Update 29.10.2013
 
Isla und dem Huskyrudel gehts sehr gut. Isla ist für Hund und Mensch der
Ruhepol in der Familie. Seit September einen Hundeausführservice
(www.maya-tooke.de) - zur großen Freude unserer Hunde! :) So können sie
jetzt ganz huskygerecht täglich mindestens 3 Stunden durchs
Hundeauslaufgebiet rennen.
Auf unserer Facebookseite könnt ihr gerne auch immer aktuelle Islafotos
anschauen: https://www.facebook.com/maya.tooke/photos_stream (Isla ist
der große graue Wolf :) ).
Sie beweist und immer wieder aufs neue, dass Tierschutzhunde mit der
richtigen Führung wunderbar in ein Rudel integrierbar sind.
 

 
 
Update 16.08.2012
 
 

Ein kleiner Bericht zu Isla

 



Liebes Patras-Hunde-Team!


Als Isla grade zu uns ins Bett sprang und sich mit ihrem Riesenkörper zwischen uns quetschte, dachte ich mir: Es wird mal wieder Zeit für einen Islabericht.

Isi“ ist ganz toll in unser Rudel integiert. Sie ist ein ausgeglichener und freundlicher Hund, der sich gut unterordnen und einfügen kann. Mit uns Menschen (ob Kind oder Erwachsener) ist sie sehr lieb und unglaublich kuschelbedürftig. Letzten Monat war sie mit in Dänemark. Unser erster Urlaub mit ihr war sehr entspannend und es klappte super mit ihr. Sie bewegte sich immer in unserer Nähe, genoß den Strand und näherte sich ganz langsam dem Wasser (irgendwie waren ihr die Wellen nicht so geheuert ;) ). Das Einzige was unsere Isi noch lernen muss ist, dass keine Gefahr von fremden Hunden ausgeht. Kennt Sie einen Hund nicht spielt sie meist den „Macker“ und zeigt lautstark mit ihrer gewaltigen Stimme, dass ihr keiner zu nah kommen soll. Dies bleibt jedoch immer beim Bellen, nie geht sie auf die jeweiligen Hunde los. Es ist halt mehr Angst als Aggressivität. Um so mehr Zeit vergeht, desto besser wird’s aber und wir snd optimistisch, dass sie ihre Angst immer mehr in den Griff bekommen wird. Innerhalb unseres Rudels spielt sie aber ausgiebig und fühlt sich vollkommen sicher und wohl. Wir sind weiterhin sehr dankbar und glücklich unsere Isla bei uns zu haben.

Recht herzlichen Dank dafür!


Liebe Grüße von Johanna, Alex und Daria mit Isla, Emmy und Yaki

 
 
 
 
 
UPDATE 01. November 2011
 
Wundervolle Nachricht von Isla. Sie darf bei ihrer Pflegefamilie für immer bleiben. Wir freuen uns sehr
 
Isla ist nun seit ca. einem Monat bei uns. Es war ein aufregender und schöner Monat mit Ups und Downs und am Ende steht ein Glücksgefühl. Hier unsere Isla-Geschichte:
Vor 2 Monaten bekamen wir die Diagnose, dass unsere geliebte 13jähre Husky-Schäferhündin Yaki nur noch 3 Monate zu leben hat. Sie hat Magenkrebs und wir standen unter Schock, da man ihr bis auf eine Gewichtsabnahme nichts anmerkte. Es folgten einige Arztbesuche. Zudem, dass diese Arztbesuche schreckliche Diagnosen mit sich brachten wurden sie dadurch erschwert, dass unsere 1 1/2jährige Huskyhündin Emmy während der Arztbesuche als sie allein war komplett durchdrehte. Das war erstmal zu verkraften.
Nachdem der erste Schock überstanden war, Emmy kann nicht alleine bleiben. So haben wir uns dafür entschieden, dass wir unsere Yaki nicht einfach "ersetzen" wollen, wenn sie nicht mehr bei uns ist, sondern einen "sanften Übergang" schaffen möchten. Deshalb beschlossen wir uns auf die Suche nach einem weiteren Familienmitglied zu machen. Es sollte wieder ein Tierschutz-Hund sein, so wie alle davor. Natürlich wollten wir im Internet "nur mal gucken", doch sehr schnell verliebten wir uns in die wunderschöne, zuckersüße ISLA. Die südländische Husky-Schäferhündin im Körper einer Wölfin (mit dem Kuschelbedürfnis eines Lämmchens ;) wie sich später herausstellte... ).
Zu diesem Zeitpunkt war sie noch in Griechenland und auch eigentlich reserviert und so machten wir uns keine große Hoffnung, dass Isla tatsächlich zu uns kommen könnte. Doch das Schicksal wollte es anders... denn, nach einigen unvorhersehbaren Ereignissen, kuschelte Isla eine Woche später mit uns im Auto von Leipzig nach Berlin.
Das Ankommen war, sagen wir mal interessant, in den ersten Tagen war Isla der festen Überzeugung, dass Yaki und Emmy ihr definitif nix Gutes Wollen und knurrte und schappste sobald die beiden ihr zu nahe kamen. Hinzu kam am 3. Tag ihre erste Läufigkeit! Jackpot! Sie hatte es also anfangs nicht ganz leicht.
Mit viel kuscheln, Geduld und permanenter Kuschelnaufforderung von Emmy ist sie nun aber so sehr angekommen als vollwertiges Familienmitglied.
Wir freuen uns, dass wir alle (zwei Frauen, eine 5jährige Tochter und 3 Hunde) als Familie nun zusammengehören und sich Liebe und Geduld bezahlt gemacht haben.
 
Vielen Dank liebes Patrashunde-Team, dass ihr unsere Isla zu uns gebracht habt!
Alles Liebe!
 
 
UPDATE 11. Oktober 2011

UPDATE 29. September 2011
 
Isla ist in Deutschland angekommen. Diese wunderschöne Hündin erholt sich vom Flug und hofft bald ihre Familie zu finden.
 
 
 
Isla ist 9 Monate alt ( Stand Juli 2011)

Ihre Mutter ist ein Husky Mix und der Vater ein Schäferhund Mix

Diese bildhübsche Hündin und ihr Bruder wurde von einer Frau aufgenommen als sie noch Welpen waren

Leider kann sie dort nicht bleiben, denn auf dem Hof leben noch mehrere Streuner, die von der Frau aufgenommen wurden. Für Isla ist kein Platz mehr.

Sind Sie auf der Suche nach einer sehr lieben Fellnase, die sich mit Menschen und Hunden gut versteht, dann melden Sie sich bitte.

SANDY FISCHER
www.patras-hunde.de

Tel.:   
08247 34065
Mail:  Fischer-Hundehilfe@web.de

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de