Update 18.08.2014

Fedra fühlte sich sofort zuhause und ist total aufgeschlossen gegenüber Neuem. Morgen gehen wir zum Ersten mal mit ihr zu einem Erziehungskurs für kleine Hunde. Dann kann sie auch andere Hunde kennenlernen und wir können uns einige hilfreiche Tipps geben lassen. Fedra lernt schnell und "Sitz" und "Platz" kann sie schon ganz toll umsetzen. Wir nehmen sie im Moment noch mit zur Arbeit, um sie nicht so lange alleine lassen zu müssen. Aber einige Minuten schafft sie das schon.
Wir sind total froh, dass wir der Süßen ein neues zuhause schenken durften und möchten uns auch bei Ihnen noch einmal herzlich für alles bedanken! Es ist wirklich toll, dass es Menschen gibt, die sich so engagieren!

 

 

Update 08.07.2014

Fedra, ca. 3,5 Monate alt

Eine Tierschützerin hat uns um Hilfe bei der Vermittlung von Lila und ihren zwei Geschwistern gebeten und uns folgende Beschreibung geschickt:

Fedra und ihre Geschwister wurden gleich nach ihrer Geburt liebevoll von ihrer Mutti und ihrem Herrchen versorgt, in einem schönen sauberen Körbchen, in einer sicheren Umgebung und weit weg von Gefahren....NEIN!!

Ja in Deutschland vielleicht, aber hier sieht es doch ein wenig anders aus. Also noch mal von vorn:

Fedra und ihre Geschwister wurden gleich nach ihrer Geburt erst mal schön in eine Plastiktüte gesteckt, die dann fein säuberlich verknotet in die nächste Tonne geworfen wurde. So macht es der vorbildliche Grieche, wenn er seine Hunde los werden will. Warum auch nicht?!

Zum Glück gibt es aber auch noch ein paar Menschen, die das noch ein bisschen anders sehen! Am nächsten Morgen hat also eine nette Dame die vier wieder aus der Tonne gefischt, als sie ihren Müll wegschmeißen wollte. Einer der Welpen hatte nicht überlebt, aber Fedra und ihre Geschwister hat sie mit viel Liebe, Fläschchen geben und schlaflosen Nächten durchgebracht. Da sie nicht möchte, dass ihre "Babies" ein ähnliches Schicksal erleben, hat sie uns nun gebeten, ob wir die drei nicht in Deutschland vermitteln könnten, da sie die Kleinen nicht selbst behalten kann, weil sie selbst auch noch andere Streuner hat und sich die Nachbarn sowieso schon über die zu vielen Hunde beklagen.....

In zwei Wochen bekommen die Kleinen, die etwa eine mittlere Größe haben werden, ihre zweite Impfung und sind dann auch schon reisebereit.

 

 
 
 

 

 
 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de