Update 13.08.2016

Dojy jetzt Franzi darf bei ihrer Pflegestelle bleiben wir freuen uns sehr und wünschen ihr viel Glück.

Update 12.07.2016

Franzi/Dojy lebt sich ganz gut bei uns ein und wird von Woche zu Woche auch zutraulicher. Sie ist im Umgang mit anderen Hunde absolut unproblematisch und geht Ärger bzw. aufdringlichen Hunden aus dem Weg.  Zu Hause ist sie absolut unauffällig

und zurückhaltend. Franzi orientiert sich ganz stark an Frieda und bleibt auch immer in ihrer Nähe. Uns ist aufgefallen, dass sie sich im Wald bzw. auf Waldparkplätzen absolut unwohl fühlt. Sie steigt dann nur mit viel Überredungskunst aus dem Auto und braucht dann auch Anschwung, sonst bleibt sie einfach stehen
Sobald der Weg heller und breiter wird, ist es kein Problem, dann läuft sie hinterher . Meistens  gemächlich und etwas trödelig, dadurch ist Frieda aber auch etwas
ausgeglichener geworden.
Wenn wir dann an die Hundebadestelle kommen, dann setzt sie sich hin und schaut dem bunten Treiben zu und wartet bis Frieda sich im Wasser ausgetobt hat.
Manchmal geht sie mit den Pfötchen ins Wasser, aber eine Badenixe ist sie nicht.
Sie hat jetzt auch eine Super-Figur bekommen, richtige Model-Maße und ist dadurch auch viel beweglicher geworden. Ab und zu rennt sie sogar mit Frieda um die Wette und tobt mit anderen Hunden. Franzi wedelt auch jeden Menschen an der uns begegnet, lässt sich streicheln und genießt die Aufmerksamkeit.
 

 

Update 06.05.2016

Die süße Dojy durfte letzte Woche nach Deutschland zur ihrer Pflegefamilie reisen und wir haben bereits den ersten Bericht bekommen :-)

Mit unserer Frieda hat Dojy sich gleich gut verstanden . Die beiden spielen zusammen und toben durch den Garten. Im Haus liegen sie friedlich zusammen im Körbchen. Unser Kater hat sich von Dojy abschnuppern lassen. Die beiden mögen sich offensichtlich auch! Sie läuft ganz brav an der Leine, macht auch Sitz und bettelt nach Leckerlies. Anderen Hunden gegenüber ist sie erst etwas zurückhaltend, taut dann aber auf und spielt mit. Wir füttern den Wonneproppen erst mal etwas reduziert, auch die Belohnungshäppchen sind abgezählt.  Ich denke, dass sie durch die Bewegung auch etwas abnehmen wird. Wir gehen morgens eine kleine Runde und mittags + abends geht es in das Freilauf-Gehege. Das ist umzäunt und ausbruchsicher, da kann sie über 30.000 qm durch ein Kiefernwäldchen und über Wiesen flitzen. Abends legt sich Dogy brav ins Körbchen und schläft tief und fest durch. Wahrscheinlich ist sie durch die vielen Eindrücke einfach platt. Sie ist auch ein sehr kuscheliger Hund und schmust gerne, aber nicht nur mit uns, sondern auch mit Frieda! Sie ist ein richtiger Sonnenschein und sehr umgänglich!

https://drive.google.com/file/d/0B8Tds4aZHTAPT2lhYkpIX1BEU2M/view?pref=2&pli=1

https://drive.google.com/file/d/0B8Tds4aZHTAPekZNQXh6YWtIOG8/view?pref=2&pli=1

https://drive.google.com/file/d/0B8Tds4aZHTAPWXRJaVp1d0R0WjQ/view?pref=2&pli=1

 

Update 18.11.2015

Die Wiederholung des Bluttests gezeigt, dass Dojy inzwischen keine Leishmaniose mehr hat und somit auch keine Tabletten mehr benötigt :-)

Dojy ist eine sehr gemütliche Hündin... eventuell müsste sie etwas abnehmen, sie ist doch ein wenig rundlich und vielleicht deshalb etwas träge ;-)
Sie ist auf jeden Fall eine perfekte Anfängerhündin, sie liebt andere Hunde und auch Katzen, geht gut an der Leine und hat einen ruhigen Charakter. Sie ist eher unterwürfig, man sieht es auf den Videos: wenn man auf sie zugeht dreht sie sich oft auf den Rücken.
Und optisch hat sie auch etwas ganz Besonderes mit ihrer Schokonase und den Schokoaugen, passend zu dem Schokofell :-)
 
Hier ein paar Videos:
 
 
 

 

 

Update 22.06.2015

Dojy, ca. 3 Jahre alt, ca. 45 cm groß

Dojy wurde mitten auf einer stark befahrenen Hauptstraße von Tierschützern aufgelesen. Bluttests haben ergeben, dass sie unter Leishmaniose leidet, sie wird natürlich dagegen behandelt. Dojy hat einen eher ruhigen Charakter, benimmt sich ganz vorbildlich im Haus ihrer Pflegefamilie und ist schon stubenrein. Sie kennt auch Katzen, lebt mit weiteren Hunden friedlich zusammen und mag auch Kinder. Dojy sollte wenn möglich als Zweithund vermittelt werden. Sie hatte in Griechenland bereits ein schönes Zuhause gefunden und wurde zurück gebracht weil sie wahrscheinlich um ihr Rudel bei der Pflegefamilie trauerte.

https://www.youtube.com/watch?v=nSt1FiY0h2E

 
 

 

 

 

Claudia Sopjani

dog-fit@web.de

Tel. 0179/8373779

(Montags bis Samstags ab 19.30 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ganztags)

 

 

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de