hat sie jetzt einen Zwinger alleine.
Die Tierheimleiterin genehmigte diese Einzelbesetzung, weil Kana in zwei Wochen, zu einer liebevolle Pflegefamilie ziehen darf.
Dort wird sie aufgepäppelt und betreut, bis wir ihre Familie finden.

 


Wollen Sie Kana ein sicheres, liebevolles zu Hause schenken. Wollen Sie ihr helfen, die schlimme Zeit in Patras zu vergessen.

Dann melden Sie sich bitte bei

RENATE DÜSER
www.patras-hunde.de

Tel.:           04624 - 45 15 10
E-Mail:      renate.dueser@t-online.de

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de