Update 02.04.2017

Elias hat ein schönes Zuhause gefunden und durfte heute umziehen. Wir wünschen ihm viel Glück.

Update 26.03.2017

Der süße Elias durfte gestern auf seine Pflegestelle nach Deutschland reisen und wir haben den ersten Bericht und Fotos bekommen:

Nach dem Einrudeln mit unseren Hunden, Baden und Fressen hat Elias seine Geschäfte brav im Garten verrichtet. Die Nachbarskinder haben ihn herzlich begrüßt und obwohl er eine so lange Reise hinter sich hatte, hat er es genossen. Er kennt ja kein Haus und benimmt sich sehr anständig. Elias hat schön in seiner Box geschlafen, einmal musste er nachts raus, da hat er sich artig gemeldet. Er ist ein ganz freundlicher, aufgeweckter, neugieriger, verschmuster kleiner Kerl der sich anfangs in fremden Situation schüchtern zeigt. Fremden Menschen gegenüber zeigt sich Elias auch erst einmal zurückhaltend. Elias braucht Menschen die ihm anfangs etwas Zeit geben um Vertrauen zu fassen aber dann bekommt man einen ganz tollen Hund an seine Seite.

 

 

 

 

 

Update 14.03.2017

Zum Glück konnten Milla, Krümel und Elias zu einer anderen Pflegestelle wechseln, das Feld wurde ja für andere Notfälle benötigt.
Ich glaube in diesem Fall haben sie wirklich Glück gehabt, sie sind nun mit vielen weiteren Hunden in dem riesigen Garten einer Tierschützerin untergebracht, mit Familienanschluss :-)
Bisher waren sie leider doch viel zu isoliert von Menschen gewesen.
Elias hatte leichte Probleme mit Demodex, eine nicht ansteckende Milbe, welche oft bei Welpen vorkommt. Er wurde schon vor längerer Zeit behandelt. Elias ist jetzt ca. 36 cm groß und wiegt 6 kg.
 
Sie sind ganz fröhliche, nicht ängstliche Welpen, die allerdings auch nach dem Spiel ganz entspannt schlummern, wie man auf dem einen Video gut erkennen kann:
 
 
 

 

 

 

 

Update 27.02.2017

Elias, ca. 3 Monate alt, ca. 4 - 5 kg schwer, Rüde

Elias und sein Bruder Krümel wurden vor einem Fischgeschäft, in der Nachbarschaft der Tierarztpraxis in einem Karton ausgesetzt :-( Die Besitzer des Geschäfts sind mit ihrem "Geschenk" in die Praxis gekommen, da sie nicht wussten was tun mit den zweien. Zum Glück fand sich eine Tierschützerin, die ein eingezäuntes kleines Feld hat und die zwei aufgenommen hat. Es wäre ziemlich dringend, dass die Welpen bald ein Zuhause finden, die Tierschützerin benötigt ihr Areal für einen Notfall, eine alte kranke Hündin, die sie eigentlich dort unterbringen will. Beide Welpen sind nicht ängstlich, welpentypisch verspielt und freuen sich über menschliche Zuwendung.
 
 
Hier kommen Videos:
 
 

 

 

 

 
 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, Sonntags bis 18.00 Uhr und an Feiertagen ganztags)

 

 
 
Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de