UPDATE 10. November 2011

Hallo Frau Düser,
Ich wollte Ihnen mal wieder von Jackie berichten.
Wir sind gerade von einem 3-wöchigen Urlaub in Dänemark, Insel Römö, zurückgekommen. Da hätten Sie vielleicht mal einen Hund erleben können:
Rennen, rennen, rennen, Lebensfreude pur, kann ich nur sagen.
Besonderen Spaß machte es ihr, am Strand entlang und ins Wasser zu rennen, warten bis die anderen beiden kommen, um dann zu dritt in die Dünen abzudüsen, wo sie dann alle regelrecht Fangen spielten.
Es ist nicht mehr viel übrig von dem verängstigten, schüchternen Hund, den wir im Mai bekommen haben. Sie blüht von Tag zu Tag mehr auf und ist sehr gelehrig; Männer sind ihr immer noch nicht so ganz geheuer, aber es wird  schon besser. Autofahren kein Problem, in die Gaststätte kann man sie sehr gut mitnehmen, sie legt sich sofort unter den Tisch. Sie möchte auf keinen Fall etwas falsch machen und uns nur gefallen.
Also, wie ich schon in den vergangenen mails sagte: einfach ein super Hund!!
Wenn ich könnte, ich würde noch mehr Hunde aus dem Elend befreien, aber mehr wie 3 geht leider nicht. Trotzdem wünsche ich Ihnen, daß Sie noch viele Hunde so schnell wie möglich vermitteln können.

Schöne Grüße einstweilen

Christa G

UPDATE 04. JULI 2011

Hallo Frau Düser,

ich möchte Ihnen kurz von Donia – jetzt Jackie – berichten, die wir Ende Mai bekommen haben.

Anfangs hatte sie sehr viel Angst vor allem und wir konnten nur schrittweise und mit viel Zureden Gassigehen, das wurde aber von Tag zu Tag besser. Sehr dabei geholfen haben ihr natürlich unsere anderen beiden – Krümel und Loona – die ihr schon zeigen, wie das bei uns so abläuft. Mittlerweilen liegt sie auch schon im Korb wie die anderen, wenn ich mich für die Arbeit fertig mache. Sie ist ein ganz lieber Hund, möchte nix falsch machen und ist ganz auf mich fixiert. Bei Fremden oder fremde Umgebung ist sie noch ganz vorsichtig; Männer werden aber grundsätzlich angebellt. Ich nehme an, daß sie da schlimme Erfahrungen gemacht hat. Ansonsten tollt sie schon auf der Wiese herum und Hasenjagen findet sie ganz toll, auch im Maisfeld stöbern.

Es ist so schön mit anzusehen, wie sie sich immer weiter entwickelt; ich bin schon sehr gespannt, wie es mit unserer Jackie weitergeht. Man muß ja bedenken, daß sie erst 5 Wochen bei uns ist und es kommt mir vor, als wären es 5 Monate oder länger.

Einfach nur schön! ! Bilder werde ich Ihnen demnächst noch schicken.

Ich kann nur jedem Hundesuchenden empfehlen, sich so einem Tier anzunehmen, auch wenn man anfangs mehr Arbeit hat, es lohnt sich auf alle Fälle und die Hunde danken es einem wirklich – die Erfahrung können wir schon seit mehr als 25 Jahren weitergeben.

Schöne Grüße auch an Maria in Patras

Christa Ge und Jackie
 
UPDATE 25. MAI 2011
 
Donia ist heute sicher in Frankfurt gelandet. Unser Heinz hat sie mit nach Bad Rappenau genommen, dort wird sie von ihrer Familie sehnsüchtig erwartet, um dann ihre Fahrt ins Glück fortzusetzen.
 
DONIA   Hündin, 14 Monate alt, ca. 50 cm hoch, kastriert

 

Donia - sie ist so eine wunderschöne Hündin, auch sie wurde ausgesetzt.

 

 


Wir sind uns sicher, dass sich das legen wird, sobald sie weiß, wohin sie gehört.

 

 

 

 
Wir suchen eine Familie für Donia und würden für Sie Donia in Patras abholen - bitte melden Sie sich bei

 
BIRGIT DE FRIES
www.patras-hunde.de
 
Tel.:    02584/934600

 

 

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich in Donia verlieben würden :-)))

Wenn man sie kennenlernt, ist erstmal ein bisschen vorsichtig und schüchtern.

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de