Update 21.02.2012

Hallo liebe Frau Düser,
wir hatten lange keinen Kontakt, aber ich möchte Ihnen mitteilen, das es uns
beiden supergut geht!!!
Jojo ist so ein Schatz und ich bin schrecklich verliebt in diese süße Maus.
Anbei sende ich Ihnen ein Foto, dass zeigt wie lebensfroh sie in das Jahr
2013 gesprungen ist.
Meiner Tochter Lina ist dieser Schnappschuss gelungen.
Jojo hat immer noch ihre Baustellen, denn auf Menschen, die sie nicht kennt
kann sie prima verzichten. Aber in Minischritten geht es weiter vorran...
 

 

 

 

Upadat 17.02.2012

 

Hallo liebe Frau Düser,
Jojo macht zur Zeit Riesenfortschritte und bringt soooooo.. viel Freude in
mein Leben:) Am Strand spielt sie ausgelassen mit anderen Hunden und läuft und rennt und freut sich ihres Lebens!!! Unglaublich,wie sie sich verändert hat...Auch die kalte Zeit hat gut überstanden.
Anbei ein paar Bilder von ihr. Sie glauben gar nicht, wie froh und glücklich dieser kleine Hund mich macht. Ich kann sie am Strand und auf manchen Wegen im Wald schon frei an der Laufleine laufen lassen.
Und wenn ich pfeife kommt sie zurück und zwar gerannt - mit fliegenden
Ohren. Mein Herz läuft über, wenn sie so unbeschwert ist...
Auch ihre Angst gegenüber Menschen verändert sich ganz langsam und schlägt langsam in Neugierde um. Nun ja, es geht voran und das ist wunderbar. Ich hoffe Ihnen und Ihren Tieren geht es gut!
Bis Ganz bald ...

UPDATE 05. September 2011

 

 

hallo frau dueser!
im namen meiner mutter sende ich ihnen die aktuellen bilder von farina/jojo. ihr geht es wirklich gut und sie macht von tag zu tag fortschritte. wir sind sehr froh, sie wieder bei uns zu haben und diese anstrengende zeit überwunden zu haben.
viele liebe grüße

 

 

UPDATE 27. JULI 2011

Überglücklich haben wir heute die Nachricht erhalten, dass Farina gefunden wurde. Unser Dank richtet sich besonders an Farinas Familie, die unermüdlich nach Ihr gesucht haben und Alles getan haben, um Sie letztendlich nach Hause zu holen.

UPDATE 10. JUNI 2011

Jetzt wird die Maus schon 9 Tage vermißt - es ist einfach nur traurig.

UPDATE 30. MAI 2011

Wir haben Fotos :-)))

 

 

 

UPDATE 22. MAI 2011

Wir haben Post :-)))

Hallo Frau Fortwänlger,
wir waren um halb sechs zu hause. Farina hat draußen gepieselt und liegt nun mit Jetlag im Flur - leider in eine ecke gedrückt. Aber in unbemerkten Momenten erkundet sie alles. Sie ist sehr aufmerksam und lässt sich streicheln. Sie hat auch gefressen und getrunken. Sie ist supersüß und fasst hoffentlich bald Vertrauen.
Vielen vielen Dank, daß Sie sie geholt haben.

glg

Ute Be

UPDATE 21. MAI 2011

Farina ist gestern sicher in Düsseldorf gelandet. Unsere Teamkollegin Martina hat die Maus in Patras abeholt.

Farinas Familie hat sehnsüchtig auf die kleine Farina gewartet, um sie dann, in ihr zukünftiges Zuhause nach Kiel zu begleiten.

Wir werden berichten :-)))

UPDATE 22. März 2011

Grosse Gefahr - Alfi, Farina und Alkis - sollen ausgesetzt werden, weil die Pflegefamilie umzieht und für diese 3 Fellnäschen nicht mehr zur Verfügung steht.

Das wäre das Todesurteil für diese 3 Hunde.

Wir suchen dringend Familien!

UPDATE 03. März 2011

Farina geht es gut, sie ist eine ängstliche, kleine Maus, die so dringend mehr menschliche Wärme benötigt.

Schaun Sie sich an, wie die kleine Maus lebt - es ist einfach traurig.

Wir sind uns sicher, dass sie ihre Ängstlichkeit verliert, wenn sie in den richtigen Händen ist :-))))

UPDATE August 2010

FARINA (links im Bild) und ihr Bruder ALFI.

Beide sind noch sehr scheu - in ihren Familien würden sie ganz sicher ihre scheu verlieren.

Liebe ist das beste Mittel, die Vergangenheit hinter sich zu lassen.

Farina

Farina - sie  und ihre 3 Geschwister -Andreas, Alfi und Robinson - entkamen einer großen Gefahr!!!!


Farina (links im Bild)  lebte mit ihrem Rudel, auf einem dicht bewachsenen Streifen, an den Bahngleisen von Patras.
In diesem Dickicht leben - so schätzen die Tierschützer - ca. 40 Hunde in    3 Rudeln.

Sie haben alle bittere, leidvolle Erfahrungen mit Menschen gemacht und sind deshalb sehr scheu.

Das Gelände liegt sehr dicht an den Wohnhäusern gut situierter Griechen und denen sind die Hunde ein Dorn im Auge.
So wurde schon mehrfach Gift ausgelegt und einmal wurde sogar versucht, die Verstecke der Hunde anzuzünden.

Aber es gibt auch Anwohner, die an der Mauer, die das Areal umgibt, eine Futterstelle eingerichtet haben.
Dadurch haben die Tierschützer, die Möglichkeit, wenigstens die Welpen zu retten, denn der Hunger treibt sie zu diesen Futterstellen.

So wurden Farina  und ihre 3 Geschwister gefangen und in Sicherheit gebracht.
Sie leben derzeit bei einer tierlieben Griechin, wo sie allerdings nicht ins Haus dürfen!

Farina wünscht sich so sehr ihre eigene Familie und ein dickes Kissen,  in das sie sich einkuscheln kann.

Sie  ist zwar noch sehr schüchtern, aber so langsam kommt auch der Spieltrieb - und die Neugier durch, sie geht immer mehr aus sich heraus und entdeckt ihre sehr kleine Welt.

 

Wenn Sie Farina zeigen möchten, wie schön es sein kann, als Hundekind geborgen und geliebt in einer Familie aufzuwachsen, wenden Sie sich bitte an

 

 

 

www.patras-hunde.de

Tel.: 04624 - 45 15 10

E-Mail: renate.dueser@t-online.de

 

 

 

Renate Düser

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de