Update 19.09.2013

Hallo Frau Düser,
nach einem Jahr wollte ich mich mal wieder bei ihnen melden und von Gretchen berichten.
Gretchen hat von Anfang an wunderbar in unsere Familie und dem kleinen Hunderudel gepasst.Sie lief einfach so mit ohne Eingewöhnungszeit.
Sie ist eine sehr pflegeleichte Hündin. Im Rudel hat sie gleich die Mutterrolle übernommen und passt auf . Wir hatten bei unserer täglicher
Hunderunde immer Probleme mit einer Huskymixhündin, die unsere Lotte mobbte. Wir haben versucht ihr aus dem Weg zu gehen,doch sie
spürte uns immer auf. Gretchen hat sich das einmal mit angesehen und hat ihr dann so die Meinung gebellt,dass diese Hündin fortan einen
großen Bogen um uns machte. Gretchen ist eine sehr mutige,kleine Hundedame. Sie ist außerdem sehr ballverrückt und spielt ausgiebig
mit unserem Sohn. Momentan hat sie wieder einmal Probleme mit Ihrer Pfote. Wir sind in Behandlung, evtl. muss sie operiert werden. Der Tierarzt
war sehr erstaunt, weil sie eine Verdickung an der Haut zwischen den Zehen hat, was normalerweise oft bei Rottweilern vorkommt. Es wird doch
kein Rottweiler in unserem Gretchen stecken ???!!! Vielleicht eine Ur-Ur-Uroma !!?? Egal, wir geben unser Gretchen jedenfalls nicht mehr her!!!!
Anbei Fotos, die während des Jahres enstanden sind.
Liebe Güße auch an alle, die Gretchen kennen
 

 

 

Update 16.07.2012 neue Bilder

 

Update 03.06.2012

Heidi, 30-35 cm groß 

Dieses Hundemaedchen Heidi haben wir gestern auf einem Parkplatz gefunden, eingerollt und zitternd. Sie ist ganz von allein in den Kofferraum gesprungen, sie wusste wohl, dass ihr geholfen wird :-) Im Moment sieht sie noch aus wie einer dieser chinesischen Nackthunde ... nur an ein paar laengeren Haaren kann man erahnen, dass sie sicher einmal schoenes wuscheliges Fell hatte und sicher auch wieder bekommt! Wir haben sie zu Eleni gebracht. Man glaubt es kaum, aber ihre Zaehnchen zeigen, dass sie noch eine relativ junge Huendin ist (evtl. ca. 3 Jahre alt). Als Eleni sie sah, dachte sie zunaechst an eine seltene Hautkrankheit, da die Haut so extrem schlecht ist. Zum Glueck hat sie doch nur Sarkoptes, die nun mit 2 bis 3 Injektionen leicht zu behandeln ist. Heidi hat leider auch Herzwuermer, die aber gluecklicherweise nur im Blut sind und noch nicht zum Herzen vorgedrungen sind. Auch dagegen wird sie behandelt.
Die Aermste hat auch noch ein Hinkebeinchen, das Eleni naechste Woche genauer untersuchen wird... hoffen wir, dass es nichts schlimmes ist! Heidi ist im Moment noch etwas schuechtern, freut sich aber schwanzwedelnd wenn man zu ihrer Box kommt und will gestreichelt werden. Ich hoffe es gibt Menschen, die diesem Tierchen - auch wenn sie im Moment nicht
besonders huebsch ist - eine Chance geben. Man sieht ja an all den Sarkoptes Faellen, wie schoen diese Hunde spaeter wieder aussehen (Likos, Amy, Feliz,
Emil). Und dieser charmante Unterbiss macht sie auch zu etwas ganz Besonderem

 

 

 

 

 

Renate Düser

 www.patras-hunde.de

Tel.: 04624 - 45 15 10

E-Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de