Update 17.02.2014

wir haben neue Fotos von Fanis aus seinem Zuhause bekommen :-)

 

 

 

Update 28.08.2012

 

 

Update 08.08.2012

Heute wurde Fanis von seiner Familie abgeholt wir wünschen ihm viel Glück.

 

Update 13.07.2012

Fanis ist einfach ein Goldschatz. Es gibt nichts Negatives über ihn zu
berichten. Er ist ein freundlicher, aufgeschlossener, anhänglicher, neugieriger,
fröhlicher, frecher und natürlich sozial verträglicher junger Rüde. Er liebt sie
alle, egal ob Erwachsene, Kinder, Hunde, Katzen, alle werden willkommen
geheißen, er freut sich über jede Begegnung, die sich ihm bietet, sogar die Igel
im Garten findet er klasse! Am 06.07.2012 wurde sein linkes Auge entfernt, es war leider nicht mehr zu retten. Tapfer hat er alles überstanden. Die Wunde ist sehr gut verheilt, nächsten Montag werden die Fäden gezogen. Er kommt mit seinem Handicap sehr gut zurecht, ausgelassen spielt und rennt der mit anderen Hunden, bewegt sich frei im Haus und Garten. Im Gelände passe ich noch auf, kann er in seinem Übermut schon mal etwas übersehen.
Fanis ist mit seinen 6 Monaten ca. 45 cm hoch und wiegt ca. 12 kg. Er ist
bereits stubenrein, schläft nachts durch (würde morgens auch gern länger liegen
bleiben) und läuft sehr gut an der Leine. Fanis hat einen sehr lieben Charakter
und er kann ohne Weiteres in eine Familie mit Kindern vermittelt werden.
Menschen, die gern Sport treiben und/oder mit ihm in die Hundeschule gehen
würden, wären ideal. Er hat sich unserem Leben hier absolut angepasst, macht keinerlei Probleme, sondern bringt viel Spaß und Freude hier her. Wenn er im Garten mit den anderen Hunden tobt, kann man beim Zuschauen schon mal die Zeit vergessen ...

 

 

 

Update 13.06.2012

Fanis befindet sich seit dem 08.06.2012 in Deutschland auf einer lieben
Pflegestelle. Hier zeigt er sich freundlich, verspielt, aufgeweckt und absolut
menschenbezogen. Er tobt mit den beiden Hündinnen, trifft neugierig auf andere Hunde, um diese sofort zum Spielen aufzufordern. Er ist ein richtiger kleiner Goldschatz, wenn man ihn sieht, muss man ihn einfach nur gern haben. Es ist eine Wonne, ihm beim Toben zuzuschauen.
Leider nahm sein linkes Auge in Griechenland Schaden, was genau passiert ist, wissen wir nicht, verletzt hat er sich jedenfalls nicht. Das Auge wurde falsch
behandelt. Ein Glaukom entstand. Nun versuchen wir, den Druck vom Auge zu bekommen. Wir werden dann entscheiden müssen, was mit seinem Auge passieren soll. Fanis wiegt knapp 8 kg und misst ca. 35 cm. Er ist ein richtig hübscher Welpe, die Fotos werden ihm leider nicht gerecht. Man muss ihn persönlich erleben, er wickelt alle mit seinem Charme um seine Pfote.
Er läuft schon sehr gut an der Leine, er liebt die Spaziergänge, gibt es hier
doch allerlei zu entdecken.
 

 

Update 08.06.2012

Fanis durfte heute nach Deutschland reisen und sucht noch eine Familie.

Update 06.06.2012

Fanis ist jetzt schon ca. 2 Wochen bei uns und man kann eigentlich nur Positives ueber den Kleinen berichten. Er vertraegt sich mit Hunden und Katzen, ist welpentypisch verspielt, ist nicht aengstlich, kann gut an der Leine laufen etc. In live ist er viel huebscher als auf den Fotos. Sein einziges Problem ist im Moment sein eines Auge: er leidet unter einem Glaukom und muss nun 3 mal taeglich Augentropfen bekommen gegen den zu hohen Augendruck. Wenn er in Deutschland ist muesste dann entschieden werden was mit seinem Auge passieren soll...

 

 

 

Update 09.04.2012

Fanis, Rüde, ca. 6 Wochen 

Dies ist der kleine Fanis. Fanis wird wahrscheinlich einmal mittelgross werden
(die Mutter hat eine Schulterhoehe von ca. 55cm, der Vater ist wie immer
unbekannt). Fanis Mutter wurde schwanger von der Strasse aufgelesen und hat ihre sechs Welpen bei der Tierschuetzerin in Egio bekommen. Ihren vorherigen Wurf hatte sie auf der Strasse bekommen und es wurden alle Welpen uebefahren :-( Sie sass dann tagelang neben dem toten Welpen, bis jemand gekommen ist und ihn entfernt hat. Die Tierschuetzerin hat darum beschlossen auch diese werdende Mutti aufzunehmen. Die Welpen sind gerade mal 6 Wochen alt, koennen also noch nicht ausreisen, aber es waere schoen fuer sie schon jetzt ein schoenes Zuhause zu finden, wo sie nicht in dem grossen Hunderudel untergehen... sie wachsen naemlich auch auf dem eingezaeunten Feld der Tierschuetzerin mit ca 40!! anderen Hunden auf, ohne die ausreichende Zuwendung, die so ein kleines Wuermchen benoetigt...

 

 


 

Gabi Bergel

www.patras-hunde.de

Tel. 05623/930300

Handy: 0176/44591258

gabi.bergel@gmx.de


 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de