Update 19.08.2012

Ilona hat sich sehr gut auf ihrer neuen PS eingelebt. Sie ist sehr anhänglich, verträgt sich bestens mit dem PS-Hund und liebt Katzen:-)))Sie verhält sich nicht ängstlich, sondern vorsichtig, wenn neue Sachen auf sie zukommen, hat aber keine Berührungsängste mit Menschen (bei Männern ist sie etwas zurückhaltend). Mit dem Mann auf der PS hat sie ein sehr inniges Verhältnis, wenn er da ist, ist das Pflegefrauchen abgeschrieben, sie kuschelt und schmust dann lieber mit ihm. Gestern waren sie mit ihr auf einem riesigen Flohmarkt, sie ist ohne Probleme durch die Massen gelaufen. Toll, oder! Sie geht gern spazieren, bellt gar nicht, orientiert sich aber stark am Ersthund, denn wenn sie mit ihr allein läuft, ist sie doch unsicher und schreckt sich vor Kinderwagen, Skatern, Fahrrädern und laut schreienden Kindern, wenn der Mops dabei ist, alles kein Thema. Ein souveräner Ersthund wäre sehr gut für sie, wenn sie in ein neues Zuhause umzieht, der auch ihrem Alter entspricht, mit dem sie toben und spielen kann, ob Rüde oder Hündin ist egal, sie ist verträglich mit allen Artgenossen. Das Alleinbleiben wird sie nächste Woche in Angriff nehmen. Im Auto bleibt sie ohne Probleme allein, da wird auch nix kaputtgemacht. Sie wartet geduldig, bis man zurückkommt. Die PS-Stelle sagt, eine ganz tolle Maus und in den richtigen Händen wird sie sicher ein Traumhund.

Update 12.07.2012

ich wollte heute mal wieder über den aktuellen Stand von Snow berichten. Snow ist nun seit Ende Mai bei uns und wenn ich an den Tag als sie ankam zurückdenke, als sie total ängstlich in ihrer Box saß, meine ersten Begrüßung als ich reinsah war ein zitterndes knurren und sie pisselte sich vor lauter Angst voll. Dann freue ich mich heute um so mehr das Snow schon nach kurzer Zeit total aufgetaut ist in unserer Familie, meine Tochter ( 9 Jahre) ist ganz vernarrt in die Kleine, sie meint immer " hat die einen süßen kleinen Kopf" und knutscht sie ab. Snow genießt das und drückt sich dann ganz fest an sie ran, sie sucht immer den Schutz, auch bei Rusty unserem Rüden, der kann einem manchmal wirklich leid tun. Snow ist ein Wirbelwind, ständig auf Kampfspielchen aus ohne müde zu werden, sie hat ein unglaubliches Temperament und Durchhaltevermögen, aber wenn dann Schafenszeit ist, dann liegt sie immer eng an Rusty gekuschelt, immer Körperkontakt damit sie Sicherheit hat. Nun das nicht so tolle Verhalten von ihr, Snow läßt außer uns keinen an sich ran, wenn Besuch kommt, schnell unter den Tisch und jeder wird ausnahmslos mit einezogener Rute angeknurrt. Das ist einfach nur Unsicherheit und Angst und nicht weil sie aggressiv ist. Leider schreckte das bisherige Interessenten ab und das ist so Schade, weil so niemand die Chance bekommt sie wirklich kennenzulernen und zu sehen, was für ein toller Hund sie ist, der einen bedingungslos liebt und treu ergeben ist. Snow ist geeignet für jemanden mit viel Herz und Geduld, gerne auch mit Kindern, vielleicht nicht zu klein, so wie meine Tochter (ab 7-8 Jahren). Auch für Hundesport ist sie auf jeden Fall geeignet so agil wie sie ist. Sie ist verträglich mit allen Artgenossen. Ein vorhandener souveräner Ersthund würde Ihr auf jeden Fall auch helfen, sie orientiert sich sehr an anderen Hunden. Also eigentlich ein Traumhund....nur wer gibt ihr die Chance das zu zeigen, wer gibt ihr die Zeit die sie mit Sicherheit am Anfang benötigt um Sicherheit und Vertrauen zu fassen. Wer läßt sie die schrecklichen ersten Monate an der Kette in Griechenland vergessen.
So jetzt hoffe ich das sich jemand findet der meine Zeilen ließt und wo bereit ist die Anfangsschwierigkeiten mit Ihr zusammen durchzustehen und der armen Maus ein Zuhause bietet, sie wird es mit viel Freude und ewiger Treue danken.
Liebe Grüße an das ganze Team

 

 

Update 02.07.2012

Snow kam Ende Mai auf ihre Pflegestelle nach Neustadt an der Weinstraße. Sie lebte vorher seitdem sie ein kleiner Welpe war an einer Kette bei einem Bauer. Unsere Tierschützerin wurde auf die Hündin von Nachbarn aufmerksam gemacht weil der Bauer sie los haben wollte. Snow hat dadurch, dass sie an der Kette auf einem Grundstück lebte noch nicht viel kennen gelernt und zeigt sich Fremden Menschen gegenüber erstmal schüchtern und unsicher. Bei Fremden Hunden unterwirft sie sich sofort möchte dann aber gerne spielen. Auf der Pflegestelle ist Snow bereits am ersten Tag total aufgetaut und zeigt sich ihren Bezugspersonen gegenüber sehr verschmust und anhänglich. Mit dem Rüden der Familie kann sie auch mal kurz alleine bleiben aber das muss noch weiter geübt werden. Snow ist ein quirliger Hund der gerne Beschäftigt werden möchte. Vielleicht zu einem bereits vorhandenen Hund der genau so gerne spielt und tobt wie Snow. Jagdtrieb zeigt sie keinen und darf bei der Pflegefamilie bereits ohne Leine laufen. Sie kann gerne auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Gerne kann sie auch auf ein “Probewohnen“ kommen damit sie sehen wie sich Snow ihren Menschen gegenüber verhält wenn sie vertrauen hat.

 

 

 

Update 21.05.2012

hier unser erster Bericht von der süßen Snow, so nennen wir sie weil Sie
ein schneeweißes Fell hat :-) sie ist einfach nur toll, lieb, verschmust, frech
und sehr anhänglich, am Anfang ist sie bei Fremden schüchtern aber das legt sich schnell. Mit Rusty versteht sie sich prächtig, ordnet sich unter und hat
inzwischen gemerkt, dass man ihm unbedenklich das Fressen klauen kann :-) Beim Spazierengehen läuft Sie gut an der Schleppleine, das macht Ihr rießigen Spaß hin und her zu rennen, Angst vor Autos habe ich bisher nicht bemerkt, sie fährt auch Problemlos im Auto mit. Fahrräder sind auch kein Problem, Jagdtrieb zeigt sie bisher keinen, die Kaninchen beim Nachbarn sind zwar interessant aber jagen würde sie glaube ich nicht. Zuhause ist sie frech und nichts ist vor Ihr sicher, Schuhe, Putzlappen ect. werden sofort in den Garten mitgenommen, sie ist Lebensfreude pur, wie man an den Bildern unschwer erkennen kann :-)
Die Nacht war ruhig, sie kam dreimal zu mir an die Couch, wahrscheinlich nur um zu prüfen ob ich noch da bin und hat sich dann gleich wieder auf Ihre Decke
gelegt. Ihr erstes Pipi kam dann wie du vorausgesagt hast heute Morgen aber erst NACH dem Gassigehen, aber Gott sei Dank in den Garten. Jetzt liegt sie bei mir im Büro und schläft unter meinem Schreibtisch, sie ist echt unkompliziert und wir sind alle total in sie verliebt, meine Kollegin im Büro ist ganz entzückt
von Ihr. Ich mag gar nicht daran denken wie sie bisher leben mußte und und man merkt ihr an, wie dankbar und froh sie ist über die Aufmerksamkeit die sie nun bekommt, meine Hände werden ständig geleckt. Ich bin froh das wir Ihre Pflegefamilie sein dürfen. Bilder sind dabei, such Dir was aus, ich find sie alle toll :-) Sie ist jetzt ca. 45 cm und knapp 1 Jahr alt.
 

 

 

Update 22.03.2012

Ilona, 8 Monate, ca. 35 cm groß

Ilona lebt seit sie ein kleiner Welpe ist bei einem Bauer an der Kette. Der möchte sie jetzt nicht mehr behalten deshalb suchen wir für die kleine ein schönes Zuhause.

 

 

Steffi Werst

www.patras-hunde.de

E-mail: steffiwerst@aol.com

Tel: 0176-21124427

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de