Update 28.10.2013

Elena erfreut sich heute bester Gesundheit und ist ein einfach umwerfender Hund. Wir gehen mit vielen anderen Hundebesitzern spazieren und jeder einzelne davon würde tauschen.

Sie hört sehr gut, so dass sie generell frei laufen kann, sobald wir uns in Wald und Feld befinden und hat ein tolles Sozialverhalten.

Egal ob andere Hunde ein unsicheres, vorlautes oder sogar aggressives Verhalten zeigen, Elena bleibt ruhig, sicher und interessiert und, manchmal ist es unglaublich, danach wird geschnuppert, gespielt oder gerannt.

Kein einziger Hund hat bisher negativ reagiert. Selten und umwerfend!

Die Schrunden an den Gelenken, die sie zu Beginn aufwies, sind vollständig verschwunden. Ihr Gang ist jetzt normal. Sie ist sozusagen nicht mehr von einem Hund zu unterscheiden, der es von Anfang an gut hatte.

Das Gesäuge ist wieder etwas zurückgegangen und sieht heute wieder etwas besser aus. Die scheinbar überflüssige Zitze, die sie am Anfang aufwies, war ein Geschwür, dass wir schon vor längerer Zeit haben entfernen lassen.

Nicht bösartig- glücklicher Weise.

Was soll ich sagen, Oona und Elena scheinen restlos zufrieden und waren mit die besten Entscheidungen, die ich mit meiner Frau in den letzten Jahren getroffen habe. J

Wenn sich die Gelegenheit bietet und Sie oder einer Ihrer Mitstreiter einmal in unsere Nähe kommen, sind Sie herzlich auf einen Kaffee eingeladen.

Wenn Sie die Mädels einmal in Natura sehen könnten, würde Ihnen garantiert das Herz aufgehen.

 

 

 

Update 21.07.2012

Elena durfte heute nach Deutschland und ihre Familie war sofort begeistert von ihr. Sie haben bereits die ersten Fotos geschickt :-)

 

 

Update 19.04.2012

Elena, 4-5 Jahre

Sie sitzt im Tierheim von Akrata an der Kette :-( Sie hat eine Schulterhoehe von ca. 55 cm, von kraeftiger Statur und koennte eventuell ein reinrassiger Segugio Italiano sein. Deshalb wurde sie vielleicht auch - so wie sie aussieht - als Zuchtmaschine missbraucht. Sie wurde vor 2 Monaten in Egio von der Tierschuetzerin aus Akrata voellig abgemagert gefunden und kurzerhand ins Tierheim von Akrata mitgenommen. Sie wurde dort so weit es geht gepaeppelt, so dass sie nun schon sehr schoen zugenommen hat. Man sieht an ihren Beinchen ueberall noch Schwielen, da sie sicherlich in ihrem ganzen Leben noch nie auf einem weichen Kissen schlafen durfte :-( Das Tierheim
ist mit 120 Hunden voellig ueberfuellt und nun leben eine Vielzahl der Hunde -
so auch Elena - an Huetten gekettet. Die Chance all dieser Hunde ein eigenes
Zuhause zu finden ist so gering hier in Griechenland, einige der Hunde dort
leben schon seit Jahren dort! So hoffen wir das Elena nun vielleicht eine Chance
auf ihre eigene Familie in Deutschland bekommt!!! Sie ist sehr menschenbezogen und verschmust, und sie soll auch mit Hunden vertraeglich sein.
 

 

 

 

Renate Düser
www.patras-hunde.de

Tel.:   
04624 - 45 15 10
Mail:  renate.dueser@t-online.de

 

  

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de