Update 13.11.2014

ich heiße Feli und möchte nun mal ganz kurz mitteilen, wie es mir in meiner neuen Heimat geht.

Ich habe mich schon sauwohl eingelebt und möchte auch nicht mehr zurück in meine alte Heimat. Ich habe den Himmel auf Erden gefunden und werde verwöhnt wie ein Engel.

Mein Frauchen tut alles für mich, geht jeden Tag mit mir spazieren, nicht angebunden, ganz frei. Ich kann in den Wiesen nach Mäusen graben und gehe dann auch alleine nach Hause. Ich  werde auch von den vielen Leuten, die zu meinem Frauchen kommen verwöhn. Mein Freund  ist ein kleiner Terrier, mit dem spiele ich jeden Abend.

Nun liege ich wieder, wie immer, auf meinem Ledersofa und schlafe vor mich hin. Leider ist mein Frauchen so dumm, sie kann kein Bild einstellen, aber ich denke Bea wird wohl eins  von mir haben.

Meine Figur hat sich auch schon erholt und ich habe viel Ausdauer und Energie.

So nun hoffe ich, daß ihr es nicht bereut, mich in den Norden gebracht zu haben. Ich kann nur noch einmal sagen : DANKE, DANKE  ich  bin überglücklich.

Grüße Feli

 

 

Update 08.09.2014

Feli hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte bereits umziehen. Wir wünschen ihr viel Glück.

Update 23.08.2014

Die Kleine ist jetzt eine Woche bei uns und es ist wie wenn sie schon immer da wäre. Feli ist vom ersten Tag an stubenrein, kein bisschen futterneidig, katzenverträglich (bei der ersten Begegnung hat sie sich auf den Rücken geworfen, meine Katzen bewegen sich in ihrer Anwesenheit völlig relaxt, also als ungefährlich eingestuft), mit Hunden die sich ihr vorsichtig nähern kommt sie wunderbar klar, solchen die zu flott kommen werden nur kurz die Zähnchen gezeigt, das gerne auch dreimal hintereinander bis es der andere auch verstanden hat.
Feli liebt Menschen insbesondere Kinder, weil die jederzeit zu Streicheleinheiten überredet werden können, sie wirft sich auf den Boden selbst wenn acht Kinderhände an ihr rumzippeln.
Feli verträgt Autofahren sehr gut (wir sind am Dienstag 800 km mit den vieren von Hamburg nach Bad Wörishofen gefahren) wenn sie angeschnallt auf dem Rücksitz befördert wird, in der Hundebox muss sie sich übergeben (?? keine Ahnung warum ?? is aber so). Sie verschläft die Fahrt komplett und ruhig, sobald wir Pause macht ist sie mit Feuereifer am schnuffeln und Mäuslebuddeln, sie hat keinerlei Angst vor den Geräuschen auf so einem Rastplatz überhaupt ist sie nicht schreckhaft oder ängstlich.
Das einzige Problem was wir im Moment noch haben ist Geschirr anziehen und an- und ableinen, aber das wird geübt und ist ja wirklich eine Miniproblem, Feli wirft sich dabei auf den Boden, sobald sie alles anhat gehts fröhlich lose.
 
Feli wiegt momentan 13 Kilo und ist max. 45 cm (genau kann ich im Moment noch nicht messen, sobald ich komme will sie das Bäuchlein gekrault haben:-))).
Die Zaubermaus ist völlig unkompliziert, sie kann ich mir überall vorstellen, sie braucht nur unbedingt Menschen die viel viel viel Zeit zum schmusen haben.
Feli läuft auch sehr gerne (seit heute ohne Leine) und achtet selbst darauf, das sie beim Rudel bleibt. Heute hatte sie das erstemal ihre fünf Minuten und ist wie eine Doofe über die Felder getobt ein kleines bisschen spielt sie auch schon mit Dolino, er wird ihr aber schnell zu dolle und das mag sie nicht.
Von Tag zu Tag wird die Maus fröhlicher und lacht und stupst uns mit nassen Küssen in der Früh wach damit sie zwischen uns unter die Decke kriechen kann, bleibt die Nacht über aber brav in ihrem Körbchen, sie ist so herrlich brav und lieb das sie eigentlich kaum auffällt.

 

 http://youtu.be/wqs6slYtXQk

 

 

Update 15.08.2014

Feli ist gestern bei uns angekommen, mitten ins Leben. Am Flughafen war sie noch sehr ängstlich und wollte gar nicht aufstehen, wir haben sie zum Auto getragen, wo sie sich winzig klein in der Box gemacht hat.
 
Daheim angekommen ist sie ganz vorsichtig ins Haus Zusammenführung mit unseren drei Hunden hat 5 Sekunden gedauert, alle superfriedlich. Ich hab Feli gefüttert und dann wollte ich sie zum ausruhen in ein extra Zimmer bringen mit Korb und Box und Ruhe, aber Feli will unbedingt am Familienleben teilhaben und hier ist es im Moment echt nicht leise mit der zweijährigen Tochter meines Freundes und seiner zwölfjährigen Nichte. Feli liegt mitten im Lärm und Trubel und schläft, wenn einer auf sie zukommt hebt sie gleich das Hinterbeinchen damit man ihren Bauch kraulen kann. Überhaupt ist sie unheimlich verschmust und menschenbezogen.
 
Als ich sie vor 3 Wochen im Tierheim in Patras gesehen hatte, hätte ich nicht für möglich gehalten, das sie so entspannt und zufrieden schon nach wenigen Stunden auf dem Kuschelteppich liegt.
 
Kindertest mit der Zweijährigen auch erfolgreich bestanden, sie geht der Kleinen sogar nach, nur wenns zu dolle wird weicht sie aus, kein Groll keine Gefahr (natürlich passen wir trotzdem auf:-))). Ein wunderschöner Hund mit einem ganz tollen Charakter zum knutschen goldig, wir alle sind schon ganz verknallt in ihre braunen Rehaugen.
 

 
 

Update 14.08.2014

Feli, ca. 2-3 Jahre alt, kastriert

 https://www.youtube.com/watch?v=orDsWDmp3sY

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de