Update 07.03.2016

Wir haben die traurige Nachricht bekommen, dass Dafni verstorben ist.

Update 16.03.2013

Liebe Frau Düser, liebe Ada

ich wollte mich ja noch mal nach dem Augenarzttermin melden. Dafni bleibt weiter in Behandlung, wir hoffen, daß die Linsentrübung durch die Augensalbe etwas reduziert werden kann.
 
Ansonsten ist Danfni bei bester Gesundheit, sie ist nun fast 6 Wochen bei uns, findet sich mit allem super zurecht, ist sehr lieb, macht einen glücklichen Eindruck und wir haben sie alle sehr gern. Die Küche und den Kühlschrank liebt sie sehr, spazierengehen und mit Freddy spielen auch, den Schnee mag sie nicht so sehr, wir aber auch nicht mehr.

 

 

Update 04.02.2013

Dafni durfte heute nach Deutschland reisen und sie hat ein schönes Zuhause gefunden. Wir wünschen ihr viel Glück.

Hier die ersten Fotos aus ihrem neuem Zuhause

 

 

 

Update 02.10.2012

Hallo ich bins eure Dafni, heute darf ich euch mal selbst schreiben vielleicht hilft es ja, dass ich endlich ein schönes Zuhause finde. Zur Zeit lebe ich einer Pension in Griechenland und die Leute dort haben mich richtig schick gemacht. Ich wurde gebadet was ich auch geduldig über mich ergehen gelassen habe. Ich bin zwar schon etwas älter, fühle mich aber noch gar nicht so alt. Ich gehe noch sehr gerne spazieren und bereite meiner neuen Familie bestimmt noch viel freude. Also wenn das jemand liest und mich ins Herz geschlossen hat meldet euch bitte bei meiner Kontaktperson.

 

 

 

 

Update 14.08.2012

Dafni lebt zur Zeit bei einer unserer Tierschützerinnen aber dort kann sie nicht mehr lange bleiben und müsste dann in eine Pension. Wir hoffen für unsere Hundeomi ein schönes Zuhause zu finden. Sie ist eine ruhige und liebe Hündin die es verdient hat noch eine schöne Zeit in einer Familie zu verbringen. Die Nägel die ihr ins Futter getan wurden um sie zu töten hat sie bereits bis auf zwei alle ausgeschieden.

 

Update 09.08.2012

 

Dafni ist ein richtiger Engel und schon eine Hundeomi. Sie wurde von einem Auto angefahren und hat viel geblutet. Maria und ich sind hin und haben sie in die Klinik gebracht. Da wurde festgestellt, dass Dafni Nägel geschuckt hat. Der Tierarzt hat erklärt, dass das neben vergiften eine andere Methode ist, Hunde umzubringen. Sie machen ihnen Nägel ins Futter. Man hat sie auf dem Röntgenbild gesehen, jetzt muss sie Dafni auf dem natuerlichen Weg ausscheiden. Als wir sie abgeholt haben, hat eine Frau gerufen, dass wir vorsichtig sein sollen weil Dafni krank sei und das wir uns an ihr anstecken könnten - die Idiotin. Wir haben ihr dann versucht zu erklären, dass da keine Ansteckungsgefahr besteht und dass der Hund Hilfe braucht. Dafni ist noch immer in der Klinik, weil sie sehr krank ist. Aber wir unternehmen alles um sie zu retten, damit sie noch eine schöne Zeit in Liebe und Fürsorge haben kann.
 

 

 

Renate Düser

www.patras-hunde.de

Tel.:   04624 - 45 15 10
E Mail:
renate.dueser@t-online.de

 

 

 

 

 

Patras Hunde e.V.    renate.dueser@t-online.de