Update 18.10.2013

Jamali hat sich zu einem absolut wundervollen Hund entwickelt. Er genießt das Leben, ist freundlich, offen zu allen Hunden und Menschen und absolut zuverlässig.

Es ist eine ganz besondere Beziehung zu ihm. Ruhig und ausgeglichen, und doch ein richtiges Energiebündel. Ich kann ihn überall mit hinnehmen, denn er ist ein absoluter Verlasshund.
Mein Traumhund Emoji

 

 

UPDATE 06. JULI 2011

Guten Morgen :)

Hier mein kleiner Bericht über Pipis, beziehungsweise jetzt Jamali.
Jamali bedeutet Wunderschön und was alle immer sagen wenn sie ihn sehen,
war: "Oh ist der schön. Der ist ja wunderschön." 
Also passt der Name ;)
 
Jamali hat sich sehr schnell und sehr gut hier eingelebt. Er hat sich alles angeguckt und läuft jetzt hier rum und benimmt sich, als würde er es schon seit langem tun.
 
Er ist sehr aktiv und hält uns alle auf Trab, weil er sich immer etwas neues einfallen lässt.
Jamali ist ein sehr intelligenter Hund und kann jetzt schon Sitz und Platz. Er will gefordert werden, sonst bekommt er Langeweile und sucht sich selber etwas interessantes, womit er sich beschäftigen kann. (Da haben jetzt auch schon ein paar Sachen gelitten Lachen mit rausgestreckter Zunge )
Der junge Mann versteht es alle zu verzaubern, mit seiner Art und seinem ganz besonderen Blick Hund
 
Wir haben jede Menge Spaß zusammen und ich freue mich auf die Zeit die wir zusammen verbringen dürfen in Zukunft.
 
Noch mal vielen Dank für die schnelle Vermittlung und den Flug und dass das alles so super geklappt hat.
 
Wenn Sie wollen, kann ich auch weiterhin mal immer einen kurzen Bericht über den Kleinen abgeben :)
 
Einen wunderschönen Tag,
viele liebe Grüße, Sophie und Jamali

 

 

UPDATE 01. JULI 2011

Pipis ist in sein neuen Zuhause gezogen. Am Flughafen wurde er sehnsüchtig erwartet.

 

PIPIS   Rüde, 5 Monate alt (Stand Mai 2011)

Pipis hatte für ganz kurze Zeit ein Frauchen.
Sehr schnell hatte sie keine Lust mehr auf diesen bezaubernden Buben. Sie gab ihn herzlos im Tierheim von Patras ab - sie drehte sich noch nicht einmal um, als sie ging.

Pipis blieb total verstört zurück!

 

Die Lautstärke im Tierheim macht ihm sehr zu schaffen, die vielen verzweifelten Hunde - diese Atmosphäre ist nicht gut für die Tiere.
Es kommt hinzu, dass Welpen im Tierheim von Patras, nicht gut versorgt werden und was noch viel schlimmer ist, sie könnten Opfer  von Beissereien werden!
Es wird nicht darauf geachtet, dass die kleinen Hunde in einem Zwinger zusammensitzen, sie werden - ohne Überlegung - dorthin gesetzt, wie es gerade paßt.

Pipis fürchtet, dass er dort sein Leben verbringen muß! Kein kuscheliges Körbchen, schlechtes Futter - wenn er überhaupt an den Napf kommt.
Traurig!!!

Wir würden Pipis gerne helfen - bitte melden Sie sich bei

SANDY FISCHER
www.patras-hunde.de

Tel.:   
08247 34065
Mail:  Fischer-Hundehilfe@web.de

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de